Komme auf NL5 nicht vorran

    • Xyon666
      Xyon666
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 380
      Es ist seit Monaten des gleiche, jeden Tag spiele ich NL5 BSS 1-Table mit voller konzentration 1-3 Stunden lang, die tables sind geschickt ausgesucht nach den Aspekten:

      I. 9/10 Spieler
      II. avg Potsize maximal
      III. hände pro stunde gespielt maximal

      Pre Flop:
      Den BSS SHC halte ich streng ein, raises grundsätzlich auf 4bb+1bb pro limp, reraises auf das 3 fache des raises + calls des raises. Gegen einen Gegner wird grundsätzlich (falls keine vpip von über 80 vorhanden) ein donk oder ne conti gespielt.

      Postflop:
      wird alles weggeschmissen bis auf madehands und strong draws, ich beherrsche protection ziemlich gut und bette auch mal deutlich über potsize wenn nötig (set getroffen aber flop einfarbig hab ich mal 3x PS gebettet), wovon ich noch keine Ahnung habe ist pot control, aber ich denke nicht dass der Aspekt in NL5 eine große Rolle spielt

      Wenn ich treffe spiele ich grundsätzlich sehr aggressiv, ein Fehler ist das wenn ich sehr sicher bin die beste hand zu haben, manchmal im River zu hoch raise und dadurch Geld verschenke, diesen Fehler versuche ich zu beseitigen, ausserdem werde ich wenn ich denke dass ich die beste hand habe und der/die gegner alles schnell runtercallen manchmal unsicher und checke dann im river nur, ab und zu gehen auch mal bluffs daneben aber das ist eher selten und kostet wenn dann höchstens 1/10 stack.

      Mein Hauptproblem ist eigentlich dass sich meine Bankroll kaum von der Stelle bewegt, es läuft immer nach dem gleichen System ab... ich mache die ganze Zeit Gewinn in den spielen.. mal 0,5$ mal 1$ oder auch mal 1,5$ bis 2,5$... verdoppeln ist eher selten der fall... und dann wenn meine bankroll gerade in ner guten lage ist verlier ich ein komplettes stack mit erstklassigen blättern gegen noch bessere gut gespielte oder meistens eher schlechtgespielte glücksblätter, ein typisches beispiel Hero KQs sb, Villain K9o utg+2, board 9K3K8 all in und stack weg.

      Eigentlich sind in NL5 fast nur Fische aber wenn mans dann mal spielt und Gewinn erzielen will ist es gar nicht so einfach wies aussieht, haben noch andere Leute Probleme mit NL5? Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich? :D
  • 24 Antworten
    • Alron
      Alron
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 401
      Als ich von SSS auf BSS gewechselt bin kam ich mit NL5 auch gar nicht klar, zum Glück war meine BR groß genug für NL10 da lief es um einiges besser, vlt weil ich das Limit schon kannte.

      Zum II.Kriterium:
      das heißt doch daß die Contis nicht ziehen und wohl viele Maniacs & Callingstations unterwegs sind. Da musst du dein Spiel anpassen damit es profitabel wird.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      ganz einfach spiele mehr Tische !

      Wenn du halbwegs gut spielst hast du auf NL5 ne winrate von 10BB/100

      sprich auf 100 händen machst du longterm ca. 40 cent gewinn .
      Da eventuell noch ein paar leaks vorhanden sind könnte es auch etwas weniger sein .
      Wenn du nur einen Tisch spielst dauert es aber ewig bis du ne halbwegs aussagekräftige Handanzahl gespielt hast ...

      Also ruhig ein paar tische dazunehmen , wenn du den SHC halbwegs draufhast dürften 4 kein Problem sein , mit weiterer Übung sind dann bis zu 9 Möglich .
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Ich hab grad über 30K Hände mehr oder weniger break even gespielt. Das kann passieren. Wenn Du nur einen Table FR spielst, brauchst Du ja Monate für 30K Hände.

      Und, über PS betten macht man auch nicht. Wenn er den Flush hat, verschenkst Du Geld und zum Protecten reicht auch PS. Wenn Du protectest, ist es ja nicht schnlimm, wenn er callt. Er callt ja ohne die Odds, also macht Du Gewinn.

      Es ist immer sehr auffällig, wie viele Leute mit nem FD PS-Bets callen und dann am River folden. Kannst dann auch den River checken, wenn der FD nicht angekommen ist. Viele versuchen dann einen Bluff und Du bekommst mehr Value.
    • Thymba
      Thymba
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 65
      Original von tzare
      ganz einfach spiele mehr Tische !

