Katzenstrategie die X-te..

    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Wir schauen uns gerade nach kleinen Katzen um. Wohnung ist groß genug, wir wollen zwei damit sie nicht zu einsam sind und haben eigentlich auch schon alles eingerichtet (Kratzbaum, Klo, Korb, Spielzeug, Wohnung katzensicher, usw usw). Wir hatten auch früher immer Katzen zu Hause ich weiss also halbwegs was ich so machen muss..

      Zwei Fragen aber:

      1. Wir werden uns einige kleine Katzen anschauen (alle so 6-8 Wochen alt)- worauf muss ich denn so achten bzw. wie erkenne ich evtl. ob eine nicht ganz normal ist? Ich weiss eigentlich nur, dass die Augen klar sein müssen sonst weiss ich nicht viel..

      2. Thema Erziehung: werde wohl erstmal Urlaub nehmen wenn sie kommen und weiss auch, dass man sie erstmal selber rumlaufen lassen soll bzw. aus ihrem Transportkorb rauskommen.. Aber was kann/muss ich sonst so noch machen? Wenn sie was unerwünschtes machen wegsetzen und laut nein sagen? Wasserspritzpistole? Sonstige Tipps?
  • 19 Antworten
    • domde
      domde
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2009 Beiträge: 517
      wenn du die katzen zum ersten mal aus der transportbox lässt, mach das vor der katzentoilette.
      dann wissen die direkt wo die ist und benutzen sie dann auch.
      bloss nicht woanders rauslassen. sonnst kann es sein das sie sich selber eine stelle suchen wenn sie müssen und das katzenklo noch nicht kennen.
    • muhukuh
      muhukuh
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2010 Beiträge: 3.423
      Willst nicht eher mit etwas älteren Katzen anfangen aus dem Tierheim?
      Wäre sowieso die beste Anlaufstelle.

      Bestrafung bringt bei Katzen nichts, Sie erkennen den zusammenhang nicht. Macht alles nur noch schlimmer.
      Erst gar nicht anerziehen wenn du etwas nicht willst ;) Sollen Sie z.B. nicht auf den Tisch, dafür sorgen das sowas z.B. strickt durchgezogen wird.
      Katzenklo ohne den Deckel kaufen und irgendwo aufstellen wo Sie alles im Blick haben können.
    • gust4vg4ns
      gust4vg4ns
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 236
      Edit by Khrano: Spam entfernt. Bitte unterlasse sowas zukünftig, damit wird nicht zu härteren Sanktionen greifen müssen.
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      Edit by Khrano: Spam entfernt. Für dich gilt das Gleiche. Bitter unterlasse zukünftig Spam.
    • Rydizzle
      Rydizzle
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 3.651
      - gute Entscheidung 2 zu holen

      - Katzenbabies erst mit 12 Wochen zu sich holen (6-8 zu früh)

      - Nach Charakter von Mama und Papa erkundigen. Sind die ausgeglichen, steigt die Wahrscheinlichkeit signifikant, dass auch die Kinder ausgeglichen sind und nicht in der Wohnung rumwüten.
    • anyperson
      anyperson
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 707
      auf keinen fall 6-8 wochen alte cutzen holen.

      die lernen sehr viel wichtiges in den wochen 8-12 von der mama/geschwistern. is extrem wichtig fürs sozialverhalten.

      du wirst dann später sicher weniger probleme alsm it 6-8 wochen alten tieren haben.

      sonst kann ich mich dem tierheimtipp nur anschließen. einfach mal vorbeischauen. werdet euch sicher in 1-2 arme seelen in den käfigen/räumlichkeiten verschauen.

      und ihr könnt dann auch mit stolz sagen dass ihr gute menschen seid weil ihr 2 katzen ein schreckliches leben erspart habt^^

      go 4 tierheim!
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Original von muhukuh
      Willst nicht eher mit etwas älteren Katzen anfangen aus dem Tierheim?
      Wäre sowieso die beste Anlaufstelle.
      Bestrafung bringt bei Katzen nichts, Sie erkennen den zusammenhang nicht. Macht alles nur noch schlimmer.
      Erst gar nicht anerziehen wenn du etwas nicht willst ;) Sollen Sie z.B. nicht auf den Tisch, dafür sorgen das sowas z.B. strickt durchgezogen wird.
      Katzenklo ohne den Deckel kaufen und irgendwo aufstellen wo Sie alles im Blick haben können.
      dachte die sind so clever ?(
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Das Problem ist wir haben schon zwei sehr hübsche im Auge.. Allerdings sollen die nach acht Wochen abgegeben werden und wenn wir die nicht nehmen dann nehmen sie eben andere.. Vielleicht kann ich noch auf 9 Wochen hochhandeln aber mehr geht nicht...
      Zudem ist die Muttdr halt Freiganger und ich will nicht dass sie die kleinen mit raus nimmt wenn sie später bei mir nicht rauskoennen

