Juristische Frage

    • CTeLe
      CTeLe
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 892
      Habe eine frage.

      Wenn ich ueber eBay was kaufe und mich mit dem Verkäufer darauf einige, das er die Auktion rausnimmz und wir das so Machen, das ich ihm das Geld ueberweise somit er die gebühren nicht zahlen muss.

      Er mir sagt, er hat den Brief geschickt, und die Quittung vom Kauf der Briefmarke hat er noch.

      Der Brief bei mir aber nie ankommt.. Und beim nachfragen er mir sagt, das er seine auzubildene mit den Brief los geschickt hat und sie ihn abgeschickt hat.. Und somit er aus der Sache raus ist!

      Kann ich da nichts machen?!

      Einfach eine Briefmarke kaufen und nicht wegschicken ist ja einfach *g

      was ich mich frage, habe ich da vielleicht eine Chance, weil er den Brief nicht persönlich abgegeben hat?

      Unseren Schriftverkehr habe ich alles abgespeichert.

      Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus?!

      Kann man eigentlich sein Geld bei der Bank zurück fordern?

      Danke erstmal
  • 10 Antworten
    • PaRaZzEe
      PaRaZzEe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2009 Beiträge: 9.485
      Einfach die Überweisung zurrückbuchen und nächstes mal einfach mit Käuferschutz bei eBay kaufen.

      edit: Hab dir glaub ich Quatsch erzählt. Rückbuchung bei einer Überweisung geht wohl nur, wenn das Geld noch nicht raus ist, aber das wird bei dir ja nicht der Fall sein.
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      "Einfach zurückbuchen" ist bei einer selbstgetätigten Überweisung nicht möglich.
      Man kann zwar bei der Bank anfragen, die prüfen es dann, aber es wird dennoch der Begünstigte gefragt, ob er damit ein verstanden ist.
      Anders sähe es beim Lastschriftverfahren aus. Da ist es problemlos möglich das Geld zurückzufordern, um Missbrauch zu verhindern.

      Dass ihr die Auktion abgebrochen hat war leider ne dumme Line, da dir so der Ebay Käuferschutz nicht zu steht. Dass ihr euch darauf geeinigt habt, dass ihr das ganze ohne Einschreiben mit Rückschein gemacht habt ist dann noch mal extra unklug.

      Im Endeffekt bleibt dir wohl nur der Gang zur Polizei/Anwalt. Ob es da aber zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt, bezweifel ich einfach mal.

      Fußnote: Private Meinung
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Original von Khrano
      "Einfach zurückbuchen" ist bei einer selbstgetätigten Überweisung nicht möglich.
      Man kann zwar bei der Bank anfragen, die prüfen es dann, aber es wird dennoch der Begünstigte gefragt, ob er damit ein verstanden ist.
      Anders sähe es beim Lastschriftverfahren aus. Da ist es problemlos möglich das Geld zurückzufordern, um Missbrauch zu verhindern.

      Dass ihr die Auktion abgebrochen hat war leider ne dumme Line, da dir so der Ebay Käuferschutz nicht zu steht. Dass ihr euch darauf geeinigt habt, dass ihr das ganze ohne Einschreiben mit Rückschein gemacht habt ist dann noch mal extra unklug.

      Im Endeffekt bleibt dir wohl nur der Gang zur Polizei/Anwalt. Ob es da aber zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt, bezweifel ich einfach mal.

      Fußnote: Private Meinung
      This...

      Sorry, aber wie doof kann man als Käufer man nur sowas machen.. :s_mad:

      Genau dafür ist der ebay und paypal Käuferschutz ja gedacht, nämlich das Versandrisiko auf den Verkäufer / das Versandunternehmen zu verlagern.

      Das Geld kannst du getrost abschreiben. Ich hoffe für dich, dass es keine allzu große Summe war, die du als Lehrgeld bezahlt hast.
    • CTeLe
      CTeLe
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 892
      Kann man da echt nichts machen, weil er die Karten nicht selbst verschickt hat sondern eine fremde Person?!

      Es waren Tickets für 80.

      ich sage mal.. Selbstverständlich die weiter zu verkaufen ist ja verboten! Kann man darüber vielleicht nochmal was versuchen..!?

      Wobei das kaufen dann ja eigentlich auch verboten wäre =D

      Hmm..
    • johnsmoke
      johnsmoke
      Einsteiger
      Dabei seit: 03.08.2012 Beiträge: 61
      Das Geld bist du los. Ich habe das letzte Mal vor 5 Jahren so einen Fehler gemacht, seitdem habe ich bei eBay wenn ueberhaupt nur bei Powersellern gekauft und seitdem klappt alles 1a.
    • PaRaZzEe
      PaRaZzEe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2009 Beiträge: 9.485
      Du kannst ja mal nett bei deiner Bank nachfragen ob da irgendwelche Möglichkeiten sind,
      aber da hast du geringe bis keine Aussichten auf Erfolg.

      Nen Anwalt würde ich mir für 80€ jetzt nicht nehmen.

      Nächstes mal weißt du es besser.
    • groovechampion
      groovechampion
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2009 Beiträge: 1.947
      Die Ebay-Geschichte apielt doch überhaupt keine Rolle (außer, wenn Ebay davon Wind bekommt)

      Versandrisiko liegt beim Privatkauf beim Käufer, beim gewerblichen Verkäufer bei diesem.
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.219
      Lehrgeld, dass nächste mal lieber nicht 2,50 sparen und dafür auf der sicheren Seite sein
    • cardfighter09
      cardfighter09
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 508
      das versandrisiko liegt zwar beim käufer, aber der verkäufer muss nachweisen, dass er es abgeschickt hat...

      für 80€ lohnt sich der streit aber trotzdem nicht mit anwalt und so..
    • XClusive1
      XClusive1
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2010 Beiträge: 7.688
      Du hast also so viel gezahlt, wie die Auktion auch gekostet hätte? :s_o: Der einzige, der spart, ist der Verkäufer. Sorry, so blöd kann man als Käufer garnicht sein und da bist du dann auch selbst dran schuld :facepalm:
      Und selbst wenn du weniger gezahlt hast :facepalm: Die Gebühren sind jetzt echt nicht so hoch, dass sich das lohnen würde