Wann sollte ich wieder spielen? Oder wann finde ich die Lust wieder?

    • Mo11
      Mo11
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 120
      Hallo,

      ich weiss jetzt gar nicht wie ich so richtig anfangen soll...
      Seit über 3 Monaten habe ich nicht mehr Poker (FL) gespielt oder besser gesagt nicht mehr um Realmoney gepokert.
      Ende Januar hatte ich das Quiz bestanden und dann im Anschluss meinen Bonus gecleared. Dabei ging es immer mal auf und ab. Nichts dramatisches. Hab es bis zum Silberstatus geschafft. Es hat Spass gemacht.
      Anfang April dann hatte ich zwei schlechte Tage. Hab einmal 39 BB und einmal 24 BB verloren. Ich hab schon oft gelesen, das wäre nicht schlimm. Aber seit dem trau ich mich nicht mehr um Realmoney zu pokern.
      Es ist nicht so, dass ich kein Interesse mehr am pokern habe. Ich lese hier regelmäßig, schaue mir die Hände an die andere posten und lese auch Bücher. Ich finde es sogar richtig faszinierend. Aber halt nur beim lesen. Was kann ich machen, dass ich auch wieder Spass daran habe, um Realmoney zu spielen? Oder soll ich besser warten bis ich von ganz allein wieder Lust drauf habe? Bloss wie lange wird das noch dauern... Hat jemand schon mal so eine Erfahrung gemacht?

      Und dann habe ich noch eine andere Frage:
      Wie man Odds, Outs und Pot-Odds ermittelt weiss ich. Ist ja im Strategieteil beschrieben. Allerdings dauerte mir das (als ich noch gespielt habe) irgendwie mit der Berechnung während eines Spiels zu lange. Oder vielleicht kam es mir auch nur so vor. Hat jemand eine Methode mit der ich ein wenig schneller das Ganze berechnen kann? Okay, wenn es die gäbe, würde die wahrscheinlich auch im Strategieteil stehen. Ich wollt aber trotzdem mal nachfragen.

      Gruss
      Mo
  • 12 Antworten
    • CMBurns104
      CMBurns104
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.685
      Hmm, wenn dir auch kleine Verluste solche Kopfzerbrechen bereiten, dann spiel doch zum Wiedereinstieg einfach erstmal auf einem niedrigerem Limit, das du sicher schlägst und auf dem Verluste BR-mäßig nicht so schwer wiegen. Welches Limit hast du denn gespielt, bevor du aufgehört hast?
    • Mo11
      Mo11
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 120
      Irgendwie lief es an den beiden Tagen überhaupt. Verluste bis 20 BB hatte ich hin und wieder. Fand es auch nicht dramatisch. Aber die 2 Tage waren wie verhext. Ich spielte unterstes Limit, also 0,1/0,2 FL. Die BR zum Limitaufstieg hatte ich. Allerdings habe ich warten wollen, weil ich noch nicht überzeugt davon war, das Limit wirklich geschlagen zu haben. Da ich maximal zweimal pro Woche spielen kann und dann meist auch nur 2-3 Stunden, wollte ich noch etwas länger auf diesem Limit verweilen. War das vielleicht ein Fehler?

      Im Moment bin ich am überlegen, ob ich es vielleicht mal mit NL versuchen sollte. Aber wie ich gelesen habe, ist es da ja swingiger als bei FL.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Mein Tip wäre auch gewesen, zum wieder reinkommen ein Limit niedriger zu spielen, aber der Rake auf 0,05/0,1 ist mörderisch. Am besten arbeitest du noch mal die dir zur Verfügung stehenden Artikel durch, spielst eventuell ein paar Runden playmoney und dann wieder auf 0,1/0,2. Da das das Niveau ist, auf dem heute die Neuen anfangen, wird es so schlimm nicht werden.

