Benninnio

    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Einen wunderschönen guten Morgen!

      Mein Name ist Benjamin, bin 24 und ich habe mich vor ein paar Wochen hier bei Pokerstratety.com angemeldet.

      Mit Pokern beschäftige ich mich schon eine etwas längere Weile, habe, bevor ich mich hier angemeldet habe von jeder Pokervariante ein wenig mitgenommen, mal in FL reingeschnuppert, einige SNG´s gespielt und ab und zu auch mal den Weg in die Tunierwelt gefunden.

      Alles jedoch ohne wirklich Struktur in die ganze Geschichte mit einfließen zu lassen und dementsprechend waren dann auch die Erfolge.

      Dies soll sich jetzt allerdings ändern und der erste Schritt wird der NL Anfängerkurs sein.

      Ich habe mir schon einige Artikel durchgelesen, besonders der Artikel

      "Theorie - Aber wie?" von MiiWiin

      hat mir sehr gut geholfen, da ich wie gesagt immer sehr unstrukturiert an mein Pokerspiel gegangen bin.

      Momentan spiele ich auf Partypoker NL2 BSS, habe schon ein paar 1000 Hände gespielt und möchte aber nun mein Theoriewissen doch in den Vordergrund stellen, um mein Pokerspiel sinnig und kontinuierlich zu verbessern.

      Meine Ziele , erstmal für diesen Monat aufgestellt :

      1. Theoriewissen stärken, Bronzeartikel durcharbeiten, Anfängerkurs absolvieren.

      2. Ausbau der Bankroll, um dann im nächsten Monat, vielleicht auch schon mit Silbercontent den Aufstieg auf NL4 starten. Allerdings hat der Aufstieg auf NL4 im August nicht die größte Priorität. Da sollte schon das Theoriewissen drüber stehen.

      Ich möchte jetzt zu den Hausaufgaben kommen.

      Frage 1: "Aus welchen Gründen spielst du Poker"?

      Wenn man ehrlich zu sich ist, spielt sicherlich jeder Poker, um im Enddefekt damit Geld zu verdienen. Das kann natürlich auch ich nicht leugnen.
      Aber Poker ist auch ein Spiel der Psychologie und Mathematik, was es für mich so sehr interessant macht. Die Gedanken, Strategien und Überlegungen hinter diesem Spiel finde ich einfach sehr fesselnd.

      Mir macht es großen Spaß, auch wenn es momentan noch nicht so erfolgreich ist, mein Spiel zu analysieren und zu verbessern.

      Da man sich beim Pokern geistig und mental mit anderen Menschen misst (was man beim Onlinepokern ab und zu schnell mal vergisst), sollte man eben immer auf dem neusten Stand sein, genauso, wie auch in jeder anderen Sportart oder Lebenssituation.

      All das fasziniert mich am Pokern und deshalb spiele ich es auch.

      Ich möchte mich mit anderen Menschen messen können und verstehen, hinterfragen und analysieren, warum Entscheidungen besser oder schlechter sind, warum sie gefällt werden, wie sie gefällt werden und was es vielleicht noch für Alternativen gibt.

      Frage 2: "Was sind deine Schwächen beim Poker?"

      Meine größte Schwächen (habe ich ja schon angesprochen) waren bis jetzt meine Unstrukturiertheit, der Mangel an theoretischem Wissen und ab und zu auch die Ungeduld. Letztere habe ich an den Tischen schon sehr gut in den Griff bekommen, ersteres versuche ich jetzt, auch durch diesen Anfängerkurs zu verbessern.

      Frage 3: "Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?"

      Tight-Agressiv spielen bedeutet, seine eigene Handrange auf die starken Hände zu reduzieren und diese Hände dann aggressiv zu spielen.

      Aggressiv zu spielen heisst, seine Hände zu betten und/oder zu raisen und nicht behind zu checken und slow zu spielen (ist natürlich immer situationsabhängig (Boardstruktur, Gegner usw).

