Was mache ich falsch? NL5 SH

    • Priester87
      Priester87
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2010 Beiträge: 2
      Hi,

      ich schaffe es einfach nicht auf NL5 gewinnbringend poker zu spielen. Ich hatte gehofft ihr könnt vllt. anhand meines graphen und der stats irgendwelche offensichtlichen fehler entdecken! Hier mal ein auszug (Es handelt sich dabei um Zoom):

      Mein Graph

      Und hier ein paar meiner stats:

      VPIP: 19,56
      PFR: 14,183
      3Bet: 4,59
      WTSD%: 18,18
      W$SD%: 50,13
      AGG: 2,26
      AGG%: 28,31
  • 8 Antworten
    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      -graph geht nicht
      -fr/sh
      -ss
      -anhand von stats lässt sich da null sagen
      -hands posten ist besser
      -keine badbeats, sondern spots wo du nicht weiterwusstest
    • apple37
      apple37
      Black
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 1.493
      wie viele hände hast du bis jetzt gespielt?

      stats sehen gut aus, bis auf den etwas zu geringen WTSD.
      tendenziell also minimal weniger richtung SD folden, mMN
    • Priester87
      Priester87
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2010 Beiträge: 2
      Der Graph müsste eigentlich gehen, es ist ein Link weil das direkte posten des bildes irgendwie nicht funktioniert hat.

      das sind jetzt die stats von shorthanded (steht im titel). Spiele mit vollem stack von 5 dollar (maximum).

      Und das ist jetzt ein Auszug von ca. 12k Händen... Es handelt sich um Zoom, das habe ich eben vergessen dazuzuschreiben!
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Für deinen niedrigen WTS ist dein W$SD zu niedrig. Kann an der SS liegen, aber auch daran, dass du nicht hart genug valuebettest und oft ausgedrawt wirst oder oft die beste Hand vor dem Showdown foldest. Vielleicht solltest du einfach nicht Zoom spielen und mal normale Tische antesten. Allegemein einfach weniger Tische spielen.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.638
      ich würd den 3bet wert größer machen :)
    • slothrop1701
      slothrop1701
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2010 Beiträge: 866
      An 1-2% 3bet wird es aber sicher nicht liegen, dass OP nicht gewinnen kann.

      Ich glaube, Stats zu beurteilen, ist auch gar nicht der richtige Weg. Auf NL5 sind die Spieler halt so schwach, dass auch mit weniger als optimalem Poker Gewinne drin sein sollten. Wenn du, OP, NL5 nicht schlägst, hast du einfach gravierende Fehler in deinem Spiel, die nicht mit 2% weniger oder mehr VPIP oder PFR zu lösen sind (ist nicht böse gemeint, wir waren alle mal an dem Punkt ;) ). Einzig was LLuq schreibt, stimmt wohl.

      Besserer Vorschlag: Stell ein paar Problemhände, die dich viele Blinds gekostet haben, ins Handbewertungsforum. Das dürfte dir mehr helfen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das zentrale Problem Priester87 ist in meinen Augen deine Herangehensweise an Poker. Klingt jetzt etwas wagemutig von mir, aber lasse mich erklären:

      Was mache ich falsch?


      Ist die falsche frage. Du solltest dich fragen:

      Wie kann ich gewinnen?


      => Wenn du hier mit Poker anfängst, dann wird dir eine extrem simplifizierte Strategie beigebracht. Diese Strategie kann aber kaum den Anspruch haben großartige Gewinne zu generieren, weil sie ansonsten von jedem genutzt werden könnte. Vor vielen Jahren war es möglich mit solchen Ansätzen viel Geld zu gewinnen, aber einfache Pokerstrategien gibt es mittlerweile schon mittags im TV zu sehen.

      => der "Trick" liegt also darin herauszufinden, warum grade DU gewinnen solltest.


      Eine Kategorisierung nur anhand deiner Stats würde mich zu folgender Schlussfolgerung führen - du gewinnst nicht, weil du zu passiv bist, wenn es drauf ankommt und Pötte groß werden und möglicherweise deine Gegner anfangen auch mal aktiv Geld zu investieren.

      Grundsätzlich ist mein Ansatz etwas gegnerspezifischer (deswegen spiele ich an den Tischen meistens auch ohne Stats) und ich versuche Schwächen im Spiel meiner Gegner zu identifizieren und diese Schwachpunkte anzugreifen. Das ist bei einem Spiel wie Zoom nur möglich, wenn du sehr viele Stats auf einen Spieler hast und daraus schlussfolgern kannst, dass er Schwächen im Spiel hat UND auch die Angriffstrategie kennst.

      2 Fragen:

      i) wie willst du Schwächen im Spiel deiner Gegner SCHNELL erkennen, wenn du deine eigenen Schwächen nur mit unserer Hilfe findest?

      ii) wie willst du die Schwächen im gegnerischen Spiel angreifen, wenn du sie möglicherweise gar nicht kennst?


      Du kannst deinen Skill immer nur relativ zu deinen Gegnern betrachten. Grade Anfänger überschätzen häufig ihr Können und betrachten sich grundsätzlich als König des Tisches mit dem alleinigen Recht Pötte zu gewinnen, wenn SIE denn einen Pott eröffnen. Jeder Verlust wird als Pech abgetragen und der Gegner ist sowieso ein Fisch. Grundsätzlich ist Selbstvertrauen keine schlechte Sache beim Pokern, aber der Objektivitätsfaktor ist entscheidend. Es geht nicht darum was du glaubst wie gut du bist, sondern wie gut du tatsächlich bist und wie gut du deine Gegner exploitest.