      Ausserdem kannst du auch ohne weiteres schon in diesem frühen Stadium deine gespielten Hände durchgehen und nach Fehlern suchen. Glaub mir, du wirst welche finden. Ein einfaches Datenbankprogramm gibt es in der Techniksektion, das erleichtert die Sache. Dein Spiel wird sich dadurch enorm verbessern.
    • Aggro
      Aggro
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 446
      es kann ja auch durchaus sein, daß manche leute vom psychologischen nicht zum pokern geschaffen sind, obwohl sie spielerisch das potenzial haben.
      es kann auch sein, daß dir die erfahrung im online-pokern fehlt, wo dieses minus nicht mal als downswing oder besonders unglücklich bezeichnet werden kann.
      das ist NICHTS!
      wenn ersteres der fall ist, musst du dir die frage stellen, ob du dir einen gefallen tus, wenn du wieter um geld pokerst. die gefühlslage und der tsress kann dann ganz leicht aus rl abfärben.
    • Treibhausgas
      Treibhausgas
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2007 Beiträge: 130
      Titan hat reguläre FL-Tische ab 0.02/0.04 und nimmt auch da nur die normalen 5% Rake.
      Und nur selten sehen weniger als 50% der Spieler den Flop.
      Wenn du also zum Wiedereinstieg einfache Tische mit niedrigen Limits suchst, dann wäre das vielleicht eine Idee.
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      ich habs mal verschoben, denke, da passt es besser hin
    • Mo11
      Mo11
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 120
      Das ich Fehler mache, ist sicher. Die macht jeder. Auch Profis. Wer etwas anderes behauptet, lügt.
      Die Verluste stammten zum größten Teil daher, dass ich immer wenn ich an einen Tisch kam, die Blinds gezahlt habe, nach noch nicht einmal einer Runde, der Tisch leer war. Und das ist mir an den 2 Tagen ständig passiert. Dann waren da noch so ein paar Leute, die mit nichts einsteigen, auf dem Flop ein kleines Paar treffen und auf dem River einen Drilling haben.
      Da war ich total gefrustet. Und dann dachte ich, wenn das so weiter geht, brauch ich auch nicht mehr spielen. Trotzdem lese ich weiter, auch wenn ich im Moment nicht weiss wofür.

      Das mit einem Limit niedriger hatte ich auch schon überlegt. Aber seit dem bei PP die Änderung kam, ist das dort wohl nicht ideal. Ich hab noch meinen Account bei Stars. Allerdings gefallen mir dort die Tische nicht. Ich hab das Gefühl dort wird auf 0,02/0,04 alles gecallt und man auf dem River fast immer überholt.

      Was ist mit meiner anderen Frage: Gibt es einen noch schnelleren Weg bei der Ermittlung von Odds, Pott-Odds.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wieso, wie ermittelst du die Outs und Odds?
    • Mo11
      Mo11
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 120
      Hab ich doch geschrieben. So wie es hier bei PS.de beschrieben wird. Aber mir dauert das zu lange.
    • RalGra
      RalGra
      Global
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 4
      die outs zu zählen ist ja nicht schwer. 9 beim flushdraw, 8 beim straightdraw, 6 bei overcards ... ds hat man ja schnell im kopf.
      und die odds dazu:
      (rechnung für flop) anzahl der outs x 4 = ungefähre wahrscheinlichkeit
      (rechnung für turn) anzahl der outs x 2 = ungefähre wahrscheinlichkeit

      mit der formel kannste blitzschnell nachrechnen
    • Rakle
      Rakle
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 954
      Also die Pot Odds musst du einfach Zählen. Die Outs sind am Anfang etwas langwieriger, aber du solltest _immer_ die Outs zählen. Spiel zB 2 Tische und wenn du schneller wirst, einen 3. und 4. dazu. Glaub mir, noch ein paar tausend Hände und du denkst kaum drüber nach.

      Um wieder einzusteigen, ist es sehr gut wenn dir jemand über die Schulter schaut. Früher gab es im #usercoaching oft sehr nette Hilfe. Mitlerweile kaum mehr, aber vielleicht hier.
    • Mo11
      Mo11
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 120
      So einfach das auch klingt, genau das ist mein Problem. Pot-Odds zählen, gleichzeitig Outs und Odds bestimmen und das dann alles noch vergleichen. Ich hab ja nicht ewig Zeit dafür. Aus meiner Sicht bin ich da zu langsam. Bisher hab ich immer 4 Tische gespielt. Also, muss ich wohl bei 2 Tischen anfangen. Und wenn das dann richtig gut läuft, einen weiteren dazu nehmen.

      @RalGra: wie groß ist die Abweichung bei der "ungefähren" Wahrscheinlichkeit?