Pokersoftware/datamining

    • janalissako
      janalissako
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2011 Beiträge: 224
      hey leute,
      ich wollte mal fragen wie data mining funktioniert. es gibt seiten die bieten einem millionen von händen an ist davon abzuraten oder zu empfehlen?
      und wie funktioniert das ? ist die handhistory dann einfach in zb pokertracker3 übertragbar?


      vllt gehört diese frage auch in die software sektion,aber da antwortet mir keiner auf eine ähnliche frage ,dachte ich probiere es mal hier :P lieber grüße jan
  • 13 Antworten
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Hallo janalissako, prinzipiell bedeutet Datamining selber Hände zu "minen", also zu sammeln. Diese Hände kannst du dann in der Tat mit einem Tracking Programm wie HoldemManager oder Pokertracker einlesen.

      Es gibt Anbieter, bei denen du Hand Histories kaufen kannst. Allerdings solltest du überprüfen, ob dein Pokeranbieter das zulässt und es nicht gegen die AGB verstößt.

      Pokerstars verbietet nach meinem Kenntnisstand beispielsweise gekaufte Hände, während iPoker und Party das soweit ich weiss nicht verbieten.
    • janalissako
      janalissako
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2011 Beiträge: 224
      ok bin bei pokerstars dann kann ich denke ich darauf verzichten
    • janalissako
      janalissako
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2011 Beiträge: 224
      aber weiß es einer sicher,dass es verboten ist?
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Solche Angaben findest du in den Nutzungsbedingungen deines Anbieters. Im Falle von Pokerstars.eu: http://www.pokerstars.eu/de/poker/room/tos/


      5. VERBOTENE NUTZUNGEN
      5.5. EXTERNE SPIELERUNTERSTÜTZUNGSPROGRAMME
      [...]
      PokerStars definiert einen "unlauteren Vorteil" als einen Vorgang, bei dem ein Nutzer auf Informationen anderer Spieler zugreift oder diese sammelt, sodass diese Informationen über das hinausgehen, was der Nutzer persönlich im Verlauf seiner Spielteilnahme hätte beobachten können.
    • KingDingeling2
      KingDingeling2
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.580
      ich sags mal so. verboten vielleicht. durch stars überprüfbar? nein ;)

      ich möchte damit nicht dazu aufrufen gegen die agb zu verstoßen!^^
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Ich würde mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen, dass es nicht überprüfbar sei. Was die Konsequenzen eines Verstoßes gegen die AGB sind, sollte jedem klar sein, der absichtlich gegen sie verstößt.
    • KingDingeling2
      KingDingeling2
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.580
      dann erläuter mir das mal technisch näher wie stars in deine datenbank guckt ;)

      wie gesagt, will keinen dazu aufrufen
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.858
      Original von KingDingeling2
      dann erläuter mir das mal technisch näher wie stars in deine datenbank guckt ;)

      wie gesagt, will keinen dazu aufrufen
      Angeblich kann die Software von Stars und Co einen Screenshot von deinem Desktop machen. Ob es wahr ist, weiß wohl keiner. Aber wenn dem so ist, sollten die ziemlich schnell erkennen, wenn jemand übermäßig viele Hände seiner Gegner auf seinem HUD hat.
    • precognitive
      precognitive
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2011 Beiträge: 1.986
      meiner meinung nach dürften die aber keinen screenshot von deinem desktop machen. höchstens von der starssoftware.alles andere wäre ein eingriff in deine privatsphäre. ob dem so ist, weiß ich nicht. was sie aufjedenfall amchen ist deine dienste scannen. zum beispiel erkennen die so ob der icm trainer offen ist
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Es reicht doch, wenn sie einen Screenshot der Starssoftware machen. Dass du von Villain x mehr Hände hast, als du jemals gegen ihn gespielt hast, ist ausreichend auffällig.

      Ansonsten kann ich nur empfehlen, dass man sich nicht auf eigene Meinungen verlässt, sondern sich die AGB / TOS genau durchliest. Immerhin stimmt man diesen bei der Installation oder der Erstellung eines Accounts zu. Dort ist genau beschrieben was erlaubt ist und was nicht und was der Anbieter darf und was nicht.
    • Mr.Snood
      Mr.Snood
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 5.352
      Original von shaddiii
      Es reicht doch, wenn sie einen Screenshot der Starssoftware machen. Dass du von Villain x mehr Hände hast, als du jemals gegen ihn gespielt hast, ist ausreichend auffällig.
      Die kommentarlosen Zahlen vom HUD können alles bedeuten.
      Das ist kein Beweis.
      Wenn es so einfach wäre, hätten wir längst das Forum voller Leute die ihren Account verloren haben.

      Dieses "Verbot" gibt es schon seit Jahren, viele ignorieren es,
      und Konsequenzen gibt es keine.

      Stars wäre auch dämlich ihren eigenen Spielern hinterherzujagen.
      Das würde Aufwand und Kosten bedeuten.
      Das Verbot ist eine reine Management Entscheidung die den Fischen Sicherheit und Fairness vorgaukeln soll.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Es mag ja durchaus sein, dass es Spieler gibt, die Hände kaufen und bisher keine Sanktionen erlitten haben. Das ist aber keine Garantie, dass es auch so bleibt. Ob und wie es herausgefunden wird und ob "kommentarlose Zahlen" als Beweis ausreichen oder nicht spielt dabei erstmal keine Rolle.

      Wie du selber schon gesagt hast, man sollte nicht zum Verstoß gegen die AGB aufrufen. Wer dagegen verstößt sollte sich im Klaren darüber sein, dass das gegebenenfalls zum permanenten Ausschluß und Verlust der Bankroll führen kann.
    • Lietus
      Lietus
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 269
      gibt es mittlerweile gute open source software?