Selbstvertrauen verlieren?

    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      Hey Leute ,

      wer ab un zu meine Einträge liest weiss , dass ich eig selten nur rumheule wegen irgendwelchen beats oder einer großen Anhäufung .
      Aber jetzt is mir alles doch zum kopf gestiegen .

      Habe vor kurzem ( 5 tagen etwa ) mein pc zum freund gestellt , wollten assi pokersessions machen - Tag 1 - 8 Stacks NL 50 - okay dann eben paar SNG 27+3$ - 11 Buy ins weg , na gut dann hab ich gedacht machst du kurz pause und spielst etwas SSS ( habe alle varianten bereits "erfolgreich" gespielt gehabt ) -15 Stacks

      es waren wirklich so krasse beats dabei dass ich nurnoch verzweifelt war , ob die hände auch wirklich korrekt gespielt waren , also nochmal alles durch
      X mal AA gegen JJ QQ und son dreck , jedes mal gegen trips verloren

      andere sitation ich mach trips und werde X mal 2 outed am river
      gut zusammenreissen denk ich , nochmal von vorne - weiter gespielt und es hört nicht auf , hatte vor diesem riesen ds bereits ein nicht so krassen der jedoch über die 50k hands ging un mich fast break even brachte

      jetzt bin ich ( nach cashout davor ) von 1,6k auf etwa 500$ gerutscht also 2/3 der BR in 4 Tagen verloren , ich bin total frustriert und alles geht den bach runter . ich weiss genau dass es genauso schnell hochgehen kann aber es nagt doch sehr am selbstvertrauen im moment .

      Gibt es leute mit ähnlicher geschichte ( ich hoffe doch ) und wie habt ihr euch dazu motiviert wieder hochzukommen ? tricks tipps

      danke für eure aufmerksamkeit
  • 2 Antworten
    • Phalanx
      Phalanx
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 3.737
      Original von HeRoSRaiSeR
      jedes mal gegen trips verloren
      gelogen!!! bzw auch "selektive wahrnehmung" genannt :P

      es ist ganz normal daß pocket Aces ab und zu von kleineren pockets gebustet werden. die haben immerhin ne 20% chance zu gewinnen. suited connectors können sogar ne chance von 23% erreichen.


      Original von HeRoSRaiSeR
      Gibt es leute mit ähnlicher geschichte
      wir alle kennen bad beats


      Original von HeRoSRaiSeR
      und wie habt ihr euch dazu motiviert wieder hochzukommen ?
      ein guter pokerspieler hat solche probleme nicht.
      ein guter pokerspieler fühlt nichts. ist weder motiviert noch demotiviert. er ist nicht deprimiert bei x-fachen bad beats hintereinander und auch nicht euphorisch wenn er mal nen 10.000$ pot gewinnt. er ist einfach nur kalt und analytisch.

      lies mal dies, denke darüber nach und versuche diese fähigkeiten zu erlangen:
      http://www.pokerstrategy.org.uk/de/strategy/43/5/
      Die Tugenden des Pokerspielers
      1. Geduld
      2. Disziplin
      3. Gelassenheit
      4. Fleiß
      5. Objektivität (Selbstkritik)
      6. Gesunder Optimismus, Courage
      7. Sportsgeist
      8. Wirtschaftliche Vernunft
      9. Konzentrationsfähigkeit
      10. Nervenstärke

      danach weißt du hoffentlich was getan werden muß. nicht das machen was du willst (poker spielen) sondern das machen was korrekt ist (eigenes spiel anylysieren und verbessern).
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      klar ist es selektive wahrnehmung , aber deshalb check ich so hände hinterher nochmal ;)

      analytisch gesehen varianz die meine AA wirklich 8 von 10 mal glaube ich gefickt haben ( PT halt )
      und das ganze zeug kennst ja , problem ist das wir nur menschen sind und motivation brauchen , vorallem wenns so argh runter ging.

      mir sind die tugenden klar , ich denke ich besitze sie größtenteils auch aber das wahre gesicht zeigt sich erst nach richtigen erlebnissen wie bei mir grad
      ich bin auch nich so einer der dann im rl so sau schlecht gelaubt is oder so aber es lief eben grad so "gut" und ich hab 5 bücher gelesen und war end motiviert.

      dumm gelaufen