      Einfaches Beispiel was ungefähr 100% der Microlimitspieler falsch machen:

      Openraise mit AQo und der Flop kommt J84r. "Standardmässig erstmal Cbet machen" gegen egal welchen Spieler.

      Openraise mit K4s und der Flop kommt AT8hh. "Standardmässig erstmal Cbet machen, ist ja Axx Board" gegen egal welchen Spieler.

      Geldinvestitionen ohne zu Wissen warum diese Investitionen MEHR Geld generieren, ist das zentralste Leak vieler Spieler. Erstmal betten und dann gucken, ist das Motto viele Spieler.


      Wie bereits von meinen Vorpostern erwähnt liegt der Hase nicht in den Stats begraben (es gibt Richtwerte Statistiken u. Graphen Sammelthread), sondern in deiner Idee warum du überhaupt gewinnen solltest. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass du mir nicht in 3 Sätzen erklären kannst, warum du an den Tischen Gewinner sein solltest.

      Das "Problem" mit Stats ist grundsätzlich, dass es Durchschnittswerte sind. Im allgemeinen als "gut" betrachtete Stats sind gemittelte Durchschnittswerte von Gewinnern. Es wird aber auch Gewinner geben, die stark nach oben oder unten von diesen Durchschnittswerten abweichen und trotzdem gewinnen, weil ihre Idee die Gegner zu schlagen funktioniert.


      Um Zoom zu schlagen brauchst du ein so solides Grundspiel, dass du gegen den durchschnittlichen Spieler (d.h. gemittelt über alle Spieler auf deinem Limit) eine Edge benötigst. Wenn z.b. 50% der Spieler schlechter sind und 50% der Spieler besser sind als du, dann musst du gegen die schlechten Spieler MEHR gewinnen als du gegen die besseren Spieler verlierst (und dabei ist der Rake noch nicht berücksichtigt). Die meisten erfolgreichen Zoomspieler gehören jedoch zu den Top 20% oder sogar Top 10% der Spieler ihres Limits - d.h. sie sind in der Lage nicht nur 50% der schlechten Spieler zu schlagen, sondern auch einen Großteil der guten Spieler.

      Früher sah das mal anders aus - es gab so viele wirklich richtig schlechte Spieler, die mit ihrem Geld um sich geworfen haben. Heutzutage gibt es zwar immer noch viele "schlechte" Spieler, aber diese zu identifizieren ist schwieriger geworden, weil die Fehler häufig gar nicht mehr sooo offensichtlich ist. Auf NL10 wirst du vermutlich noch oft solche Spieler antreffen, die 60/10 Stats haben und 20 Aggression Frequency bei 0,8AF und sich jeden Showdown angucken, aber in den Lowstakes und Midstakes gibt es solche Spieler nur noch selten.

      Jetzt musst du dich mal fragen, ob dein Spielansatz bzw. dein Spielwissen überhaupt in der Lage ist, um erstmal sehr schlechte Spieler sehr gut anzugreifen und gegen bessere Spieler möglichst wenig Geld zu verlieren?

      3-Bet Wert von 5%: Deine 3-Bet Range ist eine extrem toplastige Valuerange. Ich denke zwar, dass dies noch profitabel spielbar ist, aber du könntest vermutlich mehr gewinnen, wenn du herausfindest wie deine Gegner auf 3-Bets reagieren.

      Callen, Reraisen oder folden sie?

      => ich vermute mal ganz frei, dass die meisten 4-Bets auf den Microlimits Value 4-Bets mit QQ+, AK oder sowas sein werden. D.h. deine Gegner werden mit allen anderen Händen callen oder folden. Wenn du bei einzelnen Gegnern identifizieren kann, was sie machen, dann kannst du daraus Kapital schlagen.


      WTSD%: 18,18
      W$SD%: 50,13


      Wie LLug schon sagte; du spielst auf der tighten Seite und bist mit sehr starken Grundmaterial ausgestattet. Es ist daher verwunderlich, dass du so selten am Showdown anzutreffen bist und gleichzeitig nicht irgendwo im Bereich W$SD 55%+ anzutreffen bist.

      Wenn ich mir deine AFQ% anschaue, dann vermute ich, dass du Postflop dazu tendierst sehr viele Pötte aufzugeben. Es wäre hilfreich, wenn du tatsächlich etwas mehr Details postest und vor allem interessiert mich in diesem Zusammenhang auch mal die Redline bzw. die Positionsbezogenen Werte für W$WSF.

      Zusätzlich würde mich dein Graph für Situationen interessieren in denen du NICHT der Preflopaggressor bist, sondern vor dem Flop gecalled hast. (exklusive All Ins)
    • BountyRanx
      BountyRanx
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2006 Beiträge: 397
      tl; dr

      aber an dieser Stelle ein Fremddanke dafür, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Deine Gedanken so ausführlich dargelegt hast. Das beweist, dass dieses Forum dank seiner gebenden und nehmenden Mitgliedern lebt.

      Ernst gemeint. :s_cool:
      Pokern kann ich leider immer noch nicht gut genug, um mir zuzutrauen, OP Tipps geben zu können.