schwaxi

    • schwaxi
      schwaxi
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 9
      hallo einmal!

      mein name ist christian, bin 31 jahre alt und komme aus salzburg.
      zur zeit arbeite ich als kinderbetreuer, weil ich auf eine anstellung als lehrer warte, sieht aber leider nicht so rosig aus.
      poker spiele ich jetzt schon eine zeit lang aber, wenn es gut laufen würde glaube ich nicht dass ich hier schreiben würde :)
      bis jetzt habe ich mir nie viele gedanken über brm gemacht, bin sehr viel in den limits herumgesprungen und wenn ich ein paar dollar auf nem konto hatte, naja alles auf einem tisch und los gehts.
      bevorzugen würde ich schon cash aber turniere hin und wieder bzw. sng machen auch spaß.
      ich will entlich versuchen mit mehr ernst an die sache heranzugehen um von den micros wegzukommen.

      das wars mal soweit von meiner seite aus
      jetzt schau ma mal was da auf mich zukommt :)

      1. - Lies die Artikel: done!
      2. - Sieh dir Videos an: done!

      3. - Nimm an Live-Coachings teil: done!

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      In erster Linie, weil es Spaß macht!
      Ich möchte, aktuell einfach sagen können, dass ich entlich nach sehr langer Zeit, die micros schlagen kann, auf längere Sicht.
      In Zukunft ist mein Ziel auf den höheren Limits zu spielen (aber wer will das nicht in diesem Kurs?).

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Die Mathematik wird bei mir zur Zeit total "vergessen". Spiele hin und wieder nur meine Hand:
      habe ak treffe k und will nicht wahr haben dass der gegner was besseres hat.
      Überspiele meine pocket pairs sehr gerne. first in raise ich alle pockets aus jeder position.
      "theoriemuffel" bin aber auf dem Weg der Besserung!!!!
      schätze gegner zum teil sehr gut ein bezahle aber trotzdem,
      neugierig = dumm
      brm ist ein sehr großes Manko bei mir!!
      selten bis nie 3bets ausser aa,...
      spiele sehr gerne hände wie 64, 75....... zum teil auch wenn es zu teuer wird
      zu wenig auf position achten

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      pre-flop: premium hände (wenige dafür starke hände) in position raisen (aggressiv spielen)
      post-flop: weniger probleme da aggressor gewesen, c-bet mit sehr starken händen und deswegen oft auch noch vorne
      nicht so viele schwierige situationen mit denen man sich beschäftigen muss:)

      sodala das wäre es dann geht es mal zur lektion 2 :)
  • 9 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Christian, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Bei den Schwächen, die du nennst, sehe ich erstmal das BRM als größten Punkt. Sich daran zu halten ist einfach das wichtigste beim Pokern. Bei all den anderen sachen wird dir der Kurs und vor allem unser Handbewertungsforum viel weiterhelfen.

      Ansonsten sieht die erste Aufgabe schonmal gut aus.

      Ich wünsche dir viel Spaß mit Lektion 2...
    • schwaxi
      schwaxi
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 9
      1. - Lies die Artikel: done
      2. - Sieh dir Videos an: done
      3. - Nimm an Live-Coachings teil: done
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Späte Position bzw. Mittlere Pos. versuche ich schon auch mit one gapper zu erhöhen bzw. wenn jemand mitgeht billig zum flop zu kommen.
      Diese Karten haben ein sehr hohes Potential in meinen Augen.
      Sonst halte ich mich eigentlich an die Liste!!!

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      Pre-Flop hatte ich bis jetzt kein Problem nur einmal ich KK Gegner AA , aber da sehe ich kein Problem sondern nur eine eklige Situation.
      Da ich auch kein Analysetool habe tu ich mir auch schwehr mit dem posten.

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      AKo (MP2): 46,32%
      Top-5% (MP3): 53,68%

      ich glaube jetzt ist die nächste Lektion dran :)

      ps: danke für die harte Arbeit an das ganze Team!!!!!!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, sorry für die lange Wartezeit, ich habe momentan leider recht viel zu tun.

      Aber nun zur Aufgabe. Die sieht auch eigentlich recht gut. Allerdings wüsste ich von dir gerne noch, wo du generelle Schwachpunkte des SHC siehst?