      Auf den unteren Limits wird man auf Dauer immer ausbezahlt, weswegen es wenig Sinn macht, schwächere Hände zu spielen.

      Ich hoffe das reicht erstmal an Informationen und ich freue mich schon auf die nächsten Lektionen.
  • 14 Antworten
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Ich möchte in dieser Stelle eine Frage an mich selbst stellen, die euch auch einen kleinen Überblick über das Geschaffte geben soll/wird:

      "Was hast du seit deiner Anmeldung bei "pokerstrategy.com" getan, um dein Spiel zu verbessern"?


      - Artikel gelesen und nachvollzogen :

      Anfängerbereich :

      Was ist die Bigstackstrategie?

      Wie spielst du vor dem Flop?

      und

      Wie spielst du nach dem Flop?

      Bronzebereich:

      Mathematik des Pokerns - Odds und Outs

      Mathematik des Pokerns - Implied Pot Odds

      Nach dem Flop - Du hast vor dem Flop erhöht

      Mitglied einer Lerngruppe :

      Lerngruppe

      Video´s:

      Fullring für Einsteiger von Fallout86

      Coachings :

      2x : No-Limit [Einsteiger] von paxis und SvenBe

      (kann ich jedem Einsteiger nur empfehlen)

      Hände ins Handbewertungsforum gestellt:

      An dieser Stelle möchte ich nicht alle aufzählen - man kann ja einfach meinen Namen suchen und dann findet man die Hände ;- )
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Habe gerade den 2. Teil des Anfängerkurses gestartet und mir das Video

      Preflop Play and Poker Math Basics

      angeschaut, um das Berechnen von Odds und Outs noch einmal zu wiederholen. Das Chart ist ausgedruckt und wird langsam weiter auswenig gelernt :) .

      Momentan bin ich an meinem Laptop, weswegen ich euch leider keine Graphen meiner gespielten Sessions zeigen kann.


      Habe vorhin vor dem Essen noch eine kleine Session gespielt.

      Dabei ist eigentlich nicht wirklich viel passiert - 2 Keyhands, eine davon ziemlich standard. Läge am Flop hier nur ein Ass, würde ich die Contibet sicher auslassen, da ich gegen 2 Spieler stehe und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass einer gehittet hat. Das 2. Ass am Flop mindert jedoch diese Chancen.

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.01/$0.02 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      UTG2:
      $2.06
      MP1:
      $1.97
      MP2:
      $1.81
      MP3:
      $0.89
      CO (Hero):
      $2.22
      BU:
      $0.50
      SB:
      $2.73
      BB:
      $1.78
      UTG1:
      $2.08


      Preflop: Hero is CO with Q, Q.
      2 folds, MP1 raises to $0.04, MP2 calls $0.04, MP3 folds, Hero raises to $0.16, 3 folds, MP1 calls $0.12, MP2 calls $0.12.

      Flop: ($0.51) 6, A, A (3 players)
      MP1 checks, MP2 checks, Hero bets $0.26, MP1 calls $0.26, MP2 folds.

      Turn: ($1.03) Q (2 players)
      MP1 checks, Hero bets $0.42, MP1 calls $0.42.

      River: ($1.87) 2 (2 players)
      MP1 checks, Hero bets $0.60, MP1 raises to $1.13, Hero calls $0.53.

      Final Pot: $4.13.


      Die zweite Hand ist schon ein wenig kniffliger, weswegen ich sie auch im Handbewertungsforum gepostst habe! Den Link findet ihr bei den Hausaufgaben.

      Frage 1: "An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?"

      Die erste Stelle, die ich für mich abgewandelt habe ist das Spielen von marginalen offsuited-Händen aus den Blinds (QJo, TJo), ausser ich komme dazu, first in zu stealen. Zu diesen Händen gehören auch die meisten Asse (Ax mit x<T). Diese Händespiele ich aus dem SB fast nie, da ich immer Probleme habe, sie oop Postflop weiterzuspielen.

