Preflop Brokeranges

    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Ich zerbreche mir seit Ewigkeiten den Kopf über Brokeranges der Gegner.
      Ich spiele seit ca 1 Jahr auf Stars NL25 bis NL50 FR.
      Meine Stats sind ca:

      VPIP 15
      PFR 13
      3Bet 5
      FT3bet 68
      WTS 28

      Nur damit ihr etwa mein "Erscheinungsbild" am Tisch seht.

      Auf Stars ist es normalerweise so dass viel gebluff 3bettet wird aber nur mit AA/KK außerhalb der Blinds broke gegangen wird solang es keine krasse History gab.
      Voraussetzung ist es ist ein mind 100BB Reg.

      Oft wird auch garnicht mit KK broke gegangen sondern eine 3Bet nur gecallt / 4Bet gecallt.
      Ist ja auch völlig normal wenn die Brokeranges bei AA/KK liegen dass man mit KK nicht dagegen broke geht.

      DH wenn jemand zB 5% gegen MP 3bettet foldet dieser 82% auf 4bets.

      Das Problem ist daran dass so ein Spieler ja nicht gegen Jeden in MP 5% 3bettet. Gegen manche Spieler 3bettet er 5% value und gegen manche eine depolariesierte Range von 5% (0,90% Value/4,1% Bluff)
      Gegen manche auch nur die 0,90% für Value oder 0,45%.(AA halt).

      Mein Problem ist dagegen zu spielen. Gegen eine Brokerange von AK/QQ in den Blinds zb kann man ja die benötigte Equity gegen diese Range nach einer 4 Bet noch ausrechnen die man braucht gegen diese Range mit seiner Hand. (sollte man am besten vor der 4Bet wissen ;) )

      Bei der AA/evtKK Range könne man sagen:"Super ich 4Bette den jedes mal wenn er so tight broke geht brauche ja nur bei 3bb or und 9bb 3bet 64% Foldeq bei einer 23BB 4Bet um BE zu sein.

      Mein Hud bei aussagekräftiger Sample sagt aber auf NL25 was anderes.
      Gehen wir mal von einer Mindessamplesize von 10k Händen von dem Spieler aus.

      Dann sieht der aggressive REG auf NL25 so aus.

      VPIP 16
      PFR 14
      3bet vs LatePosi 11% vs MidPosi 6% vs UTG 4%
      WTS 23
      FT3Bet 62
      FT4Bet 53


      Dies wiederspricht meiner These absolut das viele solche Spieler nur mit AA und manchmal mit KK broke gehen da der Foldto4Bet Wert so niedrig ist.

      Klar ich sehe ab und zu komische 4Bet calls und dann irgendwelche Folds welche diese Stats erklären könnten. Oder kommt der niedriege ft4Bet Wert zustande dass sie gegen andere Gegner looser broken weil sie weniger auf Stats achten und mehr auf Tableflow und Reads looserer Spieler zurückgreifen?

      Ich würde gegen mich halt mehr Bluff 3betten und nur mit AA broken. Dann hätte ich aber einen Ft4Bet Wert von weit über 65%. Den ich leider auch habe.

      Vielleicht gibt es hier ja einige Spieler die da mehr Durchblick haben oder selbst auf Stars NL25/50 spielen und mehr Erfahrung gesammelt haben.

      Das Problem kommt halt Zustande wenn man in dem Jahr zu viel gemasstablet hat und sich wenig mit den Gegnern ansich beschäftigt hat Preflop :f_frown:
  • 2 Antworten
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Achja warum diese ganzen Überlegungen? Gegen 3Bets IP kann ich gut spielen durch mehr calls IP. Möchte aber in Zukunft besser gegen 3Bets wo ich OOP bin spielen da callen meist suckt und der einfache Weg(fold) mir einen zu hohen ft3Bet Wert gibt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Grundsätzlich würde ich 3-Bet Werte um die 5% nicht als sonderlich hoch betrachten. Wenn du dir mal vor Augen führst, dass

      QQ+,AKs,AKo

      2,5% der möglichen Hände ausmachen, dann sind 5% einfach genau diese Valuerange + ein bisschen lighte 3-Bet und/oder Bluff 3-Bet.


      In den ganz modernen Trackingprogrammen kannst du dir gezielt Stats von deinen Gegnern anzeigen lassen, wenn sie gegen dich agieren. Ich persönlich spiele ohne Stats und wenige Tische und bekomme normalerweise auch mit, wenn ein Spieler es auf mich abgesehen hat und vermehrt 3-bettet. Ansonsten bleibt dir halt nichts über als hier zu verallgemeinern oder PT4/HEMII zu kaufen.

      Dies wiederspricht meiner These absolut das viele solche Spieler nur mit AA und manchmal mit KK broke gehen da der Foldto4Bet Wert so niedrig ist.


      Wenn er 2,5% Valuerange hat und 2,5% Bluffrange, dann passt es doch, dass er in 50% der Fälle auf die 4-Bet folded.

      Du sagst selber, dass du bei einem Preflop All In hauptsächlich KK+ zu sehen bekommst; dann wäre meine Schlussfolgerung, dass er mit QQ und AK auf 4-Bets called und die restlichen 2,5% der Hände folded.



      Zur Tischdynamik an sich kann ich nichts sagen, da ich schon lange nicht mehr an Tischen gespielt habe, an denen meine Gegner mit KK+ Preflop ihr Geld reingeschoben haben. Aber ich kann dir ein paar generelle Gedanken zur Konterstrategie erzählen:

      1. OOP hast du im Prinzip nicht viele Möglichkeiten:

      i) du foldest und verlierst deinen Openraise

      ii) du callst und bist gezwungen Postflop Moves zu machen

      iii) du 4-bettest vermehrt


      => wenn ein Gegner dich wirklich massiv unter Druck setzt (und damit mein ich nicht jemanden der hier bisschen 7% seiner Hände 3-bettet), dann solltest du aktiv anfangen dich zu wehren.

      Bluff 4-Bets auf 25BB z.b. sind in meinen Augen bei 100BB Stacks kein gutes Mittel, um das zu tun. Das Problem ist, dass deine Gegner enorm gute Potodds bekommen mit ihrer Position und du einen riesigen Pot hast in dem deine Bluffs irgendwie nicht mehr so viel zu melden haben. Bei 100BB Stacks halte ich eine ganz plumpe Fold or Shove Strategie für am sinnvollsten und mische zwischendurch mal ein bisschen Bluffs ein mit Händen, die gegen die Stackoffrange nicht superschlecht dastehen.

      Du setzt dein Gegner damit vor eine Situation in der er nur Callen oder Folden kann. Wenn er folded, gewinnst du Geld; wenn er called, dann gewinnst du Geld (theoretisch ist es genau der ganze Betrag Deadmoney der im Pot liegt und das ist eine Menge).


      Wieso du denkst, dass du so selten Calls auf deine 4-Bets bekommst?

      i) vermutlich 4-bettest du nicht häufig, weil deine Gegner so selten 3-betten

      ii) wenn du dann doch mal 4-bettest, dann folden sie auch noch in 50% der Fälle ihre Hände


      Es ist hier vermutlich auf deine selektive Wahrnehmung zurückzuführen, weil der Spot so selten vorkommt.



      Kannst du mal deinen Graphen posten für die Situation in der du 3-Bets gecalled hast (unabhängig ob IP oder OOP)?