Wie soll ich mich nun verhalten?

    • mcadam
      mcadam
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 252
      Hallo,

      ich habe soeben den Beitrag von KarlMaxx1982 gelesen, in dem er beschreibt, dass er gestern einen ungewöhnlich heftigen Downswing bei Titan erlebt hat.

      Auch mir ging gestern bei Titan genauso oder zumindest sehr ähnlich!
      Schon seltsam?!? (Oder geht meine Verschwörungsvermutung zu weit ?( )
      (Ich suche hier aber nach einem Ratschlag und will nicht bei KarlMaxx1982 mitdiskutieren, deshalb mein Posting hier).

      Auch ich spiele Bigstack BB0,50$NL und fand Titan bisher eine richtige "Goldgrube" :D
      Ab und an hatte ich einen schlechten Tag, die ganze letzten 7-8 Tage waren eher schlecht wie recht - aber eine Woche Downswing (-10% Bankroll) ist normal, denke ich.

      Nun aber gestern der Hammer: 20% von meinem Bankroll innerhalb von 4-5 gespileten Händen. AA all-in gegen backdoor-Straße verloren, Flush all-in am River mit Kc9c gegen Ac3c verloren, mit 99 auf der Hand set gefloppt und letztendlich gegen ein set mit TT verloren... Also richtig Heftig.
      Ich war zeitweise wirklich kurz davor, gegen meinen PC zu treten... :evil:

      So. Und jetzt frage ich mich, wie ich mich verhalten soll.
      Ich habe die letzten Monate wirklich sehr erfolgreich und mit konservativem Bankrollmanagement gespielt, mit leichten downs, die ich aber für normal hielt. Ich bin in ca. 4 Monaten von NL10 auf NL50 aufgestiegen, Bankrollaufstieg nach Plan. Nun fühle ich mich im Moment richtig ScheI3e. ;(
      Bankroll um 30% geschrumpft, allein die letzten 10 Tage davon 25%.
      Mein BR reicht zwar für NL50 aus, ich überlege aber rein aus "psychologischen" Gründen, ob ich auf NL25 oder sogar in den Kindergarten NL10 zurückgehen soll. Wenn ich aber diese Limits spiele, merke ich, dass ich unterfordert und zu loose bin. Auch meine Erhöhungen werden ständig gefoldet. (Ich denke: Was sind schon 2$ ??? - Villain denkt: 2$=20BB)

      Also bin ich etwas ratlos. Soll ich lieber sehr tight und konsequent auf NL50 weiterspielen und versuchen die Trockenstrecke zu überstehen, oder lieber gleich eine Stufe runter und den Ar$ch zusammenkneifen...?

      Was meint Ihr? Danke für ernstgemeinte Ratschläge!
  • 2 Antworten
    • RiverPh0enix
      RiverPh0enix
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 635
      Original von mcadam
      Ich bin in ca. 4 Monaten von NL10 auf NL50 aufgestiegen, Bankrollaufstieg nach Plan.
      Schön und gut.

      Aber hast du NL10 & NL25 geschlagen ?

      Hände ? Winrate ?
    • mcadam
      mcadam
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 252
      Laut meinem Pokertracker

      NL 0,05/0,10$ (BB):
      10.000 Hände - 9 BB/100 Hands

      NL 0,20 & NL 0,25 (BB):
      7.000 Hände - 0,36 BB/100 Hands (so schlecht???)

      PL 0,20 & PL 0,25$ (BB):
      17.000 Hände - 4,5 BB/100 Hands


      Ich habe viel PL und weniger NL bei 0,25$ gespielt, das stimmt schon.
      Das ist aber nur. ein Teil der Hände, da ich eine vielzahl bei Bwin gespielt habe und mein PT ist noch nicht darauf eingerichtet...

      Du meinst, ich soll erst zurückgehen auf 0,25? oder gar 0,10?