gehts nur mir so?

    • Atomfred666
      Atomfred666
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2009 Beiträge: 31
      Hallo in die Runde...

      Ich muss hier mal was fragen, um zu sehen, ob es subjektive oder objektive Wahrnehmung meinerseits ist:

      Ich stelle jetzt mal folgende 2 Thesen auf.

      A) Cashgame ist mittlerweile selbst auf den untersten Limits nur noch mit der tightesten Spielweise gewinnbringend. Set 7er? lachhaft...., unter nem Fullhouse geht gaaar nix... :-)

      dem gegenüber:

      B) In Turnieren dagegen gerät man so oft in Situationen, in denen ich mich frage: Ist Kohle gar nichts mehr wert?

      Habe die letzten Tage einige Turniere mit Buy-In`s über 20 Dollar gespielt. Bischen Fullring, paar SHs. Selbst in den niedrigsten Blind-Stufen gehen da Dinger ab, preflop! 44 gegen 55, A8 gegen A9, Blind-Battles mit All-Ins K5 gegen keine Ahnung was? Nur so Dinger, obwohl die Leuts noch alle Zeit haben, auf vernünftige Karten zu warten?

      Ich meine um paar Dollar zu gamblen is ja ok, aber 20, 30. 50 Dollar? Mann, das ist doch Geld! Ich geh da immer mit der Maßgabe ran, jetzt wird endlich mal vernünftig gespielt, dann artet das nach paar Runden in ein einziges Kamikaze-Game aus?

      ...bin verzweifelt...

      ...wir werden bestimmt alle von Ausserirdischen gesteuert....
  • 22 Antworten
    • 1
    • 2