[SNG] Auslassen von +EV calls unter Berücksichtigung des Future Game

    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Hidiho,

      Es geht um die Frage in welchen Fällen bewusst ( sehr ) viel tighter callen, um in den nächsten Händen die bubble weiter abusen zu können, was im fall call&lose nicht mehr möglich ist.

      Angenommen wir folden im folgenden Bsp. alles < +0,5% EV oder so um dann in den foldenden Händen any2 pushingspots (oder sehr loose pushes) mitnehmen zu können, die pro push wohl so um die +1,0% EV (oder zumindest mehr als durch einen knappen call in der Hand zuvor) haben dürften. Annahme dazu: Gegner pushen und callen nach nash. Zu sehen sind demnach im Bsp. die nashranges.




      Faktoren, die dafür sprechen:

      -BU und BB könnten kollidieren wenn Hero foldet, wir kämen uncontested itm
      -wir könnten zu nahezu 100% der Fälle in der folgenden Hand einen any2push aus dem SB machen
      -auch am BU könnten wir wieder sehr profitabel any2 pushen (in dieser Hand nicht der Fall aber gehen wir mal davon aus)
      -beliebig fortsetzbar so lange wir keinen push callen sich an der Gesamtsituation sonst nicht viel ändert

      Faktoren, die dagegen sprechen:

      -wir geben im Vakuum betrachtet EV auf
      -kollidieren die beiden anderen, sind wir zwar meist itm, der HU Gegner hat aber einen größeren stack als wenn wir gecallt&gewonnen hätten
      -es ist nicht leicht immer korrekt einzuschätzen, ob und wie stark sich das aufrechterhalten der bubble in ähnlichem Zustand positiv auswirken wird


      Mein Fazit:

      Imo macht es hier Sinn, einige der knappen calls ( evtl. im Bereich 0,1-0,5% EV) wegzulassen um in den zukünftigen Händen Druck aufbauen zu können.


      Fragen:

      -Was haltet ihr generell von dem Ansatz?
      -Wie verändert sich unsere Entscheidung wenn ich gegen 2 Regs oder 2 Fische spiele?


      :f_cool:
  • 3 Antworten
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.690
      Calls auslassen, die einen DiffEV von +0,5% haben. :f_eek:

      Kann es sein, dass du unterschätzt, wieviel ein Call mit +0,5% DiffEV wert ist?

      Bei 'nem 7$ HyperTurbo 6max sind das ~0,2$. Das heißt, wenn du 'nen RoI von 5% hast, musst du praktisch mehr als ein halbes SnG spielen, um den ausgelassenen Call wieder reinzuholen.

      Dann sprichst du davon, dass du nach der Hand zwei super profitable Any2-Pushes machen kannst. Wie das denn? Du sitzt ja jetzt im SB. Da bleibt dann nur noch der BU, um Any2 zu pushen.

      Desweiteren musst du, wenn du die Gegner nach Nash callen und pushen lässt, während du im SB sitzt, das auch für die nächste Hand im BU annehmen, und dann hast du nämlich plötzlich keinen Any2-Spot mehr, sondern kannst nur noch so 70% pushen.

      Wenn du aus dem Bereich bis 0,5% vielleicht bis 0,1% machst, kann man gegen Fische evtl. drüber reden. Gegen Regs kannste eher keinen Spot auslassen.
    • Palmero92
      Palmero92
      Gold
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 4.021
      Bin eher so der mtt'ler - finde die Thematik aber recht intressant.

      Was mich interessieren würde - wie groß ist der EV eines any2 pushes in diesem Spot überhaupt? (gesetzt wir kommen first in). Bin mir unsicher, wie ich das ausrechnen kann - aber mit einem Vergleichswert im Hinterkopf, ließe sich für mich das Problem leichter überdenken.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Das ganze fängt übrigens schon viel früher an als wenn man +ICM-Folds macht um die Bubble zu Abusen.

      Im gleichen Kontext zu Bubble-Abuse sieht man z.B. wenn man das Glück hat nen softes SNG/Turnier zu haben das die Leute viel zu agressiv/loose ihr Geld reinstellen.
      In solchen Games ist es z.B. superstandard das man eben mal knappe +EV Spots weglässt weil danach einfach noch soviele einfache klare(re) +EV Spots kommen.

      Beispiel wäre z.B. ein 1000$ Hyper-Turbo HU-SNG gegen nen Riesen Fish wo man mit 25BB +EV Pocket2er shoven würde ... Hat nen EV von +5$ oder so aber zu 20-25% ist das Game danach vorbei ...

      Letztendlich dreht es sich bei sowas immer um die Frage wieweit man die Situation am Tisch versteht.

      Das ganze setzt sich aber halt aus ner Menge Faktoren zusammen deren Summe dann vielleicht so einen Fold rechtfertig, viele Faktoren wurden da ja schon angeführt


      - Wie +EV wäre der Call/Push
      - Gibt es noch einen Fish am Tisch ? Falls Nein : ICM
      - Habe ich noch genug "Raum" im SNG um meine Edge auszuspielen ?
      - ICM-Situation nachdem ich den Spot auslasse ? Besser ?
      - Wie verbessert sich die Chance das ich halt ITM komme ohne selber das Risk einzugehen mich zu Crippeln/Busten

      Und das sind alles so Dinge die kann man schlecht berechnen ? Wieviel Fehler macht den der 40/5 Fish im Vergleich zum 40/35 Fish vs 20/18 Reg ? Wieoft werde ich danach durch nen +EV "Setup" commited ? Wie loose ballern sich die anderen den raus und ich komme vllt relativ einfach ITM ?
      Wie loose Openraise ich überhaupt an der Bubble ? +EV vs. Varianz im Chipstack etc.


      Das ist definitiv eine der schwereren Fragen wenn man ein wenig bei SNG ist und sein Spiel verbessern will, gerade deshalb kann ich alle SH-SNG Spieler nur nochmal ganz herzlich einladen

      [-> 6max Non+Turbo <-] Handhistory"blog"

      So genug Werbung gemacht ;)

      :diamond: D4niD4nsen :diamond: