Ibuflam 600mg wirkt nicht mehr

    • Boerli
      Boerli
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2010 Beiträge: 1.199
      Moin!

      Habe seit längerer Zeit Schmerzen im rechten Handgelenk und gebe mir ab und an wenn es zu stark wird ne Ibuflam 600mg. Seit den letzten Tagen habe ich das Gefühl, als ob die Tablette nicht mehr richtig wirkt, weil die Schmerzen nicht wirklich weniger werden.

      Ist das normal, so wie bei Koffein? Gibt ja auch Ibuflam 800 und 1200 kommt man da ohne Rezept dran?
  • 30 Antworten
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      Ist nicht möglich, der Zeitraum hierfür muss bedeutend länger sein bis das zeugs nicht mehr wirkt.

      ich würde dir aber ans herz legen lieber zum arzt zu gehen, da ibu recht starkes zeugs ist und ein dauerhafter konsum zu starken verletzungen der organe führen kann (bei dauerhaftem konsum - also täglich über monate)!
      aber das trifft bei dir, wie ich das hier gelesen habe, nciht zu.

      fängt dann langsam mit nasenbluten etc an, aber dann isses kurz vor knapp ;)



      und ja,es gibt stärkeres ibu, aber nur auf rezept. was auch seinen grund hat.
      alternative line: geh zum arzt und der verschreibt dir ibu >600 :)
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      total irre idee: hör auf nur deine Symptome zu behandeln?
    • Boerli
      Boerli
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2010 Beiträge: 1.199
      Beim Arzt war ich schon. Habe iwelche Sehnen entzündet. Müsste wohl das Handegelenk 4-6 Wochen still halten damit das weg geht. Kann ich aber nicht wegen Arbeit.

      Hatte 2 Wochen Urlaub und auch wirklich nichts mit der Hand gemacht. Die Beschwerden waren dann schon deutlich weniger, aber jetzt wo ich arbeite wird es wieder schlimmer.

      Also kann ich das jetzt erstmal noch ne Weile so machen bis ich Nasenbluten bekomm? Sonst ist ja alles Tutti mit der Hand habe keine bewegungseinschränkungen oder so.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.213
      Sorry, aber das kann doch nicht ernsthaft Deine Intention sein?

      Das Medikament solange zu nehmen, bis man erste sichtbare Beschwerden bekommt, das kann es doch nun wirklich nicht sein.

      Wenn es nicht anders geht, lass Dich halt 4-6 Wochen krank schreiben.

      Sich aufgrund der Arbeit die Gesundheit zu runinieren, kann es auch nicht sein.

      Bin auch mal mit Fieber weiter zur Maloche, die Quittung gab es dann paar Monate später. Da hatte ich denn nen hartnäckigen Infekt. Du musst Dir mal bewusst machen, daß die Firma Dir ganz sicher nicht applaudiert, wenn Du mit ner kaputten Hand weiter arbeiten gehst und das ganze später ernsthafte Konsequenzen nach sich zieht. Klar, gibt Leute, die beim ersten Husten zuhaus bleiben, aber das sieht bei Dir ja anders aus.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.213
      Original von Dustwalker
      total irre idee: hör auf nur deine Symptome zu behandeln?
      Und dann noch this! #2

      Wenn Du nen Nagel im Schuh hast, bringt es nix Deinen Fuß zu behandeln, bis die Entzündung wieder weg ist. Solange Du den Nagel nicht entfernst, wirst Du keine Erfolge sehen. Schmerzmittel können Dir vielleicht kurzfristig helfen. Aber die Ursache behebst Du damit nicht.
    • Boerli
      Boerli
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2010 Beiträge: 1.199
      Bin jetzt noch 1 Monat in der Probezeit, kann nicht einfach 4 Wochen krank machen.

      Woher weiss ich denn das es nicht wieder auftritt nachdem ich wieder anfange zu arbeiten? Mache das ja nicht weil ich mein Körper ruineiren will.

