Ist NL10 überhaupt "spielbar"?

    • schmidhansAA
      schmidhansAA
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 75
      Guten Tag die Herren und Damen Pokerprofis :D

      ich hätte da mal eine Frage: kann man auf NL10 überhaupt richtig Poker "spielen"? Die Frage hört sich komisch an, aber ich meine das so:
      Viele (die meisten) Spieler auf NL10 sind doch von der Handrange überhaupt nicht einschätzbar! Hier mal ein Beispiel was ich meine:

      - Ich halte 66 und limpe in den Pot (4 Gegner)
      - Flop: J76
      - alle checken und ich bette 3/4 Potsize
      - ein Call, ich setze ihn mindestens auf einen Buben, evtl auch noch AK
      - Turn: J
      - Gegner checkt, ich bette Potsize, er callt (was kann er haben? den Buben? also slowplay? oder immernoch overcards?)
      - River: A
      - Gegner bettet 2*Potsize
      - was tu ich in dieser Situation? Ich habe nur gecallet, weil ich ihn nach dem Flop auf den J mit mindestens König, wahrscheinlicher noch das A gesetzt habe. Damit hätte ich ja dann FH gegen FH verloren.
      - Ich gewinne und er zeigt AQ

      Was ist die Moral von der GEschichte? Wie habe ich mit sowas umzugehen? Keine Angst vor calls, weil die meisten eh nur Müll spielen? Hätte ich zum Showdown AI gehen sollen?

      Und solche oder so ähnliche Situationen passieren mir sehr oft... Deswegen würde ich mal gerne wissen, wie man auf diesem honk-limit die Gegner am besten einschätzen kann.
  • 35 Antworten
    • KarlMaxx1982
      KarlMaxx1982
      Global
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 912
      Wenn man NL 10 SSS spielt brauch man nicht viel "Einschätzen + Denken" ;)

      Push or fold !!! ;) ;) ;) Mit Poker hat das nicht wirklich viel zu tun... aber gewinnen kann man da trotzdem.
    • PushnPray
      PushnPray
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 5.387
      easy push river... dadurch dass es doch so fishes sind gehen die mit jedem dreck all-in. mit set/FH kannse immer broke gehen. außer wenn bei set 4 suited board oder ähnliches is
    • Emid
      Emid
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 605
      deswegen ist NL10 ja relativ easy gute hände werden ausgezahlt, kein Ahnung wo dein Problem ist :p
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      Ja, NL10 ist komisch.

      Was mich ganz kirre macht sind die unglaublichen Unterschiede zwischen den Spielern.

      Auf der einen Seite Spieler, die sich wirklich bemühen, vernünftig zu Pokern (Und mehr kann man von sich selber ja auch nicht behaupten, sonst wäre man ja schon auf NL100 ;) ).
      Und auf der anderen Seite völlig Verrückte, die meinen, mit Ten High die Nuts zu halten und alles runtercallen.

      Und dazwischen, damit es noch ein wenig interessanter wird, ein unglaublicher Mix an SSSler sowie Short Stacks, die nur keine Lust haben, mehr Geld an den Tisch zu nehmen.

      Das steigert die Varianz. Schaut mal in die Ergebnisse von Hasenbratens BRB. Der Gute spielt ausgezeichnet Poker, aber er hängt nun auch schon eine ganze Weile auf NL10 rum. Ich denke, das sollte jeden angehenden Pokerspieler ein wenig trösten, wenn es nicht so steil bergauf geht, wie viele Spieler es hier gerne vermitteln.

      Bis dann

      Tareb
    • Zeta
      Zeta
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      Wenn man ein guter Pokerspieler sein will, muss man dieses Limit einfach schlagen können, ist meine Meinung. Die Donks, die auf NL10 rumlaufen, sind die besten Kunden, die du überhaupt haben kannst, die Kunst auf NL10 ist es einfach, die "Big Mistakes" wie Sklansky zu sagen pflegt, zu vermeiden.

      Dann ist der Rest kein Problem, glaub mir. Und außerdem entwickelt sich dein Spiel ja (hoffentlich) immer weiter, so dass deine Gewinnwahrscheinlichkeit steigen wird. Denn irgendwann ist jeder Downswing zu Ende, man muss eben nur die Geduld und Disziplin haben. Ohne diese wirst du nämlich nie ein guter Pokerspieler.

      Außerdem kannst du dich deinen Gegnern doch anpassen. Schau dir einfach mal die Artikel über PT-Stats an, das wird deine Winrate nochmal nach oben korrigieren.

      mfg zeta
    • dasboesefranz
      dasboesefranz
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 391
      Wie Tareb schon sagte gibt es nicht "den" NL10 Spieler. Auf NL10 findest du alles: SSSS, Tags, loose Gegner, Tight-passives, Callingstations, Rocks und Vollhonks. Da kannst du kein Denkmuster von einem auf den anderen übertragen und das ist das gefährliche: Du kannst nicht bei jedem Gegner denken " Ach der hat je eh nix!". Also schau dir die gegner genau an, gegen die du spielst, Reads sind nunmal sauwichtig beim Pokern.
    • Faron
      Faron
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 209
      NL10 ist easy beatable. Für fast jedes Monster findet man einen Kunden. Die meisten Spieler sind da open books, also Lesebrille auf und ab gehts. ;)
    • Plumplori
      Plumplori
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 712
      Original von Faron
      NL10 ist easy beatable. Für fast jedes Monster findet man einen Kunden. Die meisten Spieler sind da open books, also Lesebrille auf und ab gehts. ;)
      Kann ich mich nur anschliessen.

