Böse Seite der Varianz?

    • furzkissen83
      furzkissen83
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2009 Beiträge: 570
      Hallo Zusammen, hab dieses Jahr ca. 110k Hände gespielt und dadurch folgenden Cashgame-BSS Graphen erhalten.



      Wie unschwer zu erkennen stecke ich gerade in einem kleinen Downswing, der mich mal eben läpische 35 Stacks gekostet hat :)

      Da es mich langsam etwas nervt, würde mich mal interessieren, was andere so auf meine Samplegröße erlebt haben. Ist das noch im Rahmen, hab ich gerade richtig Pech oder kann ich noch froh sein, da das riggeded Pokerstars eigentlich noch viel mehr von mir gefressen hätte haben müssen? :)

      Vielen Dank für Eure Meinungen.

      der furz
  • 14 Antworten
    • gwonkel2
      gwonkel2
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2010 Beiträge: 5.554
      So Graphen gibts halt, aber imo sind 100k Hände auch nicht wirklich eine Samplesize, ob du den EV iwann mal wieder erreichst, wer weiß das schon, nur ist es vergeudete Zeit dem nachzutrauern. ;)
      Gibt bestimmt auch Leute, die es schlimmer getroffen hat als dich.
    • mergelina
      mergelina
      Silber
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.654
      :f_confused: wat?


      (edit: sorry, to be continued... ;) )
    • furzkissen83
      furzkissen83
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2009 Beiträge: 570
      Naja... will ja auch gar nicht groß meckern. Wollte ja nur mal so hören, was andere so auf 100k Hände erleben

      @ mergelina: Versteh deinen Post nicht.
    • mergelina
      mergelina
      Silber
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.654
      :f_confused: wat?

      siehs doch mal so:

      Nun weisst du, dass du unter ev läufst, trotzdem kein Geld verlierst.

      Dein Play scheint also grundsätzlich ok und profitabel zu sein.


      Und zu deiner Frage. Finde deine Swings sehr moderat.

      Aber vielleicht seh ich auch etwas nicht, das Ihr seht.

      Erstens bin ich kein CGer und noch wichtiger, ich geb nix auf EV-Linien, denn es ist ohnehin komplexer, als es der Graph vorgaukelt.

      Die Frage ist doch, was bringt dir das wirklich?

      Und sollte man nicht anders an die Betrachtung und Bewertung seines Spieles rangehen?
    • gwonkel2
      gwonkel2
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2010 Beiträge: 5.554
      Original von furzkissen83
      Naja... will ja auch gar nicht groß meckern. Wollte ja nur mal so hören, was andere so auf 100k Hände erleben
      Nönö, weiß ich ja, habs auch garnicht so aufgefasst. :)
      Wollt ja auch nur sagen, dass 100k nicht so eine Riesensample ist und da einfach viel passieren kann.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Ein Downswing der dich 35 Stacks kostet (=35 Stacks down) und 35 Stacks unter EV sind 2 paar Schuhe. Sei froh dass es nicht die erste Variante ist. Zum Thema EV Graph hat Mergelina ja schon was gesagt, wobei das bei SnGs glaube ich krasser ist als bem Cashgame.
    • rob1337
      rob1337
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2008 Beiträge: 1.539
      EV wird überbewertet. It's that simple.
    • Solinero
      Solinero
      Global
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 61
      Ich denke auch diese EV-Graphen sind mit Vorsicht zu genießen. Es wird völlig vernachlässigt wie man in diese All-in Spots kommt (preflop play etc) Ein Großteil der Varianz bleibt unberücksichtigt.

      Wichtig ist aus meiner Sicht dass man sich gezielt Hände anschaut und mit anderen drüber spricht. Wichtig sind vor allem Situationen in denen man wieder so spielen würde, aber evtl. (unbewußt) einen Fehler macht. Diese erkennt man natürlich leichter durch die Hilfe anderer. Davon abgesehen denke ich das 100k Hände schon eine recht gute Sample Size sind.
    • DerIkeaElch
      DerIkeaElch
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.05.2010 Beiträge: 5.364
      Nimm folgendes Beispiel:
      Du hast 100 Dollar Stack und 27o und erhöhst preflop auf 99 Dollar. Dein Gegner callt und am Flop gehst du mit deinem restlichen Dollar all-in. Dann berechnet die EV-Linie deinen Erwartungswert für einen Dollar und die EV-Linie ist dann vielleicht 20 Cent im Plus. Du hast also einen Move gemacht, der plus ev ist.

