kein bock mehr zu zocken aber darauf angewiesen...was tun?

    • RomanRomeo
      RomanRomeo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2010 Beiträge: 546
      was macht ihr wenn ihr kein bock habt an die tische zu setzen? habe eine woche pause gemacht und trotzdem muss ich mich regelrecht zwingen an die tische zu gehen..sowie jetzt grade habe ca 7 tische auf, hätte ich eine andere verdienst möglich keit würde ich sie benutzen, aber wäre auch zu shcade nach so viel jahren kampf aufzuhören wo ich seit mehr als halben jahr so einen festen nebenjobhabe
      und es gut läuft, an meinem spiel arbeiten, habe ich auch garkeine lust mehr, was ich selber sehr schade finde, zum glück reicht mir mein skill noch


      erstmal habe ich nciht mehr am spiel gearbeitet also analysieren, hände posten immer weniger videos geguckt und coachings, dann irgendwann meine sessions immer kürzer gehalten, irgendwann musste ich was daneben laufen haben usw. bald muss ich meine miete bezahlen etc. zum glück habe ich noch bankroll polster aber das ist nur eine frage der zeit leider habe ich für meine 35 std wochen bei 5 monate praktikum in der Kita ncihts bekommen, ach und vorher 3 monate praktikum im Jugendzentrum auch leider umsonst gearbeitet, aber dafür bekommen ich bzw. habe ich schon bekommen einen platz bei der erziehr ausbildung ...und da bekommt die ersten 2 jahre auch kein geld, also wenn man menschen helfen möchte bekommt man meistens leider kein geld für

      wie motiviert ihr euch um immer wieder an die tische zu gehen, bei mir ist es so als wäre die leidenschaft in der beziehung verpufft und es ist nur noch routine...habe jetzt zb 608 hände gespielt 1:42 und 180$+ das ist schon ganz nett...früher wäre ich überaus glücklich, aber jetzt ist das ok und wenn eine mittlere session oder -session dann ist das scheiße wenn ich mich überhaupt setze
  • 65 Antworten
    • RomanRomeo
      RomanRomeo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2010 Beiträge: 546
      vielleicht werden einige denken will er uns verarschen?


      ne auf keinen fall

      grade zb 8 tische u 243$ + atm kann sich natürlich schnell ändern


      das eine ist dass ich mich ablenken muss (dadurch leidet manchmal unnötig mein spiel) sonnst würde ich alle tische aber quitten wenn ich mich nciht mehr ablenke

      sowie grade hier
    • Brrrrt
      Brrrrt
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2012 Beiträge: 98
      kompromisse und prioritäten.
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      einfach quit for life, hab ich auch gemacht sozusagen, früher oder später brennt man bei so einer monotonen stupiden tätigkeit einfach aus, es gibt keine herausforderungen mehr, bzw. fühlt man sich selbeer nicht im stande noch merh zu erreichen als man erreicht hat, quit for life und mach ne tätigkeit die dein leben bereichert, schade mit dem erzieherjob, aber dienstleistungen werden in unserer gesellschaft einfach nicht gewürdigt, könnte ja quasi jeder machen und man schafft ja kein materielles produkt was man in die hand nehmen kann....
    • padimi
      padimi
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2008 Beiträge: 3.716
      Ist denke ich mal bei vielen so das sie nach Jahren "nurnoch" fürs Geld spielen aber nicht mehr wirklich den Spaß am pokern haben.
      Weiß auch nicht was man dir da raten kann, da Quitten ja Mist ist in deinem Fall, wo du ja mehr oder weniger auch drauf angewiesen bist.
      Du brauchst halt irgendwie mal wieder eine Motivation, aber welche das ist, bzw. wie du das anstellst musst du halt selber rausfinden.
      Vielleicht nen Padawan coachen, oder die Variante wechseln oder ne Sidebet mit nem Kumpel oder so.
      Vielleicht auch einfach mal nen Nebenjob suchen und 1 - 2 Monate quitten.

      Wünsch dir viel Erfolg und wollte dir mit meinem Post nur zeigen das ich das kenne und sicherlich auch viele Andere.
      Gruß
    • sleeper1979
      sleeper1979
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.505
      Original von padimi
      Vielleicht auch einfach mal nen Nebenjob suchen und 1 - 2 Monate quitten.
      Würde ich auch empfehlen. Das nimmt erstmal ein bischen den Druck raus und Du bist
      nicht "gezwungen" an die Tische zu gehen, auch wenn Du keinen Bock hast. So kannste
      Dir mal eine kleine Auszeit gönnen und findest (vielleicht) die Lust am Spiel wieder.