      Wenn du halbwegs gut spielst hast du auf NL5 ne winrate von 10BB/100

      sprich auf 100 händen machst du longterm ca. 40 cent gewinn .
      Da eventuell noch ein paar leaks vorhanden sind könnte es auch etwas weniger sein .
      Wenn du nur einen Tisch spielst dauert es aber ewig bis du ne halbwegs aussagekräftige Handanzahl gespielt hast ...

      Also ruhig ein paar tische dazunehmen , wenn du den SHC halbwegs draufhast dürften 4 kein Problem sein , mit weiterer Übung sind dann bis zu 9 Möglich .
      #2

      Kann ich nur bestätigen. Ich habe überhaupt erst ein Gefühl für die normale Varianz im Poker entwickeln können, als ich angefangen habe an 4 Tischen zu spielen. Dann merkst du halt wie's meistens läuft: an zwei Tischen einen netten Gewinn gemacht, an einem +-0 und am 4.Tisch vielleicht etwas Verlust, macht zusammen genommen immer noch Gewinn. Wenn du nur an einem Tisch spielst, kann's halt gut sein, daß du dich lange nicht von der Stelle rührst (Bankrolltechnisch gesehen), außerdem ist dann die Versuchung recht groß, die ein oder andere Marginal Hand zu spielen, wenn man ansonsten carddead ist (war zumindest bei mir so ;) ).
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von Xyon666
      III. hände pro stunde gespielt maximal
      kuck nach minimal so hast mehr callingstations + schlechte spieler dabei die dir die kohle zuschippern.
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      find nl5 bss auch gerade blöd. ich krebs seit 15000 händen zwischen 95 und 115 dollar rum, während ich mit den ersten 10000 von 50 auf knapp 100 hoch bin. wenn ich in 15-20k händen immer noch nicht über 150 bin, cash ich aus und hör auf.
      immerhin sammle ich n paar partypoints.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      NL5 17BB/100 auf 50k hände ... denke grad auf so nem limit sollte die edge swings ausgleichen.
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      Original von PokerPaulMainz
      find nl5 bss auch gerade blöd. ich krebs seit 15000 händen zwischen 95 und 115 dollar rum, während ich mit den ersten 10000 von 50 auf knapp 100 hoch bin. wenn ich in 15-20k händen immer noch nicht über 150 bin, cash ich aus und hör auf.
      immerhin sammle ich n paar partypoints.
      Auf NL5 15K Hände break even klingt nach leaks, hast schon mal ein paar Hände bewerten lassen?
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      hin und wieder poste ich schon hände, zu denen ich gerne "professionelle" kommentare wüsste. ich glaube aber, dass es nichts bringt, jede 500ste oder 1000ste Hand analysieren zu lassen - bzw. sehr wenig. ich denke, dass die verbreitetsten leaks kleine leaks sind, die sich aufsummieren und derer man sich selbst nicht einmal bewusst ist, und die vor allem bei vielen gespielten händen auftreten - ein call zuviel alle 30 hände und schwupps.
      vielleicht liegt es auch am 6-tabling. wiederum andererseits könnte es auch zusätzlich die varianz sein, die zur zeit die gewinne drückt. wer weiss, wer weiss. ich schau mal.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      viele hände kann man sich selber in ruhe ansehen.

      haben die odds und implied odds für meinen draw gereicht?
      wäre c behind bei der blank am turn nicht besser gewesen?
      valuebet TPTK am turn wirklich gut?
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      Original von dhw86
      viele hände kann man sich selber in ruhe ansehen.

      haben die odds und implied odds für meinen draw gereicht?
      wäre c behind bei der blank am turn nicht besser gewesen?
      valuebet TPTK am turn wirklich gut?

      diese basissachen sitzen inzwischen eigentlich schon, gerade die odds.
      zwar verlier ich hin und wieder ordentlich mit tptk, gewinne aber damit auch - hier sollte ich mir evtll. die pot control näherführen, denn da kann es gut sein, dass ich manchmal eine street zu spät aussteige und zuviel geld reinbuttere.

      check behind bei ner blank? kannste das mal kurz ausführen?
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      AQ raise, 1 caller.

      flop AT6 rainbow. villain callt deine flopbet.

      turn 2

      villain checkt zu dir. jetzt kannst du entweder nochmal betten oder c behind.
    • Xyon666
      Xyon666
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 380
      Na das sind ja ne ganze Menge Tipps, werd ein paar Sachen auf jedenfall mal ausprobieren... hatte ne ganze weile mit 4-tables gezockt aber der Gewinn hatte sich dort auf in grenzen gehalten, deswegen war ich ja erst wieder auf 1-table umgestiegen weil ich dachte dass ich dort eben besser Spiele als auf 4-table, ich werds jetzt nochmal mit Multitabling probieren, dieses blöde Limit muss doch zu schlagen sein.