      Ob das sinnvoll und gut ist, brauchen wir wohl nicht zu diskutieren :D :]
    • wintilator
      wintilator
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 234
      Original von DerIkeaElch
      Nimm folgendes Beispiel:
      Du hast 100 Dollar Stack und 27o und erhöhst preflop auf 99 Dollar. Dein Gegner callt und am Flop gehst du mit deinem restlichen Dollar all-in. Dann berechnet die EV-Linie deinen Erwartungswert für einen Dollar und die EV-Linie ist dann vielleicht 20 Cent im Plus. Du hast also einen Move gemacht, der plus ev ist.

      Ob das sinnvoll und gut ist, brauchen wir wohl nicht zu diskutieren :D :]
      ich bin mir zwar nicht sicher aber imo hat hm2 (zumindest) den ev dann am flop für den ganzen stack berechnet

      und ansich war die ev-anzeige eigentlich ein relativ gutes mittel um festzustellen ob man in der lage ist das limit zu schlagen

      @op klick
      hier kannst du ein mal deine werte eingeben und mal angucken was so alles geht und wo du da stehst

      tjo und das mit dem ev einholen wäre ansich nur glück (varianz hat kein gedächnis..)

      anschaulich kann man sich das so vorstellen dass man 1001 mal ne münze werfen will. da ist der erwartungswert offensichtlich 500,5 kopf 500,5 zahl.
      jetzt hat man aber schon ein wurf ausgeführt und es kam zahl raus
      man startet also für die weiteren 1000 würfe mit einem offset und der erwartungswert liegt dann bei 500 kopf 501 zahl
    • nurscheisskarten
      nurscheisskarten
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2011 Beiträge: 1.054
      so ein grampf ikeaelch der ev graph sagt immer, wieviel dir vom ganzen pot zum zeitpunkt des AI "zusteht"
    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Original von Solinero
      Ich denke auch diese EV-Graphen sind mit Vorsicht zu genießen. Es wird völlig vernachlässigt wie man in diese All-in Spots kommt (preflop play etc) Ein Großteil der Varianz bleibt unberücksichtigt.

      This, wenn einer mit 25% 3bet( auf eine ordentlich Sample) dich die ganze Zeit 3bettet und du stellst dein TT rein ist der Move einfach +EV. Wenn er dir dann AA zeigt ist das Pech. Und trotzdem wird deine EV und deine Winninglinie übereinstimmen.

      Quasi wird der die Varianz der Range einfach komplett außer Acht gelassen.

      Genauso, wenn du von deinen Pockets nur jeden 14 Flops dein Set triffst, ist das auch Pech. Dennoch bleibt der EV gleich.

      Wenn deine Gegner die ganze Zeit Setups abkriegen, du also immer vollen Payout bei Flushes, FH etc. kriegst, nur weil dein genau in der Situation den kleineren Flush, Straights etc. kriegen. Bist du noch lange kein guter Spieler. Der EV bleibt aber gleich.

      Wenn du immer Pottest mit Set und dein Gegner trifft mit seinem höheren Pocket am River das Set. Hat er einfach schlecht gespielt und nur Glück gehabt. Du hingegen hattest einfach nur Pech und dein Play war +EV. Der EV bleibt aber gleich.

      Da sind alles so Punkte die beim EV einfach unberücksichtigt bleiben.
    • furzkissen83
      furzkissen83
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2009 Beiträge: 570
      Hab natürlich auch ne Menge Hände reviewed. Hab halt sehr häufig Hände dabei, bei denen ich am Turn all in komme und dann halt weit über 75 % hab. Und da waren halt ne Menge suckouts dabei. Die wiederrum machen sich natürlich auch sehr stark im EV-Graphen bemerkbar.

      Aber ihr habt schon recht. Da ich kein Geld verbrenne, brauch ich mich auch nicht ärgern. Hab ja immerhin schon 4500 BB auf 100.000 Hände gewonnen.

      Vielen Dank auf jeden Fall für eure Posts.

      Der furz
    • SgtJackColt
      SgtJackColt
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2011 Beiträge: 697
      Also ich seh da keinen Downswing. Knapp 4bb/100 ist doch ne gute Winrate.