Ich spiele nur selten mein A-Game

    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.723
      Ich spiel gerade nur NL10 und gestern hatte ich mal wieder einen guten Tag. Laut EV +9 Stacks, positive Noshowdownwinnings, alles super.
      Heute habe ich anfangs derbe Pech gehabt und war schon wieder 5 Stacks unter EV.
      Dann habe ich gemerkt, dass ich ständig austime und es ist einfach alles schiefgegangen, dazu noch ein Gefühl, dass der Kopf nicht frei ist.

      Habt ihr irgendwelche Tips, wie ich mein Mindset verbessern kann.
      Ich habe heute gegen Schluss dann auch richtig kacke gespielt und mach jetzt mal wieder eine Pause.

      Bin grade am Bonus grinden und spiele sehr viel, weiss auch, dass ich das Limit schlage, aber irgendwie schaff ich keine 8 Stunden gutes Poker.

      Bin ziemlich frustriert.
      Wenn ich schlecht runne, muss ich immer noch eins drauflegen und tilten.

      Die roten Linie ist zwar auch schlecht, weil ich wirklich keinen Draw getroffen habe, aber trotzdem gerade in der 2. Hälfte auch schlecht gespielt.
      So sieht das dann aus, wenn ich gegen Ende (vorher hatte ich einfach wahnsinns Pech) anfange zu murksen.

  • 1 Antwort
    • Magerkwark
      Magerkwark
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2012 Beiträge: 1.992
      Ich würde dir mal raten weniger Tische zu spielen und dich weniger auf Boni und mehr auf die Winrate zu konzentrieren. Seitdem ich nur 4-5 Tische Spiele hat sich mein Spiel deutlich verbessert und bin jetzt vor kurzem auf NL 50 aufgestiegen.