      Die Kunden overplayen ihr TopPair so dermaßen, das du immer geht ausbezahlt wirst wenn du dein Set etc. triffst. Gestern Abend gings bei mir mit solchen Händen 4 Stacks up.

      Bin gespannt auf NL25 - hab ich bald erreicht.
    • Rabenstein
      Rabenstein
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 3.010
      Glaubt ja net, dass das mittelfristig besser wird wenn ihr aufsteigt.
    • Zeta
      Zeta
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      Original von Rabenstein
      Glaubt ja net, dass das mittelfristig besser wird wenn ihr aufsteigt.
      Besser im Sinne von "bessere Spielstärke der Gegner" oder im Sinne von "die spielen noch beknackter"...?
    • Rabenstein
      Rabenstein
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 3.010
      NL100 ist genausowenig "spielbar" wie NL10, was reads angeht und logisches Denken beim Gegner vorraussetzt.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      geht mir genauso ... unglaublich mit was da raises gecallt werden.
      ich unterscheide nur noch nach reasonable und vollhonks.
      vollhonks können wirklich anytwo haben, reasonable etwa meine range, je nach pfr und vpip.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Die hand allein ist schon geil... du hast das FH und setzt ihn auf Trips UND überlegst ernsthaft dort zu callen? contentnutzen ftw. =) wollt ich schon immer mal sagen ^^

      Btw.: AJ raised fast jeder Fisch preflop.

      Und zur Topic:

      NL10 ist wenn man sehr tight spielt absolut schlagbar. Auf monster warten und Gegner stacken. Mehr muss man gar nicht machen.
    • fmo01
      fmo01
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 539


      Und zur Topic:

      NL10 ist wenn man sehr tight spielt absolut schlagbar. Auf monster warten und Gegner stacken. Mehr muss man gar nicht machen.
      Und die Geduld zu warten haben die meisten hier offensichtlich nicht.
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      Nunja, mein Kommentar sollte nicht andeuten, dass man NL10 nicht schlagen kann.

      Eher sollte er zeigen, dass man sogar als fleissiger Leser der Strategieartikel und Poster in den Beispielhänden nicht zwangsläufig mit 10BB/100 durch NL10 durchrauscht.

      Vielleicht wollte ich aber auch nur meine miese Winrate erklären ;)

      Ich bin bei 25k Händen auf NL 10 immer noch nur bei 2bb/100. Sicherlich besser als nichts. Aber unter anderem auch wegen vieler Posts hier war ich anfänglich der Meinung, dass ich nach 15k Händen spätestens die BR für NL25FR haben müsste.

      Ich musste lernen, dass sogar für NL10 lernen wichtig ist. Und dass man auch mal schlecht spielt und es erst merkt, wenn man anschließend die Hände analysiert.

      Spieler auf NL10 sind Anfänger, dumm nur, dass das auch auf einen selber zutrifft. Diese Erkenntnis kann zuweilen 15k Hände dauern. Ich für meinen Teil habe sie nun.

      Man trifft sich auf NL25, aber erst bald

      Tareb
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      nl10 is reines abc value poker... brauchst keine reads und nix.
      einfach richtig auf set value spielen, dein TPTK richtig spielen und hände posten.

      meiner erfahrung nach unterscheiden sich die donks in späteren limits etwas. sie calln nicht mehr runter, sie pushn in einen 10BB pot wenn du die nuts hast :)

      ich fand das contibets meist gut reingehen wenn du HU bist am flop, und sonst brauchst dort eigentlich keine moves machen... also jetzt floaten etc.
      Weiß nich mal obs auf nl10 +ev ist mit draws die eine ~0.4 equity haben c/rai am flop zu spielen - da du wahrscheinlihc nich mal die nötige FE zusammen kriegst :)
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Problem bei NL10 ist, dass dich die Leute bei weitem nicht so gut ausbezahlen wie auf NL5. Beispiel, ich krieg 5 mal die AA, gewinn 5 mal die blinds. Oder treff mein Set und es gibt keine Action mehr ab dem Flop.

      Auf der einen Seite ist das Limit deutlich tighter und dann gibts wieder so voll honks, die dich mit A high am Flop all-in pushen. Hält man selbst nichts wirklich gutes foldet man da oft die bessere Hand, aber man weiß es halt nicht. Deshalb sind meiner Meinung nach reads auf NL10 schon sehr wichtig. Hab deswegen schon öfters all-in Hände gewonnen, weil ich wichtige Notizen zu meinen Gegnern hatte.

      Auch sollte man vorsichtig sein wenn TAGs preflop all-in pushen. Sie halten fast immer AA.
      Hab bisher zweimal so KK verloren und 3 mal AA gegen AA split Pot gehabt. Sprich preflop-all in gegen NL10 TAGs ist nur +EV wenn man selbst AA hält meiner Meinung nach.
    • DjKologe
      DjKologe
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 95
      Das ist die VArianz Rubenbauar, solche eine Phase hatt ich auch auf Nl10, da triffst du deine SEts mehrmals am Tag und es hat einfach mal keiner ne vernünftige Hand, nicht mal ein Horst, der dich ausbezahlt. Xk Hände später 5 stacks auf 1000 hände mit AA, SetvsTpTk etc...

      Auf Nl10 einfach geduldig weiterspieln, Augen auf und keine Scheisse bauen.
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      ja, ist halt pech. auf nl10 sollte easy 8 tabling drinnen sein... das gleicht die swings auch relativ schnell wieder aus (weil mehr hände gespielt)

      hab letztes mal zum spaß nl10 8getablet und bin ohne probs in 30min. 4 stacks up
    • 1
    • 2