      Richtig bestrafen will ich natürlich nicht sondern eher halt bei unerwünschtem Verhalten sofort zeigen dass es nicht geht dann dürften die das auch verstehen..
    • spl4t
      spl4t
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 3.273
      das bringt 0. die tun die sache dann zwar nicht in deiner anwesenheit, aber du musst nur in die arbeit gehen und sie allein lassen und dann machen sies halt. da kannste dich drauf einstellen.
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Original von spl4t
      das bringt 0. die tun die sache dann zwar nicht in deiner anwesenheit, aber du musst nur in die arbeit gehen und sie allein lassen und dann machen sies halt. da kannste dich drauf einstellen.
      Kann das nur bestätigen. Ist Herrchen aus dem Haus, tanzen die Katzen aufem Tisch. Das ist unmöglich, abzutrainieren. Ich seh das auch immer, wenn ich nachhause komme und die kleinen kackbiester mal wieder auf dem Herd rumgesprungen sind (sieht man an den Fußtapsern). Natürlich würden die das nie machen, wenn ich zuhause bin, weil sie wissen, dass es postwendend schimpfe gibt. Deshalb - obv expertline - kauf dir eine Herdabdeckplatte, z.B. aus Glas. Ich hab selbst keine, aber nach dem Kochen achte ich immer darauf, dass alle Pfannen und Töpfe mit etwas Wasser gefüllt werden und auf alle benutzen Herdplatten gestellt werden, damit nix passieren kann.

      Achso, noch ein genialer Tipp:

      Wenn du weißt, dass du dir die katzen z.B. in einer Woche holst, kauf dir "Feliway" und steck das Teil min. 3-4 Tage vorher in die Steckdose des Zimmers, wo du die beiden Ihre ersten Tage verbringen lassen möchtest (man weiß nie, wie lange die Katzen brauchen, um ihre scheu vor ihrem neuen Zuhause abzulegen. Das kann u.U. sogar Wochen dauern).
      Feliway wirkt wunder! Habs selbst ausprobiert. Die Katzen werden es dir danken.

      Der Raum, wo die Katze/Katzen als erstes betreten, sollte auch ein paar nette Plätzen haben, um sich dort ne weile verstecken zu können. Niemals die Katzen zwingen, Ihr versteck zu verlassen, selbst wenn sie da schon ne woche unterm Regal/Bett usw... hockt. Früher oder später wird sie rauskommen. Erst nur zum fressen, dann zum Wohnung erkunden und dann um dich unter die Lupe zu nehmen. Wie gesagt. Manche Katzen machen das innerhalb von zwei Tagen, ich hatte mal eine, die hat, kein Witz, Monate unter dem Bett verbracht (lebte aber zuvor in freier Natur).
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Die Küche wäre eh zu während wir nicht da sind. Also bei unseren Katzen früher hat das aber relativ gut geklappt die wussten schon was geht und was nicht und man hatte auch nie das Gefühl dass sie heimlich randaliert haben.. Und selbst wenn dann haben sie es so gut verborgen dass es eh egal war...
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.589
      aufjedenfall dann ganz viele pics machen :heart: und ja, katzen zu bestrafen ist quatsch. Sei nett zu deiner Cutze und liebe sie, dann bekommst du garantiert auch die Liebe zurück.


      greets
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Also wir haben auch zwei und soweit klappt alles sehr gut..
      Eine Sache ist mir nur gerade aufgefallen sie liegen beide da, schnurren und sind im Halbschlaf und dabei atmet die eine ganz ruhig und die andere pumpt wie ein 200kg Fettsack, der gerade n Marathon gelaufen ist..
      Kommt sowas vor oder muss ich mir Sorgen machen?

      Zum Tierarzt gehts Ende nächster Woche sowieso mal zum Rundumcheck und zum Impfen geht nur darum, ob ich jetzt Angst haben muss oder unbedingt früher hingehen..
    • DerBiBabutzeMann
      DerBiBabutzeMann
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 566
      vilelleicht hat die eine grad n heißen Traum?
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Sehr witzig..

      Hatte mir noch überlegt, ob man vielleicht einfach bei ihr im Gegensatz zur anderen noch den Herzschlag sieht weil sie so klein ist und dadurch der ganze Körper pulsiert aber keine Ahnung..
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Je kleiner ein Säuger desto höher i.d.R. sein Puls.
      Die Sache zu kontrollieren schadet natürlich trotzdem nicht: http://de.mimi.hu/katze/puls.html
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Ja der Puls ist schon in Ordnung (falls es denn der Puls ist)
      Es sieht halt nur so aus als ob das ihre Atemfrequenz wäre und das wäre ja dann jenseits von gut und böse..
    • Rydizzle
      Rydizzle
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 3.651
      Schwer atmen. Pumpen wie in Boxer... grundsätzlich kein gutes Zeichen. Kann zum Beispiel ein Anzeichen für Wasser in der Lunge sein...Das wiederum für FIP... das wiederum = tot

      oder etwas am Herz....

      Wollen wir es nicht hoffen. :)
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      Na ja die Katze ist sonst quicklebendig, frisst, kackt, jammert nicht und rennt eigentlich den ganzen Zeit durch die Wohnung bzw. spielt.. also fit scheint sie (noch?) zu sein..