      Suited Connectors spiele ich aus dem SB auch nur, wenn die PotOdds wirklich sehr gut sind, Preflop also ab ca. 3 Limpern.

      Solche Hände werden dann am Flop auch nur weitergespielt, wenn eine wirklich gute Hand getroffen wurde, also ab 2 Pair.

      Frage 2: "Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat"?

      JJ aus dem SB

      Bei dieser Hand hatte ich noch Preflop das Problem, dass ich bei mittleren Poketpaaren unsicher war, ob ich sie aus den Blinds heraus 3 betten soll oder nicht. Nach der Handbewertungs war mir dann klar, dass ich mich mit einer 3-Bet hier eigentlich nur gegen bessere Hände isoliere und deshalb hier die passivere Spielweise besser ist als die aggressive.

      Frage 3: "Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?"


             Equity     Win     Tie
      MP2    46.32%  37.92%   8.41% { AKo }
      MP3    53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Benninnio, willkommen in unserem Kurs.

      Zuersteinmal würde ich dich bitten, bevor du eine neue Lektion anfängst doch kurz zu warten, bis ein Coach sich die letzte angeschaut hat, damit wir die Übersicht behalten, und dann nicht wild mehrere Lektionen durcheinander diskutieren müssen. Bei der Lektion 1 ist das noch nicht so schlimm, da es zu dieser eh nicht so viel zu sagen gibt.

      Hier sieht diese soweit gut aus.


      Lektion 2:

      Bei deiner Hand bin ich mir nicht so sicher, ob mir die Contibet gegen 2 Spieler gefällt. Welche Hände callen dich denn da, die du schlägst, welche besseren Hände folden?

      Kommen wir zu den Aufgaben.

      Du spielst tighter als das SHC? Ich denke eigentlich nicht, dass dies nötig ist. Das SHC ist schon eine sehr tighte Richtlinie. Ich denke eigentlich eher, wenn du dich mit den Händen des SHCs unsicher fühlst, dass wir uns dann auf jeden Fall einmal dein Postflopspiel anschauen sollten.

      Ansonsten sieht die Aufgabe gut aus. Deine Hand diskutierst du ja schon fleißig mit Ghostmaster.

      Und die Equity in Frage 3 passt auch.

      Also von meiner Seite aus, Viel Spaß mit Lektion 3.
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Original von SpeedyBK

      Bei deiner Hand bin ich mir nicht so sicher, ob mir die Contibet gegen 2 Spieler gefällt. Welche Hände callen dich denn da, die du schlägst, welche besseren Hände folden?

      Bessere Hände, die folden gibt es in diesem Spot sicherlich keine, ausser, dass eine Nit hier seine Poket Kings folded - was aber wohl in den seltensten Fällen der Fall sein wird.

      Schlechtere Hände, die callen sehe ich allerdings schon. Sowohl Flushdraws als auch Underpairs zu meinen Queens, gegen die ich hier noch Value haben möchte.

      Aber sicherlich ist das auch ein Spot, wo man die Contibet auslassen und auf bessere Spots warten kann.


      Also von meiner Seite aus, Viel Spaß mit Lektion 3.


      Super, danke dir!
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Kommen wir nun zu Lektion 3.

      Habe heute die Strategieartikel gelesen und mir auch einige Videos aus dem Physologie-Bereich angeschaut - da gibt es ein paar gute Inhalte, die ich mir auf jeden Fall noch mal zu Gemüte ziehen werde. Ausserdem hab ich noch ein Live-Video aufgenommen, vielleicht stelle ich das hier auch noch rein... Könnte ja einer drüber schaun, wenn er es möchte :) (Vorausgesetzt, der youtube-upload funktioniert :( )

      Frage 1: "Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)"

      Vor dem Flop verteilt sich die Equity wie folgt :


      Equity Win Tie Loss Hand
      Player 1: 50,426% 50,018% 0,815% 49,166% KsQs
      Player 2: 49,574% 49,166% 0,815% 50,018% 3c3d

      Am Flop sieht unsere Equity dann ziemlich miserable aus:

      Equity Win Tie Loss Hand
      Player 1: 26,465% 26,465% 0,000% 73,535% KsQs
      Player 2: 73,535% 73,535% 0,000% 26,465% 3d3c

      Unsere Overcards sind dann ziemlich tot und wir sind nur noch auf Runner Runner aus.

