SHC ealy 22 call?

    • iimuhin
      iimuhin
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 44
      Hallo,

      nach Fixed Limit SHC, wenn man 22 hält, soll man in ealy position callen.

      Ich habe seit zwei Tagen ein Umstieg auf .10/.20 Limit gewagt.
      Es gibt da Tische, wo nur super tighte Leute sitzten und wenn ich da mit 22-66 in ealy position calle, steigt etweder keiner mehr ein oder raist einer hinten und die Blinds folden. So bin ich dann öfters head-up entweder mit dem BB oder dem Raiser.

      Den Set trift man nur in 16% der Fälle. Was soll ich da machen?
      Soll man eventuell kleine Paare Pre-Flop folden?

      Allgemein: Wie soll man sein PreFlop-Spiel an solche tighte Tische anpassen?
      Noch tighter zu spielen als der Tisch lohnt sich nicht - da man pro Runde 1,5SB zahlen muss. Oder doch?

      Danke
  • 2 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Genau richtig erkannt, an tighten Tischen einfach nicht mehr openlimpen. Ich bin so verfahren, daß ich an tighten Tischen die Call-Einträge einfach als Call1 interpretiert habe, d.h. nur limpen wenn schon einer vor dir gelimpt hat.
      Die richtige Anpassung an tighte Tische wäre öfter openraisen, wie es nach dem ORC auch passiert. Das sollte man aber als Neuling nicht tun, da man sich postflop ordentlich die Finger verbrennen kann, wenn man mit wenig Erfahrung schlechtere Hände spielt. Ich würde dir empfehlen einfach mehr tableselection zu machen, d.h. wenn dein Tisch zu tight ist dir einen anderen zu suchen. Auf 0,1/0,2 sollten loose Tische zur Verfügung stehen.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      kein crossposting

      SHC ealy 22 call?

      close