[NL] KaliHT

    • KaliHT
      KaliHT
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2012 Beiträge: 8
      Hallo, ich bin Sven, 19 Jahre und komme aus Luxemburg.

      Lektion 1:

      Frage 1:
      Gute Frage. Ich denke das ist dann doch recht einfach zu beantworten. Einmal auf dem Fernsehen gesehen, dann selbst ausprobiert und dann hat mich das Fieber gepackt und es hat mich hierhin verschlagen, weil ich mein Wissen erweitern will, denn ich habe die letzte Zeit gemerkt, dass ich noch was lernen muss um richtig erfolgreich spielen zu können.

      Frage 2:
      Ich denke eine große Schwäche von mir wo ich wirklich Probleme habe sie abzulegen ist, dass ich oft das verlorene Geld zurückgewinnen will. Beim Livepoker bin erstaunlicherweise gar nicht so, online aber irgendwie schon. Hier muss ich mit mir strenger und strikter werden.
      Eine weitere kleine Schwäche online ist wohl, dass ich mir zu wenig Notizen und Bemerkungen zu den einzelnen Spielern auf den Tischen mache.

      Frage 3:
      Tightaggressiv würde ich so beschreiben, dass ich nur wenige spezifisch ausgewählte Hände spiele, diese aber in Position und aggressiv spiele.
  • 3 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hallo Sven, willkommen im Kurs!

      Die erste Lektion war ja noch nicht besonders herausfordernd, deshalb halte ich mich auch kurz.
      Bei Frage 3 ist mir die Definition etwas zu ungenau. Spielen wir immer in Position und aggressiv oder gibt es da auch Ausnahmen?
    • KaliHT
      KaliHT
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2012 Beiträge: 8
      Also, ich spiele eine geringe Anzahl an Starthänden wenn ich tightaggressiv spiele. Ich spiele diese geringe Anzahl aber aggressiv und spiele gegebenfalls auch kleinere Bluffs, da ich eine starke Hand repräsentiere.

      Wir spielen also nur starke Starthände und sind wenn wir spielen der Aggressor. Wir sollen auch nicht callen, sondern raisen oder reraisen.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Noch immer nicht ganz. Worauf ich hinaus wollte: Selbst wenn wir eine Hand spielen, tun wir das mit Hirn. Wenn wir uns gute Gewinnchancen ausrechnen können, ist die aggressive Spielweise angebracht. Sehen wir uns aber hinten, sind wir auch bereit, die Hand aufzugeben.

      Und jetzt viel Spaß bei Lektion 2!