Chilligranate

    • Chilligranate
      Chilligranate
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2012 Beiträge: 31
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Zum einen ist es die Faszination die das Spiel auf mich ausübt durch die Einfachheit der Regeln und der dabei so unglaublich großen möglichen Komplexität. Zum anderen ist es natürlich auch die Aussicht mit einem Hobby vielleicht mal ein klein wenig nebenbei verdienen zu können.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Ich glaube es gibt so einige Spots in denen ich zu passiv spiele. Tilt könnte auch ein Problem sein, da bin ich mir allerdings nicht so ganz sicher. Gibt ja verschiedenste Weise zu tilten..aber Maus und Monitor sind noch ganz. Also so sieht mein Tilt zumindest nicht aus :)
      Abseits vom Tisch bin ich wohl ein wenig faul was die Theorie angeht. Und ich glaube, dass ich einfach sehr schlecht meine eigenen Fehler finde.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight-aggressiv zu spielen bedeutet für mich nur eine begrenzte Auswahl (angepasst an die jeweilige Position und die nachfolgenden Spieler) an Händen zu spielen, die aber dann aggressiv.
  • 10 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, ersteinmal willkommen in unserem Kurs.

      Super, dass du auch die erste Aufgabe schon bearbeitet hast.

      Abseits vom Tisch bin ich wohl ein wenig faul was die Theorie angeht. Und ich glaube, dass ich einfach sehr schlecht meine eigenen Fehler finde.


      Das musst du ja auch nicht zwangläufig alleine ;) . Dabei können dir der Anfängerkurs und auch vor allem unsere Handbewertungsforen doch sehr viel helfen. Dann bekommen wir das schon hin.

      Aufgabe 3 schaut jedenfalls schonmal sehr gut aus.

      Von daher wünsche ich dir viel Spaß in unserem Kurs und zunächst erstmal mit Lektion 2 ;) .
    • Chilligranate
      Chilligranate
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2012 Beiträge: 31
      Danke schonmal für die nette Begrüßung hier.

      So nun also Lektion 2:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Gerade in den späten Positionen kann man abhängig von den, in den Blinds sitzenden, Spielern eine weitere Range öffnen. Entweder wenn beide Spieler viel folden oder nach einem Call sehr viel auf Continuation bets folden.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      A7s Steal


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?



             Equity     Win     Tie
      MP2    46.32%  37.92%   8.41% { AKo }
      MP3    53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Okay, der Punkt mit den Blindsteals geht in Ordnung, kannst du aber vielleicht noch kurz etwas allgemeines zum SHC sagen? Wo siehst du Schwächen?

      Zu deiner Hand wird noch einer unserer Handbewerter etwas genaueres sagen.

      Und Frage 3 passt auch.

      Also nochmal mal kurz ein paar Worte zur ersten Aufgabe, und dann kann es mit Lektion 3 weitergehen.
    • Chilligranate
      Chilligranate
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2012 Beiträge: 31
      Generell ist der schematische Aufbau des SHC eine Schwäche. Es kann nicht auf spezifische Situationen eingegangen werden. Dass man z.B. durchaus eine weitere Range gegen manche Spieler (Maniacs) spielen kann. Oder das man aufgrund der weiteren Ranges in den late Positionen nicht mehr profitabel setminen kann.
      Es lässt einfach zu viele Faktoren außen vor die darüber entscheiden können, ob eine Hand sich +EV spielen lässt oder eben nicht.
    • Chilligranate
      Chilligranate
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2012 Beiträge: 31
      Gehts denn hier noch weiter? :)
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Ja, du hast ja die paar Worte abgeliefert, jetzt steht Lektion 3 nichts mehr im Wege.
    • Chilligranate
      Chilligranate
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2012 Beiträge: 31
      Lektion 3

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      Vorm Flop:


             Equity     Win     Tie
      MP2    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      MP3    49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }


      Flop:


      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP2    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      MP3    73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }




      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)
      No Limit Hold'em $2 (9-handed)
      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24
      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.
      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.
      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Also gehen wir davon aus , dass der Gegner uns hier mit einem Pocketpair preflop gecallt hat , dann ist sein Minraise am Turn wohl entweder die bereits fertige Straight oder ein Set. (22,66,33,55) . Gegen die fertige Straight hätten wir noch 9 Outs für unseren Nutflush. Nach den Potodds die wir für einen Call bekommen haben wir einen Call.
      Da wir seine Range allerdings nicht nur darauf beschränken können , müssen wir uns für den Fall das Villain hier am Turn ein Set hält noch Outs abziehen für den Fall das sich das Board paired und somit Villain ein Fullhouse gibt, was unseren Flush schlägt.
      Oder sogar für den Fall das Villain ein Set 66 oder 33 hält könnte ihn am River Four of a kind anlächeln.
      Also müssen wir die 6 und die 3 von unseren Outs abziehen. Bleiben noch 7 Outs. Rein von den Odds her haben wir nun keinen Call mehr.

      Da Villain 2$ Stack hat und offensichtlich nicht der typische Fisch ist können wir auch nicht unbedingt mit den Implied odds rechnen, wenn wir unseren Flush hitten und er wirklich seine Straight hat. Abgesehen davon , dass es eh wahrscheinlicher ist das er ein Set hält.




      Frage 3:
      KK Rivervalue bet ok?
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Frage 1 und 3 lass ich mal so stehen, da gibts keine Einwände.
      Bei Frage 2 gehen deine Gedanken schon in die richtige Richtung. Ich würde die gegnerische Range aber nicht unbedingt nur auf Sets beschränken. Ja, wir sind in einem Raised Pot, aber wir haben keine Reads auf BU. Der könnte hier durchaus auch sowas wie A4s callen.
      Es gibt in seiner Range aber auf jeden Fall Hände, gegen die wir volle 9 Outs haben. Es gibt andererseits auch Hände (getroffene Sets), gegen die wir nur 7 Outs haben.
      Wenn wir uns diese Teilranges mal anschauen und feststellen, dass beidde Teilbereiche etwa gleich groß sind, können wir als Kompromisslösung mit 8 sauberen Outs rechnen. Damit nehmen wir gegen die Sets ein "nicht vorhandenes" Out dazu, streichen aber gegen den Straight-Anteil der Range eines, das an sich noch gut wäre.

      Bei 8 Outs kommen wir auf benötigte Odds von 4,75:1 (wir sind ja schon am Turn). Und dieser Fehlbetrag (etwa $0.19) sollte am River noch zu bekommen sein, wenn wir unseren Flush treffen. Das ist nämlich im Verhältnis zur Potsize nur noch grob 1/5. Deshalb ist hier der Call vertretbar.

      Viel Spaß bei Lektion 4!
    • Chilligranate
      Chilligranate
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2012 Beiträge: 31
      Lektion 4)

      Frage 1)Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.
      AQo mit Initiative oop, bet verpasst?


      Frage 2) Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde
      NL10 QQ oop 3-bet pot

      Frage 3) Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?


      Board: J:spade: 9:club: 8:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      MP3    58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }




      Hab da mal noch eine Frage: Wenn ich aufgefordert werde in den Hausgaben eine Hand ins Handbewertungsforum zu posten, kann ich auch eine 6max Hand posten? Habe nur relativ wenig Hände FR gespielt und da wirds halt so langsam dünn.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Die Lektion ist mal in Ordnung.
      Bezüglich dem Hände posten: Ja, darfst du natürlich. Der Kurs setzt sich zwar mit dem Spiel an FR-Tischen auseinander, aber es geht ja darum, interessante Hände zu suchen und diese zu posten. Wenn du also nur SH spielst und demnach auch nur solche Hände hast, dann stell die ruhig rein. Sie werden ja trotzdem bewertet werden.

      Weiter zu Lektion 5!