Cold Calling -EV

    • 2Pac65
      2Pac65
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 210
      Hallo ich habe nun 1 Monat NL5 Zoom gegrindet ca.170K Hands.Ich habe mir heute mal so meine Stats bzw Hands durchgeschaut.

      Dabei habe ich festgestellt das ich im Cold Calling Bereich fast nur -EV fahre.
      Hier die Range 22-99 ,A2s-AQs, QJs,J10s die sind so ziemlich alle im Minus.

      Am profitabelsten sind bei mir 76s,87s,98s,109s.

      Ich spiele nen ziemlichen Nit style also 14/11/4 nun meine Frage ich bin am überlegen nen Großteil der Range sagen wir mal in late position nicht mehr zu callen sondern zu 3 betten und nur noch selten zu cold callen.

      Gegen welchen Gegner würdet Ihr diese Range dann ab CO 3bet spielen und gegen wenn eher cold callen?

      Da ich mir jetzt erstmal nen groben Überblick verschafft habe, kann ich noch nicht genau sagen warum sie alle -EV am Ende waren ich Tippe aber darauf das ich zu oft auf Cbet Flop folde.
  • 5 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Filter mal nach diesen Coldcallingpositionen und poste die EV Graphen (inkl. Non-SD Winnings) und mache auch mal eine gefilterte Trennung nach Pocketpairs und dem Rest.
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      coldcallen ist gut wenn der openraiser einfach zu spielen ist oder in den blinds noch ein schwacher spieler sitzt. 3bet or fold auch eher bei guten gegner oder squeezehappy guys hinter dir
    • 2Pac65
      2Pac65
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 210
      Original von Ghostmaster
      Filter mal nach diesen Coldcallingpositionen und poste die EV Graphen (inkl. Non-SD Winnings) und mache auch mal eine gefilterte Trennung nach Pocketpairs und dem Rest.
      Okay dann muss ich erstmal gucken wie ich das filtern kann bei PT4.
    • 2Pac65
      2Pac65
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 210
      Original von 2Pac65
      Original von Ghostmaster
      Filter mal nach diesen Coldcallingpositionen und poste die EV Graphen (inkl. Non-SD Winnings) und mache auch mal eine gefilterte Trennung nach Pocketpairs und dem Rest.
      Okay dann muss ich erstmal gucken wie ich das filtern kann bei PT4.
      So ich hab das mal geflitert auf CO,BTU wo ich 2bet cold call gespielt habe.Auf meine gesamte Range.



    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      es fehlen die Unterscheidungen nach den einzelnen Handkategorien.

      22-99 hier wirst du sicher nur auf setvalue callen. (99 und ggf. noch 88 sind auch so sehr stark und oft am Flop ahead, diese Hände sind nicht so leicht zu spielen, aber deutlich stärker als 77-22)
      Ich spiele selber kein FR und kann dazu wie oft die Leute auf diesen stakes sets auszahlen nichts sagen. Was ich sagen kann, ist dass ich bei SH auf höheren stakes das setminen im single raised Pot komplett aufgegeben habe, da es hier in der Tat -EV ist, weil man zu selten ausbezahlt wird, dafür dass man viel zu selten ein set trifft (statistisch in 11,8% der Fälle). Die Leute haben einfach so weite Ranges, dass das nicht klappt, außerdem callt kaum noch einer 100bb off mit QQ auf nem 865 board... Zudem kommt hinzu, dass du mit den kleinen PP doch immer mal wieder in set over set laufen wirst und das verbessert die Situation auch nicht gerade.
      Was tun? nun entweder foldest du pre einfach in diesen spots oder aber du bluff 3bettest. - ob kleine PPs so gut dafür sind oder nicht ist ne sehr komplizierte Frage mit verschiedenen Meinungen - ich finde diese Hände eigentlich inzwischen ganz gut, weil du immerhin einiges an Equity hast und zudem Postflop wenn du denn dann mal ein set triffst viel leichter 100bb gewinnen kannst, zudem kannst du ansonsten sehr einfach aufgeben, weil deine Hand kaum mehr value hat (66 auf nem QT7 board z.B.)

      Was die suited Aces angeht, so sind AQs-ATs in der Regel stark genung zum coldcallen, A9s-A2s sind semibluffs mit denen du hoffst nen FD zu hitten (ab und an einen A high Flop, wobei hier immer Vorsicht angesagt ist).
      Ähnlich wie die SCs leben diese Hände von ihrer deceptiveness und der FE die du damit postflop erzeugen kannst.
      Deine rote Linie im Graphen sieht mir nun sehr entschieden danach aus, dass du ein sehr ehrlicher Spieler bist, der wenn er wenig trifft aufgibt und genau dann sollte man solche Hände nicht coldcallen.
      Denn dazu treffen diese Hände einfach zu selten starke Flops. Man muss in der Lage sein mit diesen Händen eben zu semibluffen, gute boardtexturen zu bluffraisen, usw. - kann man das nicht, sollte man diese Hände preflop folden.

      Fazit:
      du callt für deinen Spielstil anscheinend eine zu schwache Range.
      Verbesserungen:
      kleine PPs und suited Aces eher mal bluff3betten als coldcallen.
      ggf. deine coldcalling Range nicht nur nach unten hin begrenzen und die ganz schwachen Hände folden, sondern ggf. auch nach oben hin öffnen und die ganz starken Hände nur coldcallen.
      Dafür eben mehr bluff3betten mit eben A9s-A2s, 77-22

      Sollte auf NL5 sehr gut funktionieren. :)