      Frage 2: "Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)"


      No Limit Hold'em $2 (9-handed)
      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24
      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.
      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.
      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Zunächst einmal müssen wir festhalten, dass wir auf unseren Call am Turn nur Pododds von 3,1:1 bekommen, wir eigentlich aber mindestens 4:1 brauchen. Outs auf die Straight können wir uns hier nicht geben, da Villian die Straight schon geflopped oder geturned haben könnte, ausserdem jede 4, die wir benötigen würden, die Straight auf dem Board vervollständigen und uns jediglich einen Split bescheren würde.

      Villian hat nach dem Turnraise noch $1,48 behind, die wir beim Treffen des Flushes, sollten wir den Turn nur callen mit Sicherheit nicht gewinnen würden, da das Board dann für ihn viel zu gefährlich wäre und er wahrscheinlich check folden würde.
      Von daher können wir also einen Call am Turn schon ausschließen.

      Ich geben Villian hier folgende Turnrange:

      66-22, A4s, 64s+, 54s, 42s+, A4o, 64o, 54o

      Gegen diese Range stehen wir am Flop wie folgt da

      Player 1: 3,556% 0,000% 7,111% 92,889% AsJs
      Player 2: 96,444% 92,889% 7,111% 0,000% 66-22, A4s, 64s+, 54s, 42s+, A4o, 64o, 54o

      Ich stelle mir an dieser Stelle allerdings die Frage, ob ich die Range hier so richtig angenommen habe.

      Da der Flop nur gecheckt wurde, müsste man Villians Range hier noch um einige Hände erweitern.

      Wir haben seine Range am Flop nicht reduzieren können, weswegen also noch einige Bluffs in seiner Range sein könnten.

      Gehen wir davon aus, dass Villian ein sehr tighter Spieler ist, müssten wir die Range sogar noch ein wenig verändern. In diesem Fall würde ich die kleinen Asse und die suited-Karten noch streichen und ihn nur auf die Pokets reduzieren. Das würde dann zu folgendem Ergebnis führen :

      Equity Win Tie Loss Hand
      Player 1: 3,734% 0,000% 7,468% 92,532% AsJs
      Player 2: 96,266% 92,532% 7,468% 0,000% 66-22, A4s

      Geben wir Villian also eine tighte Range, stehen wir am Turn ziemlich schlecht da.

      Callen kommt nicht in Frage, da die Potodds zu schlecht sind -> Ergo spielen wir also RaiseAll-in oder fold.
      Gegen unknown würde ich hier den Turn denke ich folden, da wir uns keine Outs mehr auf die Straight geben können und die Hand nur mit dem Flush gewinnen werden (in den meissten Fällen).

      Frage 3: "Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      Hand 1
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, dann mal an die Lektion 3.

      Frage 1: Können wir schnell abhaken, die sieht gut aus.


      Frage 2: Ersteinmal:

      Zunächst einmal müssen wir festhalten, dass wir auf unseren Call am Turn nur Pododds von 3,1:1 bekommen


      Bitte an die Tafel und Vorrechnen ;) .


      Villian hat nach dem Turnraise noch $1,48 behind, die wir beim Treffen des Flushes, sollten wir den Turn nur callen mit Sicherheit nicht gewinnen würden, da das Board dann für ihn viel zu gefährlich wäre und er wahrscheinlich check folden würde.
      Von daher können wir also einen Call am Turn schon ausschließen.


