Balkon nicht fertig Ansprüche gegen Hausverwaltung?

    • Kazadur
      Kazadur
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2008 Beiträge: 1.113
      Hallo Leute,

      ich habe folgendes Problem, der Boden meines Balkons in meiner Mietswohnung wurde im Zeitraum ende Juni anfang Juli komplett neu gemacht (neuer Estrich) weil er angeblich undicht war. Nun habe ich seit Anfang Juli diesen blanken Amateurhaft verlegten Estrich (der ,,Meister" hat ihn verlegt während es zwischenzeitlich geregnet hat nun überall kleine Dellen durch Regentropfen) auf meinem Balkon. Naja nun war es ja seit mitte Juli bis heute sehr schön draussen, da ich aber 4 Wochen den Balkon nicht betreten durfte konnte ich dieses Wetter nicht auf meinem Balkon geniessen, nun habe ich in den letzten 3 Wochen 4mal mit der Hausverwaltung telfoniert wann denn nun auf meinem Balkon mal Fliesen o.ä. verlegt werden da ich ihn ja schon vernünftig nutzen will. Wurde ständig mit der Aussage abgespeist das man sich drum kümmert und sich wieder bei mir meldet! Naja bis heute hat sich keiner bei mir gemeldet. Meine Frage ist nun kann ich in irgend einer weise Mietminderung oder sowas beantragen weil mitlerweile fast 8 Wochen vergangen sind und das erscheint mir ein bisschen lang um ein bisschen estrich und ein paar fliesen auf den Balkon zu knallen und immerhin ist ja die Nutzung des Balkons für mich eingeschränkt!
  • 5 Antworten
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Auf jeden Fall schriftlich etwas aufesetzen.
      Frist setzen, dass es bis Datum X gemacht werden soll, ansonsten kürzt du ab dann deine Miete um X %
      Rückwirkend Miete kürzen geht leider nicht.

      So ein Schreiben reicht oft schon aus und plötzlich geht alles sehr schnell
    • Kazadur
      Kazadur
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2008 Beiträge: 1.113
      Original von RiotAZ
      Auf jeden Fall schriftlich etwas aufesetzen.
      Frist setzen, dass es bis Datum X gemacht werden soll, ansonsten kürzt du ab dann deine Miete um X %
      Rückwirkend Miete kürzen geht leider nicht.

      So ein Schreiben reicht oft schon aus und plötzlich geht alles sehr schnell
      und bis zu wieviel % sind für eine solche Sache angemessen??
    • XClusive1
      XClusive1
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2010 Beiträge: 7.688
      Kenn mich zwar nicht so richtig aus, aber etwa so:
      Fläche Balkon / Fläche Wohnung gesamt. Der Balkon gilt zwar nicht als volle Wohnfläche, da du aber mehrfach angerufen hast und nichts geht, würde ich diese Formel anwenden.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      In Deinem Fall kannst Du die Miete rückwirkend mindern.
      Da Du den Balkon überhaupt nicht nutzen konntest, kannst Du die Miete ab Beginn der Sanierung um mindestens folgenden Betrag kürzen: qm-Preis * Balkonfläche /2
      Eventuell ist der Balkon überdacht und wird bei der Wohnfläche voll berücksichtigt, dann kannst Du auch die volle Fläche abziehen. Das findest Du in Deinem Mietvertrag. Selbst wenn der Balkon in der Miete überhaupt nicht enthalten ist, kannst Du die obige Formel nutzen. Die leidliche Erfahrung musste ich auch schon einmal machen (obv Vermieter)
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.665
      Geh zum Mieterschutzbund wenn du keine Ahnung hast. Das kostet so gut wie nix und erspart dir ne Menge Ärger.
      Dass du das bisher alles telefonisch "geklärt" hast ist halt eher suboptimal...