      Viel Erfolg auch von mir.
    • AlphaAleman
      AlphaAleman
      Global
      Dabei seit: 01.06.2009 Beiträge: 1.110
      Die meisten Jobs machen den Menschen wenig bis keinen Spass.

      Das Geld alleine ist die Motivation weiter zu machen, vllt bist Du beim falschen Anbieter und fuehlst Dich dass das Aufwand/Zeit/Lohn Verhaeltnis in keiner vernuenftigen Relation stehen.

      Evtl versuchst Du dich auch mal an einer neuen Spielart?

      Hin und wieder paar Tage Auszeit nehmen, sind sowieso angesagt.

      Wenn du Berufspokerspieler bist, brauchst Du dich nicht beurlauben lassen, hast kein Limit wie oft Du Urlaub nehmen kannst.

      Du kannst quasi tun und lassen was Du willst - was ist nun besser?

      Wir jammern auf hohem Niveau.
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.197
      2 Monate Pause.

      Hab ich auch gemacht, zwar wegen Diablo 3, aber das Spiel macht jetzt wieder mehr fun und ich finde auch dass ich besser spiele als zu beginn der Pause.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo RomanRomeo,

      der "Kummerkasten" ist eher für Non-Poker-Probleme gedacht. Ich verschiebe den Thread in das Forum "learn-to-win". Da geht es u. a. um mentale Fragen im Zusammenhang mit dem Pokern.

      Dein gegenwärtiges Mindset finde ich allerdings gefährlich. Denn die edges an den Pokertischen sind so klein, dass Du Dich schnell auf der falschen Seite wiederfinden könntest.

      Deshalb: ob auf Verdienst angewiesen oder nicht, Du klingst erst einmal urlaubsreif. Jeder Arbeiter braucht Pausen, die solltest Du Dir auch nehmen.

      Gruß

      wespetrev
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      könntest dir das mal anschauen I HATE MONDAYS! - playing prosocial

      könnte mir irgendwie schon vorstellen, dass dir das hilft, ich hab jetzt keine motivationsprobleme, aber trotzdem hats meine motivation gesteigert
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Ich kenne dein Gefühl. Ich habe auch selten Lust mich an die Tische zu setzen. Bei mir kommt aber dazu, dass ich auf das Geld nicht mehr wirklich angewiesen bin.

      Was mir hilft mich zu motivieren ist/war, dass viele andere Nebenjobs wesentlich schlimmer sind und erst recht keinen Spaß machen. Geld ist einfach eine große Motivation.

      Videos, Coachings etc. schaue ich schon seit fast einem Jahr nicht mehr. Wenn das Aufsteigen sowieso kein Thema ist und man ein gewisses Niveau erreicht hat, dann grinde einfach ein Limit, bei dem du nicht immer 120% aufmerksam sein musst, um eine gute Winrate zu haben.

      Ansonsten hilft es sich gewisse langfristige Ziele zu setzen (Sparen für Urlaub etc.).
    • Extramask
      Extramask
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 5.033
      @ OP

      welches Limit spielst du denn?
    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.984
      Ich bin in einer ziemlich ähnlichen Situation wie du. Mein einziges Einkommen ist seit fast 2Jahren ausschließlich Poker.
      Auf Poker habe ich auch kaum noch Lust, weil ich eben nicht mehr aufsteige sondern nur auf meinem Limit bleibe. (Skill fehlt, vllt moneyscared, sicheres Einkommen...)

      Wenn ich mir überlege, dass ich früher mal für 8,5euro/std im cafe gearbeitet habe ist das jetzt um Welten besser. Die Arbeitszeit kann man sich legen wie man will und man verdient mehr.
      Einen Nebenjob nehme ich nicht an weil ich dort im besten Fall 10€/std bekomme um 4std an einem Tag zu arbeiten und noch mal ca. 30min Hin- und Rückfahrt draufrechnen müsste. Dadurch werden aus 10€/std 40€/5=8€/std diese Summe habe ich in Unterhose von zuhause aus in 2std erspielt, auch wenn mich das Game ankotzt. Dadurch habe ich dann 3 std die ich gestalten kann wie ich will.

      Die angesprochenen Pausen sind auch sehr wichtig. Ganz besonders wenn man einen Monat sehr viel gepokert hat. Bei mir war es so, dass mein Game in diesem und dem letzten Monat extrem gelitten hat weil ich überhaupt keine Lust mehr hatte und in sinnloses barelling verfallen bin. Jetzt nach einer 2wöchigen Pause spiele ich wieder wie früher.