      Und bei Frage 2 hätte schon gern eine Hand gesehen, dass kann auch sowas sein, in der du Postflop verloren hast, und dann einen Gedanken hattest wie "ach hätte ich doch pre schon gefoldet."

      Frage 3 ist richtig.
    • schwaxi
      schwaxi
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 9
      kein problem, habt ja genugt zu tun :)

      nach sidekick durchstöbern habe ich eine hand gefunden die ich interessant finde.

      Link

      ich hoffe das funktioniert so :)

      bezüglich deiner frage wegen schwächen in dem chart.

      ansich finde ich nicht das sie keine schwächen hat da ein anfänger auf sehr viel achten muss am anfang:
      wo sitzte ich, was geschah vor mir, was soll ich nach chart machen, erhöhung ausrechnen,....

      also sehr viel zu tun am anfang

      wenn man dann länger spielt geht dass schon leichter und man fängt an die gegner zu beobachten und man versucht diese einzuschätzen.
      wenn die blinds sehr tight sind, sollte man diese öffters angreifen um sie zu stealen zb.

      also der chart geht nur bedingt auf die gegner ein, also nur auf die aktion nicht auf die spielweise. dass wäre die schwäche die mir einfällt.

      lg
      chris
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Genau das meine ich. Zudem pauschalisiert der Chart doch recht deutlich, Positionen werden zusammen gefasst. Und auch Hände. AQ ist nicht AT und MP1 ist nicht MP3 ...

      Da lässt der Chart noch viel Potential liegen.
    • schwaxi
      schwaxi
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 9
      1. - Lies die Artikel: fertig
      2. - Sieh dir Videos an: fertig
      3. - Nimm an Live-Coachings teil: fertig

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:

      Frage 1:
      KQ: 50,78%
      33: 49,22%

      nach flop 5J3:
      KQ: 26,46%
      33: 73,54%


      Frage 2:

      Im Pot sind nach min Rais 0,91, ich muss 0,22 nachzahlen für nut flush
      4:1 brauche ich insofern ein call muss aber von mindestens 2 paar eher von straight ausgehen was mein gegner hält.

      Frage 3:

      Hand
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, also die Aufgaben 1 und 3 sehen gut aus.

      Aber über die 2te würde ich doch gern noch ein wenig reden. Also, schauen wir uns zuerst einmal unsere Outs an. Du sagst wir haben den Nutflushdraw, was 9 Outs wären. Aber haben wir auch wirklich immer die beste Hand, wenn eine dieser 9 Karten am River kommt?
    • schwaxi
      schwaxi
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 9
      ok guter einwand wenn ich ihm 2 paar oder set gebe müsste ich noch 2 outs abziehen also nur mehr 7 statt den 9.
      für 7 outs brauche ich 6:1 was ich nicht habe also müsste er mir noch so ca. 45 cents geben am river was aber dann schon eher fraglich wird.
      wenn wir noch ein out abziehen für die straight würden wir sogar nur 6 outs haben und 7:1 brauchen also schon fast unmöglich dass noch zu bekommen.
      also nach dieser überlegung nach würde man, sollte man, nicht mehr callen aber irgendwie glaube ich auch nicht dass er mit set bzw. 2 paar nur ein minrais machen würde?!

      ich hoffe ich habe die hand noch richtig im kopf :)
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Ja, die Gedanken gehen schon in die richtige Richtung. Das Problem hier (und auch bei den meisten anderen Hausaufgaben-Händen) ist, dass du den Gegner auf eine Range festlegen musst, um überhaupt sinnvoll entscheiden zu können.
      Du hast ja schon gemerkt, dass du gegen 2Pair und Sets nur 7 Outs hast. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Hände, die der Gegner hier so spielen kann und gegen die Hero immer noch 9 Outs hat (z.B. getroffenes Paar am Turn, aggressiv gespielter Draw, fertige Straight).
      Wenn beide Teilbereiche in Etwa gleich groß sind, können wir uns auf den Mittelwert einigen und mit 8 sauberen Outs rechnen. Dann fehlt auch nicht mehr so viel an Implieds und der Call wird eher vertretbar sein.

      Dann lassen wirs mal gut sein, viel Spaß bei der nächsten Lektion!