Anna Kurnikowa-das unendliche Leid

    • Stelli
      Stelli
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 219
      Diesen Beitrag schrieb ich 2007 in meinem Pokerblog und ich finde ihn heute noch lustig, deshalb wollte ich ihn euch nicht vorenthalten:

      Anna Kurnikowa-das unendliche Leid

      Ja, ja, die Anna, das unbekannte Wesen. Wie oft hat sie schon den Sieg eingefahren, aber genau so oft das Turnier in den Sand gesetzt. Diese Frau, das unbekannte Wesen.

      Gestern bei Celeb mein Lieblingsturnier gespielt, das 5$ um 19.00 Uhr. Wie immer in der letzten Zeit hatte die BossMedia-Software wieder ihre Aussetzer und es ging minutenlang rein gar nichts. Nur die Zeit lief und die Blinds stiegen. Ist einfach ärgerlich, vor allem bei hohen Blinds, die dann auch noch steigen.

      Na, ja, was solls. Wie immer knapp 300 Teilnehmer (286) und ich schaffte es nach gut zwei Stunden ins Geld (heißt ITM-in the money), 30 Plätze wurden bezahlt. Mein Stack sah auch eigentlich gut aus, ich konnte ihn durch ein gewonnenes AllInn gegen zwei Gegner auf knapp 20.000 steigern.

      Ich nahm mir vor ruhig weiter zu spielen, und zuzusehen, wie sich die anderen gegenseitig raushauen. Die Blinds waren mittlerweile auf 1600$ und es wurde langsam unruhig am Tisch.

      Dann kam sie, die Anna, herrlich anzusehen in Kreuz und Position auf die anderen. Wer nicht weiß, wer Anna Kurnikowa im Pokern ist, es handelt sich um AK. Ich hatte sie auch noch suitet, d. h. in der gleichen Farbe. Jubel, der sich eine Minute später in Enttäuschung nieder schlug, denn mein Gegner traf auf dem Flop und ich eben nicht. Da mein Gegner nicht die Größe meines Stacks hatte blieben mir noch ungefähr 9000 $ übrig. Der Gedanke war, nur auf Monsterkarten zu warten und nichts zu riskieren.

      Es kommt die nächste Hand und was soll ich euch sagen wer kommt??? Die Anna in ihrer ganzen herzlichen Schönheit. Mir blieb die Luft weg. Obwohl die Karte ja kein Sieggarant ist, da dich jedes Pair schlägt ist es ein Monster, vor allem wenn es, wie ich es hatte, suitet ist, hier in Herz.

      Für mich gab es keine Überlegung mehr, All or Nothing dachte ich mir, wenn es schief geht bist du eben heute mal früh im Bett.

      Na, ja, schön warm war es dort und der Film, der im Fernseher lief, wollte ich mir sowieso anschauen. ;-)

      PS. Er hatte TT in der Hand und ich traf nicht's.
  • 2 Antworten