      Ein weiterer Grund für deine Unzufriedenheit ist sicher die Tatsache, dass du für deine Praktikas kein Geld bekommen hast und in der Ausbildung auch keins bekommen wirst. Dadurch bist du sicher in einer Art semitilt wodurch dich das mehr ankotzt als sonst.

      Vielleicht hilft es dir, wenn du die Tischanzahl erhöhst oder einfach 4 Zoomtische spielst. Wenn ich viele Hände/std spiele vergeht die Zeit viel schneller. Verdecke dir dabei aber auch die Uhr, damit du nicht immer draufkuckst.

      Bist du in der Lage konzentriert an einem Tag viele Studen zu spielen? Vielleicht hilft es dir, wenn du nurnoch an einem Tag die Woche 8-10std pokerst und die restlichen Tage frei hast.
    • FinalTableTillus
      FinalTableTillus
      Gold
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 1.342
      Original von hanz007
      diese Summe habe ich in Unterhose von zuhause aus in 2std erspielt
      nuff said :megusta:
    • TeamHCC
      TeamHCC
      Global
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 1.422
      Ich vertrete da die Meinung: "Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach"

      Soll heißen, dass mir ein fester Job allemal mehr lieb und wert ist, als ein Pokerspiel.... auch wenn man da mehr Geld heraus holt.

      Kleine Gegenfrage:

      Wie wirst Du dich denn verhalten, wenn mal die Situation eintreten sollte, dass Online-Poker für Deutsche gesperrt wird? Oder dass Online-Poker vom Aussterben bedroht ist?

      Kurzum: Deine jetzige Einnahmequelle wird aus irgendwelchen Gründen geschlossen.
      Und lass das Ganze mal in fünf Jahren soweit sein. Wie erklärst Du dann deinem möglichen zukünftigen Arbeitgeber, wie Du deine letzten Jahre verbracht hast?
      Nicht jeder wird davon beeindruckt sein.

      Ich gebe Dir wirklich den gutgemeinten Tipp:

      Suche Dir ein Arbeit und verdiene nebenher was mit Poker in deiner Freizeit. Erstens stumpfst Du nicht vom reinem Spielen ab und zweitens hast Du eine nachvollziehbare Vita, mit der auch ein konservativer Mensch leben kann.

      Ist wirklich nicht böse gemeint, sondern wirklich als Rat aus meiner Sicht der Dinge zu verstehen.
    • Normito
      Normito
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 10.211
      Original von FinalTableTillus
      Original von hanz007
      diese Summe habe ich in Unterhose von zuhause aus in 2std erspielt
      nuff said :megusta:
      also 8€/h in 2 Stunden erspielt? :coolface:
    • RomanRomeo
      RomanRomeo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2010 Beiträge: 546
      erstmal danke für die kommentare werd die jetzt nochmal lesen und auf einige antworten
    • TheeMendez
      TheeMendez
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2009 Beiträge: 1.466
      Denke einfach ein bestimmtes Ziel oder eine Challenge ( mit oder ohne sidebet ) kann da ein eindeutiger Motivationspush sein.
    • RomanRomeo
      RomanRomeo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2010 Beiträge: 546
      nicht dass es jemand falsch versteht bin kein profi habe in diesem jahr neben meinen 35 std woche- praktikum , so 100k hände cashgame gespielt und ca mit bonus zusammen so fast 6k verdient,( und letztes jahr ein ept package für berlin gewonnen aber leider nicht itm geschafft) also als nebenjob reicht mir es als 23 jähriger der noch zu hause wohnt ziehe aber in eigene wohnung um die miete zu bezahlen habe ich mir etwas zurückgelegt, wird aber besonders am anfang schnell weg gehen wenn ich nicht weiter verdiene, möbel, essen etc ( renovieren muss ich zum glück nciht, habe extra eine gefunden wo ich diese kosten und arbeiten sparen kann und tapeten, teppich und den kram übernehme)

      vill habe ich deshalb hier rein geschrieben um mich weiter zu motivieren da ich meine winnigs weiter bräuchte und mir zu schade ist mit poker zu quitten, da es länger gedauert hat bis ich winning player wurde und meine eltern und mein bruder früher zb gesagt haben damit wirst du nie geldverdienen etc

      und trotzdem habe ich keine lust oder kaum lust noch mich an die tische zu setzen

      ich schweif etwas ab sry dachte dann könnt ihr mich vill besser nachvollziehen
    • RomanRomeo
      RomanRomeo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2010 Beiträge: 546
      Original von Extramask
      @ OP

      welches Limit spielst du denn?

      am meisten Nl100 so 80%