Hilfe ! Furchtbarer Schlafrhythmus !

    • Ricardinho94
      Ricardinho94
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2012 Beiträge: 951
      Liebe Pokerstrategen,
      mein Schlafrhythmus ist leider ziemlich im Eimer im Moment. Hab nach einer Party vor einer Woche die Nacht durchgemacht und bin dann irgendwann um 12 Uhr mittags nochmal für 6 Stunden schlafen gegangen. War dann natürlich abends überhaupt nicht mehr müde. Dementsprechend bin ich dann irgendwann um 5-6 Uhr morgens schlafen gegangen. Ich schlaf dann auch immer meine 9 Stunden und wache dementsprechend einfach so um 14 bzw. 15 Uhr auf. Leider wiederholt sich dieser Rhythmus jeden Tag aufs Neue. Das ganze geht jetzt schon seit einer Woche so.

      Ich würde gerne so um 0 Uhr immer ins Bett gehen und vielleicht bis 9 Uhr schlafen, das wär ein guter Rhythmus.



      Folgenes hab ich schon probiert, was nicht funktioniert hat :

      - Wecker stellen und kürzer schlafen, damit man abends müde ist und schon früher (so ca. um 0 Uhr oder so) einschlafen kann. Das ganze hat nicht funktioniert, war einfach nur den ganzen Tag müde, aber einschlafen konnte ich abends TROTZ MÜDIGKEIT nicht. Man liegt dann einfach nur müde im Bett, wälzt sich, kann aber einfach nicht schlafen.

      - Erneut eine Nacht durchmachen, aber nicht schlafen gehen und dann einfach am nächsten Abends ins Bett gehn. Das hat aber auch nicht funktioniert, weil ich dann ewig lange gepennt hab. Ich hab dann einfach doppelt so lange geschlafen wie sonst, mein Körper hat auch diese Art die verlorene Nacht nachgeholt.




      Ich hab noch 2 Wochen Sommerferien und dann geht die Schule wieder los und da wäre so ein Rhythmus eine Katastrophe, hatte das schonmal und spreche aus Erfahrung ;) (was nicht heißt, dass ich was gelernt hätte, hab damals 1-2 monate während der Schulzeit gebraucht, um das auszubügeln)

      Wär super wenn ihr noch ein paar andere Tipps hättet etc. ;)
  • 9 Antworten
    • ersderboss
      ersderboss
      Global
      Dabei seit: 19.02.2009 Beiträge: 4.985
      same bei mir, hatte die letzten 3 wochen urlaub und einen schlafrythmus gehabt.. bin jetz freitag und heute (samstag) um 21 uhr ins bett dann um 02 uhr jeweils aufgewacht..

      bei mir is noch ich arbeite eine woche frühschicht eine woche spät.. so gewöhnt man sich schön nie an irgendwas.. einfachnurbehindert.
    • meshugaa
      meshugaa
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 1.162
      Bei mir auch immer das selbe.

      Schläfst du nur in den Ferien 9 Stunden , oder auch während Schulzeit? 9 Stunden ist sehr viel. Hab in meiner Schulzeit maximal 6 Stunden gehabt.

      Bei mir hilft die Methode mit dem Durchmachen. Den Tag vor Schulbeginn durchmachen und dann an dem Abend wie gewohnt ins Bett gehen. Wenn dann morgens der Wecker klingelt bin ich wieder top fit.
    • jonnyyman12
      jonnyyman12
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2011 Beiträge: 1.116
      Same here, Mittwoch geht die Schule wieder los und ich stehe seit 2 wochen immer erst um 14-16 uhr auf...
      Ich versuche das einfach mit dem Früh aufstehen durchzuziehen, habe gestern aber auch einfach 3 stunden den wecker klingeln lassen und hab mich dran gewöhnt.
      Bisher hats sich immer von alleine geregelt und man fällt in den alten Trott, sobald man gezwungen ist, früh aufzustehen. Ist bei mir zumindest so, dass da auch die Psychologie mitspielt.

      Dir gl und gute Nacht :f_thumbsup: :s_thumbsup:
    • SEdoubleP
      SEdoubleP
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 6.676
      die ganzen jungspunde :f_love:

      war bei mir und tausend anderen hier auch seit der oberstufe nicht anders und während des studiums gehts immer so weiter. schlafrhythmus änder ich schon gar nicht mehr. gepennt wird wanns passt und um die wichtigen termine rumgelegt. von 10 bis 11 nen termin, ergo schlafen um 12.

      tipps hab ich auch eher keine
    • Kajry
      Kajry
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 539
      :D Persocheck pls

      :evil: Da ich ständig im Schichtwechsel arbeite und auch noch nachts arbeite kenne ich das mit dem Schlafrythmus nur zu gut. Nahezu jeder meiner Kollegen hat auch ne eigene einschlafstrategy.com. um in einen normalen rythmus zu kommen & fast alles zieht darauf ab tagsüber so wenig zu schlafen das man abends im bett einschlafen kann. Morgens ein reinsaufen (durch alk schläft man schlecht/unruhig) mehr aktivitäten als sonst veranstalten (also nicht den ganzen Tag hvdr, sondern genau das gegenteil), abends beim sport verausgaben, sex zum einschlafen und einfach durch machen.
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      hier findest du nen kleines Tagebuch, als ich letztes Jahr mit Schlafphasen herumexperimentiert habe.


      ich würde dir empfehln, die letzten Tage immer ne Stunde länger (oder kürzer) wach zu bleiben. Plane das mal durch, ob du dann am ersten Schultag an den normal-verlangten Rythmys drankommst. sonst halt ein wenig variieren. das ist für den Körper wesentlich schonender als ne ganze nacht ausfallen zu lassen. trotzdem wirds anstrengend und du MUSST dich einfach an deinen Plan halten (bau also Pufferzonen mit ein, in denen du schlafen könntest, wenn dir danach ist, aber nciht musst, wenn du doch lieber wach bleibst).

      ansonsten good luck

      und berichte mal, wie es dir ergangen ist.
    • jurichlop
      jurichlop
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.08.2011 Beiträge: 6
      Ich kenne solche Probleme auch und eine gute Hilfe beim einschlafen ist nicht nur einen Tag das eine ausprobieren und den nächsten tag was anderes.
      Alles hat seine Regelmäßigkeiten, und nur weil man zu oft hintereinander diesen Rythmus von A-Z bewegt hat, ist der körper verwirrt!
      In deinem Fall heißt das stelle deinen Wecker ab jetzt immer auf 9! am ersten abend kannst du vielleicht nicht einschlafen, am 2. vielleicht auch nicht etc. aber ich denke das du nach einer Woche um 9 Uhr aufstehen auch um 12 Uhr schlafen können solltest...
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      Original von jurichlop
      Ich kenne solche Probleme auch und eine gute Hilfe beim einschlafen ist nicht nur einen Tag das eine ausprobieren und den nächsten tag was anderes.
      Alles hat seine Regelmäßigkeiten, und nur weil man zu oft hintereinander diesen Rythmus von A-Z bewegt hat, ist der körper verwirrt!
      In deinem Fall heißt das stelle deinen Wecker ab jetzt immer auf 9! am ersten abend kannst du vielleicht nicht einschlafen, am 2. vielleicht auch nicht etc. aber ich denke das du nach einer Woche um 9 Uhr aufstehen auch um 12 Uhr schlafen können solltest...
      josua, hör doch mal bitte auf ,deine eigene seite hier zu promoten. danke.
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      btw: mittlerweile stell ich mir nen Wecker, um pünktlich IM bett zu sein ;)