Leberwerte

    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Ich habe momentan eine Entzündung zwischen Kreuzbein und Becken und nehme seit geraumer Zeit Medikamente ein, zuletzt Arthotec Forte, 2x am Tag, mit Wirkstoff 75mg Diclofenac. Ich mache mir gerade ein bisschen Sorgen, ob meine Leber das locker wegsteckt. Laut der Apothekerin sei meine Leber noch "frisch". Ich bin 24, 1,92m groß, wiege 89kg und bin sportlich. Ich trinke jedoch ungefähr einmal alle zwei Wochen viel zu viel und bin dann komplett aus dem Leben geschossen. Zwischen diesen Tagen trinke ich nichts. Das ist nun exemplarisch. Ich will damit andeuten, adss wenn ich trinke, es meist relativ viel wird, dies aber doch eher selten vorkommt, es sei denn, es ist gerade Karneval.
      Kann eine junge Leber so etwas ohne Probleme wegstecken, nun auch in Verbindung mit den Medikamenten (wobei ich diese Saufgelage in letzter Zeit weglasse, es geht nur um die Vergangenheit und etwaige Langzeitschäden der Leber), oder sollte ich mir lieber heute als morgen einen Termin für eine Überprüfung der Leberwerte besorgen? Ich weise keinerlei Symptome auf, die mit einer Lebererkrankung oder schelchten Leberwerten einher gehen.
      Danke für etwaige Antworten! =)
  • 8 Antworten
    • rampe0815
      rampe0815
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 3.596
      Wegen der Sauferei würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen.
      Wie es mit den Medikamenten aussieht, ist dann wieder ne andere Frage.
      Seitdem nen guter Kumpel von mir mal seine Werte checken ließ und alles in Ordnung war, könnte ich fast glauben die Leber ist unzerstörbar, so oft und wie krass der sich immer abschießt. :D
    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Haha, das ist schön zu hören. Einem Kumpel von mir, dessen Saufgewohnheiten ich aber nicht innehabe, wurde geraten, ein bisschen auf den Alkohol zu achten.
    • Screamingmonkey83
      Screamingmonkey83
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.162
      Ich denke in dem Alter kann die leber noch einiges weg stecken. Und man muss sich keine sorgen machen solange man nicht stark übergewichtig ist oder die leber schon beeinträchtigungen irgendeiner form hat. Dann dürften auch Schmerzmittel wie Diclos keine Probleme für eine normale Leber darstellen. Die gehen denke ich auch eher auf den Magen als auf die Leber.
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.642
      Ist auch sehr unterschiedlich ausgeprägt. Kumpel von mir damals noch Schichtarbeiter mit leichtem Drang zum Alkoholproblem hatte wunderbare Leberwerte. Im Allgemeinen ist ein Vollsuff aber nie gut...
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      1x alle zwei wochen saufen ist nun wirklich kein problem bei deiner körperlichen verfassung ohne medikamente.

      eine überdosierung von medikamenten hingegen kann leberschäden verursachen, paracetamol z.b. geht auf die leber. wie deine apothekerin beurteilen will, ob deine leber noch frisch ist, weiß ich nicht. würde wegen des spruches alleine schon die apotheke wechseln ( die schlampen häufiger als man denkt ). die von dir erwähnten meds kenne ich leider nicht. wenn du dir nicht sicher bist, ab wann du überdosierst, dann halt doch einfach nochmal rücksprache mit dem behandelnden arzt.

      von medikamenten + trinken würde ich dir auf jeden fall abraten, solange du die risiken nicht einschätzen kannst.
    • peterparker1985
      peterparker1985
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 2.486
      kommt halt drauf an wie lang du diclofenac schon nimmst ich glaube für ne längere Zeit ist es gar nicht gedacht
    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Es sind 150mg Diclofenac am Tag, entsprechend der Packungsbeilage. Ich dosier nciht über, mein Arzt hat gesagt, ihc soll die so nehmen und eventuell bald die Dosis auf eine Tablette à 75mg pro Tag runterschrauben. Es ging mir eher um die Auswirkung von Alkoholmissbrauch vor einiger Zeit.

      Mal was Anderes: wenn ich abends was trinken möchte, reicht es, wenn ich eine Tablette aussetze, oder "nascht" die Leber parallel immer ein bisschen mit, so dass man eigentlich 1 oder 2 Tage vorher keine Tabletten mehr nehmen dürfte?
    • tobyy321
      tobyy321
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2012 Beiträge: 226
      Mir hat mein Arzt mit 18 gesagt, dass meine Leber schon sehr viel größer ist, als eine "normale" Leber. War damals jedes Wochenende feiern, teilweise sogar Fr und Sa. Nachdem er mir dass gesagt hat, habe ich mit dem scheiß aufgehört, trinke nun gelegentlich ein zwei Bier. Natürlich trinke ich auch manchmal "mehr", aber das hat sich nun so auf 2-3 / Jahr gesetzt.

      Ist wieder alles OK.