[SNG] Erkennen von Varianz

    • Solinero
      Solinero
      Global
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 61
      Hallo Pokerstrategen,

      ich sehe oft bei Gewinngraphen, dass dort ein all-in-EV-bereinigter Wert mit angegeben wird. Oftmals wird dieser dann herangezogen um festzustellen, ob man gerade Glück oder Pech hat. Das ist zwar vom Prinzip her schon mal nachvollziehbar aber andererseits werden hier recht viele Glücksfaktoren noch gänzlich ignoriert.

      Zwar ist anzunehmen, dass jemand, der gut spielt, sein Geld häufiger "gut" reinbekommt aber dennoch werden Situationen vernachlässigt die einfach Set Ups / Cooler sind.

      Nehmen wir mal das klassische AA vs KK Szenario. In einem Heads-up Sit and Go führt dies wohl meistens dazu, dass beide Spieler das Geld preflop reinbekommen. Spieler A gewinnt dann natürlich in 80% der Fälle. Spieler B hat seine Kings natürlich dennoch gegen die Range des Gegners korrekt gespielt. Trotzdem führen derartige Situationen dazu, dass sein erwarteter und mehr oder weniger auch sein tatsächlicher Gewinn unter diesesn Situation leidet. Schlussfolgerung: diese Form der Varianz wird nicht anhand der all-in EV vs. tatsächlicher Erfolg ersichtlich. Und auch wenn das von mir kontruierte Beispiel extrem ist, so läßt sich das auf sehr sehr viele Situationen übertragen, wob einfach beide Spieler korrekt spielen aber letztlich die (zufällig) so verteilten Karten die Situation erzeugt haben.

      Die Frage die ich mir nun stelle ist folgende: Welche Methoden benutzt ihr um die Stärke der Varianz bzw. Pech / Glück beim Ausgang eines Spiels zu erkennen. Ich denke, dies wird zwar bei der Analyse einzelner Hände deutlich aber interessant wäre ob man das ganze in irgend einer Form quantitativ messbar machen könnte.

      Ich denke für das eigene Selbstbewußtsein und natürlich zum Erkennen von Leaks ist es sehr wichtig, dass man sich bewußt macht, wie groß der Einfluss der Varianz auf den kurzfristigen Erfolg / Misserfolg hat.
  • 2 Antworten
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Es geht bei dem Vergleich allin adjusted Linie und Gewinn Linie eigentlich nur um die Varianz. Bei der allin adjusted Linie ist ein wichtiger Faktor entfernt, der die varianz in die Höhe treibt. Das heisst aber nur, dass der allin adjusted Roi sich schneller dem ROI angleicht, den man langfristig hat als die tatsächliche Gewinnlinie.
      Es fällt auch sehr stark auf, dass die EV Linie viel weniger schwankt(varianz hat) als die Gewinnlinie. Du brauchst aber auch bei der allinadjusted Linie viele Turniere bis diese aussagekräftig wird. Bei 2+2 haben Leute berechnet, dass die allin adjusted linie etwa 3-4 mal schneller zum wahren Roi konvergiert als die Gewinnlinie. Du brauchst als 3-4 mal weniger Samplesize um Aussagen machen zu können.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Hey,

      Diskussionen dazu bitte hier im Sammelthread ;)

      Result adjusted Winnings (Sammelthread)

      lg