      Müssen wir diese 1,48$ denn komplett gewinnen um einen profitablen Call zu haben, bzw wie viel Geld müssen wir am River überhaupt gewinnen, damit wir +Ev callen können?


      Frage 3: Das wird sich ein Handbewerter nochmal genauer anschauen, sieht aber auf den ersten Blick gut aus.
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Bitte an die Tafel und Vorrechnen ;)


      aah wie peinlich! Ich hab mich verschaut ! :)

      Die Potodds sind natürlich 4,1:1 ! Von daher würde der Call schon profitabel sein! Mir gefällt er hier aber aus den genannten Gründen trotzdem nicht.

      Müssen wir diese 1,48$ denn komplett gewinnen um einen profitablen Call zu haben, bzw wie viel Geld müssen wir am River überhaupt gewinnen, damit wir +Ev callen können?


      Ich werde mir den Artikel zu den Implied Odds heute noch einmal durchlesen und durcharbeiten!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Und wie schaut es?
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Naja, da der Call ja am Turn schon profitabel ist, brauchen wir gar weiter nicht über Implied Odds nachdenken.

      Implied Odds benutzen wir nur, wenn ein bestimmter Call gegen die Vorgabe der Potodds gemacht wird. Dann müssen wir uns die Frage stellen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass wir von Villian auf den kommenden Streets den Betrag noch bekommen, der uns bei unserem Call gefehlt hat.

      Die Formel dazu lautet :

      ImpliedOdds = (Momentaner Pot + Geld, das wir von Villian noch bekommen) / noch zu callender Betrag
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Original von Benninnio
      Naja, da der Call ja am Turn schon profitabel ist, brauchen wir gar weiter nicht über Implied Odds nachdenken.

      Moment, wo ist denn der Call profitabel?

      Wir können hier nämlich leider nicht mit den vollen 9 Flushouts rechnen. Da Villain hier auch ein Set haben könnte und dann mit der 3 :club: und 6 :club: ein Fullhouse machen könnte. Hätte er immer ein Set, dann hätten wir nur 7 Outs. Aber da ja auch noch andere Hände in seiner Range sind, können wir hier mit 8 Outs weiterechnen.

      Aber auch bei 8 Outs reichen die Potodds nicht, wenn ich mich nicht täusche. Was nun?
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Richtig, profitable ist der Call nicht!

      Wir brauchen am Turn Potodds von 5:1, bekommen aber nur 4:1.

      Das bedeutet, das wir über Implied Odds nachdenken müssen.

      22 Cent fehlen uns, die wir auf der folgenden Setzrunde noch von unserem Gegner bekommen müssen.

      Kommt unser Flush an, wird es sehr schwierig für Villian hier weiter zu spielen.
      Wenn er ein am Flop ein Set hat, wird er kommende Einsätze noch mitgehen.

      Bei anderen Händen wird es für ihn schon schwierig. Toppair oder andere Hände wird er wahrscheinlich checken, ich denke aber trotzdem, dass wir overall damit rechnen können, das fehlende Geld des Flops noch in den Pot zu bekommen und calle deshalb am Turn.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Damit ist diese Runde auch überstanden, viel Spaß bei der nächsten Lektion!
    • Benninnio
      Benninnio
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2012 Beiträge: 155
      Nach einiger Zeit des Wartens (Grund dafür ist ein Umzug) gehts jetzt erst weiter mit Lektion 4 ! :)

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      Hand 1

      Bin mir unsicher, ob ich die gesamte Hand bis zum River die Initative haben soll, in dieser Hand nimmt mir villian ja am Flop die Initiative, indem er mich raised

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Hand 1

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?




      Board: 8:heart: J:spade: 9:club:
             Equity     Win     Tie
      MP3    41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      CO     58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Ah Lektion 4, da kann ich mich sehr kurz halten :)
      Die Hände werden noch bewertet werden und die Equity ist korrekt, daher: Viel Spaß bei Lektion 5!