Ramadan

    • Liproqq
      Liproqq
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.280
      Hey,

      demnächst steht soweit ich weiß der Ramadan an. Ich werde in dieser Zeit wohl in einem muslimischen Land sein und möchte mich ein bisschen an die Gepflogenheiten anpassen. (Ja, Integration)

      Ich habe mich ein wenig über den Ramadan schlau gemacht und wie das mit dem Fasten aussieht. Es ist ja so ziemlich wie beim Christentum von Aschermittwoch bis Ostern. Dazu kommt, dass man während des Tageslichts auf Flüssigkeit und Nahrung verzichten soll. Was mich da jetzt genau interessiert und worüber der Thread bitte handeln soll: Wie wirkt sich das ganze gesundheitlich aus? Ich selbst habe manchmal hypotonie und trinke über den Tag verteilt recht viel.

      Die religiösen Aspekte bitte außen vor lassen.
  • 22 Antworten
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Ich habe einen Kollegen, der kommt eigentlich ganz normal arbeiten während des Ramadans. (Bürojob)
      Ich meine, letztes Jahr hat er sich aber eine Woche Urlaub genommen, weil das im Sommer doch anstrengend ist.

      Ansonsten sehe ich aber keine gesundheitliche Einschränkung bei ihm.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      vorsicht Halbwissen: Als Reisender darfst soweit ich weiß ganz normal trinken und die ganze Sache etwas lockerer sehen.
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Sofern du selbst kein Muslime bist, verstehe ich nicht ganz, welchen Beweggrund du hast, dich da anzupassen. Ramadan ist ja nicht wie Schuhe vor der Haustür ausziehen, sondern ein religiöses Ritual, das man mit Überzeugung durchführen sollte.

      Und du würdest wohl auch nicht von einem Muslimen auf Deutschland-Urlaub erwarten, mit dir in die Kirche zu gehen und einen Rosenkranz zu beten. Im Gegenteil wäre es eher befremdlich, oder?
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Ich habe auch schon von sehr gläubigen Muslimen gehört, dass diese dennoch Wasser trinken, wenn sie irgendwo bei 40 Grad rumgurken müssen... Würde mir das ohne Flüssigkeit echt nochmal überlegen.
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      .
    • Liproqq
      Liproqq
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.280
      Kann man sich in der Zeit ohne Tageslicht überhaupt vernünftig ernähren, damit man genug Energie für den restlichen Tag hat? Im Winter, wo die Sonne nur 6-8 Stunden scheint kann ich mir das ziemlich einfach vorstellen, aber im Sommer sind's ja über 14 Stunden wie dieses Jahr. Meine Gewohnheiten sind sowieso eher auf viele kleine Mahlzeiten als wenige große eingestellt.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von flashfy
      ich kenn welche, die schlucken nichtmal ihre eigene spucke runter. bei mir sind viele moslems. abends sind die restaurants teurer weil alle fressen gehn und tagsueber muss man in der mensa nicht so lang anstehen.
      Quellen?

      Kann man sich in der Zeit ohne Tageslicht überhaupt vernünftig ernähren, damit man genug Energie für den restlichen Tag hat? Im Winter, wo die Sonne nur 6-8 Stunden scheint kann ich mir das ziemlich einfach vorstellen, aber im Sommer sind's ja über 14 Stunden wie dieses Jahr. Meine Gewohnheiten sind sowieso eher auf viele kleine Mahlzeiten als wenige große eingestellt.


      Ich bin zwar kein Muslim, aber es ist ja jetzt nicht so, daß die erst seit gestern Ramadan hätten. Scheint also zumindest soweit zu funktionieren, daß sie das durchhalten. Es wird aber (denke ich) im Sommer schon schlimmer sein, als im Winter. Wobei ja der Ursprung des Glaubens eher in Ländern mit hohen Durchschnittstemperaturen liegt.

      Ich stelle mir eh das Durstgefühl am schlimmsten vor.

      Da ich als Koch arbeite habe ich oft mit Muslims beruflich zu tun. So sehnsüchtig, wie die auf den Sonnenuntergang warten - und so laut die dann nach Futter rufen - ist es auf jeden Fall nicht einfach...

      Da der menschliche Körper sehr anpassungsfähig ist denke ich aber schon, daß Du auch in den paar Stunden die benötigten Nährstoffe zuführen kannst.