      War schon bei 3 Ärzten und der letzte meinte noch, wenn ich die Hand jetzt zu lang ruhig halte und die Muskulatur nachlässt, dann wird das Problem noch eher auftreten.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.213
      Ok Probezeit ist tatsächlich blöde. Wenn Du danach krank machst, sieht es zwar auch dumm aus, aber egal.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.213
      Btw. würde mal zu nem Spezialisten gehen. Kann ja nicht sein, daß die Lösung darin besteht, sich permanent starke Schmerzmittel reinzuhauen.

      Und generell Schmerzmittel belasten den Körper nach geraumer Zeit richtig. Da kannste sonst was von bekommen.
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      wie gesagt, du musst das zeugs schon über mehrere monate nehmen bis es soweit kommt, um nicht zu sagen hart abusen.

      also ich würde mcih krank schreiben lassen und die sache auskurieren (mal weniger fappen) und daheim chillen.

      krank schreiben geht doch immer, egal ob probezeit oder net ?(
    • Boerli
      Boerli
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2010 Beiträge: 1.199
      Ja klar geht Krank schreiben immer, aber ob der Chef das so Geil findet wenn man noch recht neu ist und dann mal kurz nen Monat fehlt.

      Wäre wohl nicht der erste der dann nicht mehr wieder kommen braucht.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.213
      Naja macht nen scheiß Eindruck. Aber letztendlich sieht es wohl noch blöder aus, wenn er direkt nach Ende der Probezeit krank macht. Wenn ich nochmal so überlege, sollte er sich sofort krank schreiben lassen. Und halt mal jemanden aufsuchen, der auch ne Lösung parat hat.
    • BlackSeven777
      BlackSeven777
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 210
      Du kannst auch mehr als eine Tablette pro Tag nehmen, Höchstdosis ist glaub ich 2400mg schau mal in die Packungsbeilage, aber wie bereits erwähnt ist das natürlich keine Dauerlösung
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Original von lionix2006
      Naja macht nen scheiß Eindruck. Aber letztendlich sieht es wohl noch blöder aus, wenn er direkt nach Ende der Probezeit krank macht. Wenn ich nochmal so überlege, sollte er sich sofort krank schreiben lassen. Und halt mal jemanden aufsuchen, der auch ne Lösung parat hat.
      probezeit wäre vllt wirklich das einzige wo cih dann auch sagen würde, solangs dich nit umbringt oder nen doc dir permanente schäden vorhersagt, augen zu und durch.

      nach der PZ isses wurscht, aber die übernahme sollte lieber klar gehen heutzutage
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      kurz allgemein zum Wirkstoff Ibuprofen:

      Die Verschreibungspflicht beginnt bereits bei 600mg. Bis 400mg ist Rezeptfrei.

      Ibu sind sogg. NSAR Blocker. Auf die selbe weise wirkt auch Diclofenac. Die schlagen bei vielen allerdings noch eher auf den Magen als Ibupofen.
      Frei verkäuflich ist Diclofenac nur bis 25mg.

      Die Tagesdosen sind bei IBU 2400mg und bei Diclofenac 150mg. (Im Beipackzettel der Rezeptfreien Ware steht 1200mg bzw 75mg).

      Nimmt man diese Medikamente über einen längeren Zeitraum regelmäßig ein, kann es erstmal zu Magen/Darmproblemen kommen (fühlt sich an wie Blähungen, hab ich nämlich grad ;) ).
      Dagegen gibts wiederum eine Pille: Omeprazol. Dieses Mittelchen bringt wider die Magensäfte halbwegs ins Gleichgewicht.
      Bis 20mg ist Rezeptfrei. Morgens eine, abends eine. Die sind nicht ganz billig. Wenn man das länger als 20 Tage nehmen muss, kann man sich diese vom Arzt verschreiben lassen.

      Ich persönlich habe Probleme mit Ibu und Diclofenac. Daher brauch ich dieses Omeprazol.

      Ibuprofen kann u.U. starke Nebenwirkungen haben (Ich hatte schonmal brutalste Schwindelanfälle), die sind aber eher selten.

      Ibuprofen wird von Reumapatienten oder Artitispatienten über Jahre hinweg tagtäglich eingenommen, bis diese resistent werden. Natürlich geschieht dies nur unter ärztlicher Aufsicht. Mein Bruder frist jeden Tag seit nem Jahr IBU 800.

