[NL] Erdal2010

    • Erdal2010
      Erdal2010
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 13
      Bin komischerweise (leider) jetzt erst auf den Anfängerkurs mit den Lektionen gestoßen. Werde morgen wohl damit mal anfangen den durchzuarbeiten.

      Allerdings hab ich grade eben ein anderes Anliegen: Ich hätte gerne ein Handbewertung zu SH 0,01/0,02 bei Pokerstars, die mir heute untergekommen ist. Es geht dabei um das Postflopspiel HU gegen einen (verrückten) Fish. Kann ich das hier posten? oder ist der Ort falsch?

      edit2: Hab das richtige Forum gefunden: HU gegen verrückten Fish

      Known Players:
      MP2: $1,05 - 53 bb
      MP3: $2,52 - 126 bb
      CO: $5,33 - 267 bb
      BU: $1,70 - 85 bb
      SB: $3,28 - 164 bb
      BB: $2,00 - 100 bb

      0,01/0,02 No Limit Hold'em (6 Handed)
      Hand recorder for this hand:PokerStrategy.com SideKick 1.0.50820.7

      Preflop: Hero is MP3 with A:diamond: , Q:diamond:
      SB posts small blind ($0,01), BB posts big blind ($0,02), MP2 calls, Hero raises to $0,10, 4 folds, MP2 calls

      Flop: ($0,23 - 12 bb) A:heart: , 5:spade: , 3:spade: (2 Players)
      MP2 checks, Hero bets $0,14, MP2 calls

      Turn: ($0,51 - 26 bb) 4:heart: (2 Players)
      MP2 checks, Hero checks

      River: ($0,51 - 26 bb) 9:heart: (2 Players)
      MP2 bets $0,20, Hero calls



      Hallo, ich poste heute zum ersten mal eine Hand, deswegen, falls Sachen fehlen, bitte nicht zu streng mit mir sein.

      MP2 ist ein totaler fish. spielt 55/13 AGF 2,6 auf 41 Hände und spielt die verrücktesten Hände.

      kann man das so spielen?
      besser gefragt:
      durch die 4 am Turn war ich mir unsicher weiter zu betten und hab des wegen gecheckt. halte es in der Situation für möglich, dass er eine 2x oder 2pair hält. Im Nachhinein frage ich mich allerdings, ob er da nicht spätestens am Turn gebettet hätte.

      Am River wiederum war ich der Meinung, dass er einen FD der nun angekommen ist sowie bessere Hände vorher gebettet hätte und hab deswegen 1/2pot gebettet, damit pockets mich noch ausbezahlen.

      So richtig und meine eigene Fehleranalyse korrekt?

      edit: ich muss mich erstmal an die handbewertungsfunktion vom sidekick gewöhnen.
      edit 2: blöd wenn man "bis 0,05/0,10" beim Handbewertungsforum überliest. Aber dafür hab ich die Anfängerlektion gefunden... auch gut!
  • 5 Antworten
    • Erdal2010
      Erdal2010
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 13
      so, nachdem ich nun in nicht einmal 24 stunden meine 2. hand gepostet habe (NL 2 AK - preFlop AI?), will ich nun endlich mit dem anfängerkurs beginnen:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      mich hat das spiel schon immer fasziniert. man kennt ja die alten filme, in denen in irgendwelchen hinterzimmern das geld über den tisch geht, oder wenn die underdogs durch strategie und mathematik sowie geniale bluffs plötzlich zum allseits geachteten winner aufsteigen. poker hatte also schon immer eine gewisse aura. früher hatte ich allerdings null plan davon und im freundeskreis hat man, wenn überhaupt, nur um spielgeld gespielt - und das ist bei poker ziemlich sinnlos. durch einen kumpel bin ich dann auf pokerstrategy.com gekommen. ich konnte also ohne eigenen geldeinsatz das spiel ordentlich/ ernsthaft ausprobieren - und das auch noch unter anleitung: perfekt. summa sumarum sind es die notwendigen skills (analyse, strategie, mathematik) die mich dazu bewegen poker zu spielen... und natürlich nicht zu verschweigen das geld. so ehrlich muss man sein.
      ich hab ähnlich wie paxis bei seiner challenge mir ein symbolisches ziel gesetzt - auch wenn ich auf das geld nicht angewiesen bin. ich gehe nächstes jahr im juli mit meiner band ins studio und würde gerne einen teil (oder alles?) davon nicht aus eigener tasche, sondern über poker finanzieren. so bleibe ich auch dabei, wenn´s mal nicht gut läuft und hab den anspruch, mein spiel zu verbessern.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      a) meine größte schwäche (wobei es zur zeit geht) ist, dass ich raises bzw. AIs mit guten karten (also wo man fast immer vorne liegt) calle obwohl ich genau weiß, dass ich hintenliege. ich calle nur zur selbstbestätigung meiner annahme - sehr dämlich, aber irgendwie komme ich da nur sehr schwer weg.
      b) das richtige preFlopverhalten mit mittelstarken karten. da bin ich mir manchmal sehr unsicher und spiele dann komische lines bzw. stehe am flop da und weiß nicht mehr weiter.
      c) ich spiele zu oft, wenn ich eigentlich nicht mehr 100% leistung bringen kann (müde, leicht krank usw.).
      d) das einschätzen der gegnerischen range.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      um es in einem satz zu sagen: mit "wenigen" (natürlich nicht nur AA, KK) ausgewählten, starken karten möglichst mit initiative sowie plan und strategie ergebnisorientiert die hände spielen und gegebenenfalls (wenn man hintenliegt) rechtzeitig auszusteigen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, ersteinmal willkommen im Kurs. Das richtige Forum für deine Hand hast du ja schon gefunden. Top, dass du gleich mit dem Händeposten anfängst.

      Deine Aufgabe finde ich auch gut. Bei deinen Schwächen wird dir der Kurs sicherlich im Verlauf viel weiterhelfen.

      Aufgabe 3 gefällt mir allerdings nicht so wirklich. Wir spielen unsere Hände nicht Ergebnisorientiert. Das würde ja bedeuten, dass wir mit AA gegen KK Preflop All-in gehen, und dann nach einem Suckouts sagen würden, das Preflopall-in war schlecht. Das ist ja nicht der Fall.
    • Erdal2010
      Erdal2010
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 13
      ok, dann war es schlecht formuliert. geht natürlich um wahrscheinlichkeiten im vorfeld - wenn ich in 30% der fälle hinten liege, dann bin ich in 60% der fälle trotzdem vorn, deswegen nehme ich die chance wahr. mit AA bin ich preFlop ja immer von der wahrscheinlichkeiten her im vorteil - deswegen sollte ich preF damit auch AI kommen. wir spielen also situationen, die +EV sind. so war´s gemeint.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Original von Erdal2010
      ok, dann war es schlecht formuliert. geht natürlich um wahrscheinlichkeiten im vorfeld - wenn ich in 30% der fälle hinten liege, dann bin ich in 60% der fälle trotzdem vorn, deswegen nehme ich die chance wahr. mit AA bin ich preFlop ja immer von der wahrscheinlichkeiten her im vorteil - deswegen sollte ich preF damit auch AI kommen. wir spielen also situationen, die +EV sind. so war´s gemeint.
      Das hört sich auch schon viel besser an ;) .
    • Erdal2010
      Erdal2010
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 13
      macht auch mehr sinn! :D