      Wieviele Hände muss man normalerweise für nen Limitaufstieg veranschlagen? Also auch für andere limits und so :D
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Absolut unterschiedlich, da Poker auf kurze Zeit zu sehr vom Glück abhängt. Auf den unteren Limits sollten meist 20k reichen, manchmal auch deutlich weniger, machmal aber auch mehr, dann liegt es entweder an Leaks oder an etwas mehr Pech als normal.
      Ich würd mich aber da nicht unter Druck setzen und einfach aufsteigen, wenn es soweit ist, am Anfang würd ich schon mit einer kleinen positiven Winrate zufrieden sein.
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      behaupte nl 5 is mit deutlich mehr als 10ptbb zu schlagen...trenn dich relatib schnell von overpairs oder tptk in multiway pots...spiel connectors...unterlasse bluffs...betreibe setmining...und sonst...abwar6ten und teetrinken...wirste schon schlagen
    • Hardstyle155
      Hardstyle155
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 282
      Ich habe genau 3 Wochen NL 5 gespielt.
      Hatte ne Winrate von 18,x PT BB/100.
      Hab da meine BR verdreifacht. Aber ich bin von NL 10 auf NL 5 abgestiegen (schlechtes BRM und wollte es richtig machen). Am Anfang hab ich sehr viel Gewinn durch Agressives spielen gemacht weil mir die Beträge niedrig vorkamen (eigentlich ein Fehler). Später hab ich dann in BB gerechnet und mein Gewinn wurde deutlich kleiner aber das war eh schon kurz vorm Limit-Aufstieg.

      Also:
      NL 5 ist mit sehr viel Gewinn schlagbar. Ich finde sogar man sollte auf NL5 mehr mit Gefühl spielen als mit Mathematik.
    • Xyon666
      Xyon666
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 380
      Spiele auf NL5 sehr mit Mathematik, hatte heute eine recht erfolgreiche 6-Table Session die allerdings schlecht anfing und zwar mit dem folgenden üblen Bad Beat:


      0,02/0,04 No-Limit Hold'em [color:blue](10 handed)[/color]
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.7 by www.pokerstrategy.cc.

      Preflop: Hero is MP2 with 7:diamond: , 7:heart:
      UTG calls $0,04, [color:red]UTG+1 raises to $0,20[/color], [color:grey]2 folds[/color], Hero calls $0,20, MP3 calls $0,20, CO calls $0,20, BU calls $0,20, [color:grey]3 folds[/color].

      Flop: ($1,10) 2:heart: , 7:club: , 4:heart: [color:blue](5 players)[/color]
      [color:red]UTG+1 bets $4,74 (All-In)[/color], [color:red]Hero raises to $3,92 (All-In)[/color], [color:grey]3 folds[/color].

      Turn: ($9,76) 4:club:
      River: ($9,76) A:spade:


      Final Pot: $9,76

      Results follow (highlight to see):
      [color:white]UTG+1 shows [ Ah, Ac ] a full house, Aces full of Fours[/color]
      [color:white]Hero shows [ 7d, 7h ] a full house, Sevens full of Fours[/color]
      [color:white]UTG+1 wins $0.82 USD with a full house, Aces full of Fours.[/color]
      [color:white]UTG+1 wins $8.50 USD with a full house, Aces full of Fours.[/color]

      Habs dennoch geschafft die Session mit nem plus von 2,5$ und 13 PP (Queen Status) zu beenden, fand das recht zufriedenstellend :)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ich hab auf NL5 etwa 37000 händs gespielt.
      auf NL10 etwa 50000 hands.
    • kagifret
      kagifret
      Global
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 922


      Wenn man max. 3 Stunden am Tag einen Tisch auf einem Limit spielt wo man die die Blinds + Einsätze kaum mit einer Lupe sieht soll man sich nicht wundern wenn man nicht voran kommt...

      1 Tisch über längere Zeit auf NL 5 zu spielen halte ich grad mal für totalen Blödsinn...

      Ich würd NL 10 SSS spielen und zwar max. eine Woche lang, min. 6 Tables und dann kann man auf BSS umsteigen oder auf NL 25 SSS da man es in einer Woche auf NL 10 locker schafft 150$ zu robben.

      Dann kommt man mit seiner BR auch mal aus den Pötten... ein bissl mehr Zeit muss man allerdings schon investieren...
    • 1
    • 2