      Ich futter die dinger akuell auch seit letzter Woche Donnerstag, weil ich ne Gebrochene Rippe habe. Ich mach mir kein Kopf deshalb, werd die auch bedenkenlos weiterhin futtern, solange bis ich schmerzfrei bin. Auch wenn das noch zwei Wochen dauert. Nichts anderes hat mir der behandelnde Arzt im Krankenhaus gesagt: "Musst du solange schlucken, wie es weh tut".

      Wenn du unsicher bist, lass dich vom Apotheker beraten. Wenn dann immer noch Fragen offen sind, frag den Arzt. Geht normalerweise auch telefonisch.
    • Skydive
      Skydive
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 2.929
      hab auf grund von stärkeren beschwerden mal vom arzt 1000er bekommen und sollte 3 mal am tag 2 nehmen, seitdem spreche ich auch nichtmehr so gut auf die 400er an deshalb nehm ich idr 4 oder 5 davon (letztens bei zahnschmerzen zb)
      Diclofenac helfen bei mir viel viel besser man muss halt testen ob man sie verträgt, das soll bei den tabletten sehr schwierig sein.
      Mein Vater verträgt sie zb nur als Zäpfchen, da sie dann nicht so stark aufn magen schlagen, ich habe überhaubt keine probleme mit den teilen hab aber bestimmt halbes jahr keine mehr genommen
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Darf ich fragen, was du arbeitest?

      Ansonsten einfach mal mit deinem Chef sprechen und ihm das sagen. Wenn du jetzt dich kaputt arbeitest wirst du deinem Chef viel Später auch nichts mehr nützen...
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.290
      Therapie

      Bei starken Schmerzen kann eine Ruhigstellung des betroffenen Muskels (Schiene, Gipsverband) sinnvoll sein. Oft wird ein stützender Verband angelegt und eine entzündungshemmende Salbe appliziert. Nichtsteroidale Antirheumatika lindern ebenfalls die Schmerzen und hemmen die Entzündung.

      Mittelfristig kann eine Klett-Schiene sinnvoll sein, die über die Kompression Beschwerden lindert. Ergotherapie und eine Anpassung der Arbeitsbelastung sind ebenfalls sinnvoll, etwa durch anderes Arbeitsgerät oder längere Pausen während der Arbeit usw. Bei Musikern hilft lockeres Warmspielen oder Aufwärmübungen der Hände und Handgelenke vor dem eigentlichen Spiel, um der Sehnenscheidenentzündung vorzubeugen.

      Bei chronischen Beschwerden können auch lokale Betäubungsmittel (Lokalanästhetika) eingespritzt werden, gelegentlich werden auch Cortison-Präparate verwendet. Besonders bei der stenosierenden Form ist eine operative Spaltung der Sehnenscheide möglich. Bei der chronischen Entzündung wird, im Gegensatz zur akuten Entzündung, Wärme meist als angenehmer empfunden als Kälte.

      Einige medizinische Studien zur Extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) zeigen, dass 70–80 % der Behandelten nach drei Monaten eine deutliche Linderung der Beschwerden angaben. Allerdings ist nach dieser Zeit generell mit einer hohen Besserungsrate auch ohne Therapie zu rechnen. Andere Studien zeigen keinerlei Wirkung, das Verfahren ist nicht allgemein anerkannt. In Deutschland ist es eine Selbstzahler-Leistung, deren Behandlung wegen fehlender Studien guter Qualität nicht von den Krankenkassen übernommen wird.
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
    • karofuenf
      karofuenf
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.198
      habe deutlich laenger als ein jahr ibu 800 taegl genommen und nichts an nebenwirkungen gespuert. mein arzt meinte dass man das begruendet schon tun kann und selbst meine heilpraktikerin hatte nichts dagegen.
      ich habe mir erklaeren lassen dass man heute sehr viel gewicht darauf legt, auf keinen fall ein schmerzgedaechtnis aufzubauen und deshalb mehr als frueher schmerzmittel gibt.
      vermutlich sind die mittel auch mittlerweile einfach besser und damit die nebenwirkungen besser einzuschaetzen.
    • 1
    • 2