      Der Körper kann ja auch gut über einen längeren Zeitraum auf Sparflamme schalten. Siehe Diät und Jojo-Effekt...
    • AvonBarksdale
      AvonBarksdale
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 1.435
      beim fasten ind er küche zu arbeiten is aber wirklich das schlimmste ^^
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.642
      Einfach heimlich Essen, Trinken und Rauchen wie es alle machen :f_p:
    • ProJoe
      ProJoe
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 591
      Ich habe einige muslimische Arbeitskollegen.
      Die halten sich zwar auch daran, sagen aber, wenn es gesundheitlich bedenklich ist, sollte man trotzdem trinken.
      Gerade bei uns in der Geißerei kannst Du sonst ernsthafte Probleme bekommen.
      Außerdem sagte man mir, daß Kranke, sowie Schwangere sich nicht daran halten müssen.
      Ramadan ist kein Muss, sondern eine freiwillige Sache, die jeder Gläubige aber schon sehr ernst nimmt.

      Sofern man dadurch allerdings seine Gesundheit gefährdet, schadet es mahr als es nützt und ist demzufolge nicht erwünscht.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.792
      Original von h0nky
      Einfach heimlich Essen, Trinken und Rauchen wie es alle machen :f_p:
      :D true story
    • sTaTermi
      sTaTermi
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 1.011
      War letztes Jahr während der Ramadan Zeit in Abu Dhabi und man kann absolut nicht pauschal sagen, dass man als Tourist machen kann was man will während der Zeit.

      Es hängt davon ab, wie stark die Religion in den Ländern gelebt wird, am besten ist es, wenn du öffentliches Trinken/Essen vermeidest (also nicht mit der Wasserfalsche in der Hand rumrennen etc.) zu Hause kannst du afaik machen was du willst, aber es ist in solchen Ländern absolut nicht gern gesehen, wenn man öffentlich die religiösen Regeln bricht, auch wenn es nicht deine Religion ist.

      Gibt da auch zum Teil Regeln, dass man während der Zeit des Gebets (also wenn aus den Moscheen son komischer Typ rumjault) kein Autoradio etc. hören darf, wenn die Polizei sowas mitbekommt haben die da sehr wenig Verständnis, auch wenn du Touri bist.

      Würd mich da echt genau informieren, vielleicht bei Freunden die da Erfahrung haben.

      Auch unabhängig von Ramadan, z.B. darf man in Abu Dhabi die Paläste der Scheichs nicht fotografieren. Da wird man direkt von der Polizei eingecasht und bekommt richtig Probleme etc.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Was müssen die Moslems eigentlich machen, wenn sie sich in Polregionen aufhalten und zum Ramadan gerade mitternachtssonne herrscht?
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      Original von Knudsen
      Was müssen die Moslems eigentlich machen, wenn sie sich in Polregionen aufhalten und zum Ramadan gerade mitternachtssonne herrscht?
      dann dürfen sie weiterhin nichts essen und trinken, wieso sollten die regeln nicht für die polregion gelten ?
    • satisfaction
      satisfaction
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 906
      warum sollte man sich an ramadan halten wenn man kein moslem ist? hat auch nix mit integration zu tun wenn man es macht.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      doch hat es du musst dich ja nicht zur mittagszeit, auf nen öffentlichen platz stellen und dir ne kalte coke und ne snack reinziehen.
      einfach still schweigend für dich alleine essen und trinken und gut ists!
    • sTaTermi
      sTaTermi
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 1.011
      Original von satisfaction
      warum sollte man sich an ramadan halten wenn man kein moslem ist? hat auch nix mit integration zu tun wenn man es macht.
      Weil die Religion in entsprechend konservativen Ländern stark mit dem dort herrschenden Gesetz verzahnt ist und du entsprechende Strafen zu befürchten hast, wenn du dich als Touri nicht dran hälst.
    • satisfaction
      satisfaction
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 906
      Original von sTaTermi
      Original von satisfaction
      warum sollte man sich an ramadan halten wenn man kein moslem ist? hat auch nix mit integration zu tun wenn man es macht.
      Weil die Religion in entsprechend konservativen Ländern stark mit dem dort herrschenden Gesetz verzahnt ist und du entsprechende Strafen zu befürchten hast, wenn du dich als Touri nicht dran hälst.
      es wird keiner bestraft wenn er sich nicht an ramadan hält. (muss ja keiner mitkriegen)

      einfach still schweigend für dich alleine essen und trinken und gut ists!


      dann wird man nirgends probleme bekommen.
    • rainseeker
      rainseeker
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 147
      In den meisten muslimischen Ländern ist es wohl zu warm, dass es ohne Risiko ist, tagsüber nichts zu trinken, es sei denn du ziehst dich komplett ins Kühle zurück. Es hat niemand was dagegen, wenn du als ungläubiger Wasser trinkst. Es muss ja nicht die gropße Grillplatte für 2 Personen sein.
    • 1
    • 2