3bet callingrange IP

    • Faaaahn
      Faaaahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.020
      Hallo Pokerstrategy,

      ich merke immer wieder wie planlos ich bin wie meine 3bet callingrange aussehen sollte am BU/CO gegen die Blinds.

      Gehen wir mal von einem recht soliden Spieler aus mit 24/20 und
      a) 5% 3bet
      b) 7,5% 3bet
      c) 10%+ 3bet
      aus den Blinds mit einem cbet Wert von 75-80%.

      Wie sollte hier meine callingrange aussehen?
      Machs bisher immer eher wie ich gerade lustig bin, sollte aber ca. so aussehen.
      Sind die Range in Ordnung oder zu tight/loose?

      a) AQs-AJs,KQs,AQo, TT-JJ, wenn wir deeper sind noch PPs
      b) TT-99,AQs-ATs,KJs+,QJs,JTs,T9s,98s,87s,76s,AQo-AJo,KQo
      c) TT-88,AQs-ATs,A5s-A2s,KTs+,QTs+,JTs,T9s,98s,87s,76s,AQo-ATo,KQo


      Wie ändert sich das ganze wenn es sich um einen squeeze handelt ?
  • 9 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      eine sehr effektive Methode in diesen spots besser dazustehen ist die range nicht zu cappen. Also auf 4bets verzichten und inkl AA alles nur coldcallen.
      So stehst du im Schnitt mit wesentlich mehr Equity am Flop und zudem bekommst du so von all seiner air noch weiteres Geld (mind. die cbet).

      Ansonsten sehen die Ranges schon ganz ok aus, wobei ich je nach Gegner alle PPs coldcallen würde (gegen manche auch nur 66+) und wieder je nach Gegner noch mehr SCs, wobei du damit dann natürlich so manches board (semi)bluffraisen können musst um sie +EV zu spielen.

      Und gegen nen squeeze wird das coldcallen teurer, zudem weißt du nicht was der SB machen wird, von daher würde ich definitiv tighter callen und halt das bottom end der Range folden.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      ist es nicht sogar so, dass je mehr die 3betten, desto groesser muss unsere Range sein mit der wir Postflop angreifen?

      Ich meine wenn wir da SCs oder KTs+ Haende halten, dann halten wir Postflop richtig oft mist. Allerdings unserer Gegner auch. Muessen wir an diesen Spots gegen unsere Gegner nicht sehr viel angreifen, wenn diese mit 80% cbet udn einer 3bet Range vom 10%+ rumballern? Zumal 10%+ ja auch in den Blinds bei einigen Gegnern gerne 20% vs BU sind
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ne typische 10% 3bet Range könnte so aussehen:

      TT+,66-22,ATs+,A5s-A2s,KQs,T9s,98s,87s,76s,AQo+

      und wenn wir dagegen diese auch etwa 10% Range callen:
      55+, ATs+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, 87s, AQo+

      so sind wir sogar leichter Favorit und haben Position, natürlich hat KTs nur 40% gegen seine Range und 87s nur 38%, aber genau deshalb muss man halt auch bluffen können.

      Wir haben KsTs (oder 8s7s) und es kommt dieses board:

      As Jh 6c

      mit beiden Händen würde ich hier definitiv raisen am Flop, call scheidet obv aus und fold ist einfach zu weak. mit KT haben wir immerhin nen gutshot und BDNF und mit 87 haben wir auch den backdoorFD (den wir obv immer barreln wenn er kommt) und zudem können wir am Turn gutshots treffen.
      Er wird halt dieses board zu 100% cbetten und kann nicht oft genug gegen ein raise weiterspielen und tut er's doch haben wir noch bisschen suckout Equity.

      Wem solche plays zu wild sind, der soll halt KTs und 87s usw gar nicht erst coldcallen und nur Hände nehmen die die Range des Gegners dominieren, callt man wie gesagt die gesamte Toprange pre nur ist das definitiv schon klar +EV und erweitern kann man die Range dann ja Stück für Stück.
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      wie soll das genau aussehen mit raise flop...

      angenommen wir open am bu 2.5, bb raised auf 9bb, wir callen. er cbettet 10 in 18.5, wir raisen auf 28-30.... wenn er jetzt shippt, haben wir mit KT wohl zu wenig equity um zu callen... wenn er nur called und wir am turn nen flushdraw turnen shippen wir obv, sonst check back und auf river hoffen? is das der plan?

      welche valuehand würdest du auf deinem genannten flop raisen?
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.900
      Ich würde mir erstmal Gedanken darüber machen, ob Villain eine polarisierte oder depolarisierte 3betting Range hat, wie die so in etwa aussieht und wie er auf 4bets reagiert, bzw mit was er broked. Vorher wird es nämlich schwierig zu sagen, was maxEV ist.
    • jaschka
      jaschka
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 19
      Original von shaddiii
      Ich würde mir erstmal Gedanken darüber machen, ob Villain eine polarisierte oder depolarisierte 3betting Range hat, wie die so in etwa aussieht und wie er auf 4bets reagiert, bzw mit was er broked. Vorher wird es nämlich schwierig zu sagen, was maxEV ist.
      Was genau meinst du mit "polarisierte" oder "depolarisierte" Range?
    • jigger1977
      jigger1977
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.471
      Polarisiert bedeutet im Allgemeinen, dass wenn Villan 5 % 3bettet neben seinen 2,5 % Premiumhänden (QQ+, AK) noch 2,5 % Bluffkombos dabei sind (K3s, A9s, Q8s, KJo, etc.).

      Wenn Villain depolarisiert 3bettet, dann 3bettet er seine 5 % Toprange: TT+, AJs+, KQs, AQo+

      Wenn ich dagegen ankämpfen müsste, würde ich gegen eine polarisierte Range 4b-bluffen und meine Toprange eher flatten.

      Gegen eine depolarisierte Range würde ich meine Monster 4betten und in etwa OPs Rangevorschläge IP flatten und versuchen postflop meine Posi auszuspielen.

      Kann man das so stehen lassen?
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      Original von jigger1977
      Polarisiert bedeutet im Allgemeinen, dass wenn Villan 5 % 3bettet neben seinen 2,5 % Premiumhänden (QQ+, AK) noch 2,5 % Bluffkombos dabei sind (K3s, A9s, Q8s, KJo, etc.).

      Wenn Villain depolarisiert 3bettet, dann 3bettet er seine 5 % Toprange: TT+, AJs+, KQs, AQo+

      Wenn ich dagegen ankämpfen müsste, würde ich gegen eine polarisierte Range 4b-bluffen und meine Toprange eher flatten.

      Gegen eine depolarisierte Range würde ich meine Monster 4betten und in etwa OPs Rangevorschläge IP flatten und versuchen postflop meine Posi auszuspielen.

      Kann man das so stehen lassen?
      genau richtig ! Nur anders rum
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      kommt darauf an, warum villain depolarisiert 3bettet. entweder weil er dich zu light callen sieht und sowas wie TT oder AJ noch for value ist, oder weil er denkt, du bluff4bettest sehr light und er kann solche hände +ev 5betshoven bzw auch mal deine 4bets damit callen. ergo solltest du genau das nicht machen.
      wenn er polarisiert 3bettet, denkt er ja, dass du eine eher kleine calling range hast (sonst würde er depolariseren) und dass er seine air range easy 3b/f kann. wenn du nun lighter callst, muss er plötzlich oop im rr pot mit sowas wie K6s spielen.