MSS - Die zweite!

    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Moin Moin,

      ich werde von hier an über meine Erlebnisse an den MSS - Tischen berichten.

      Kurze Info über mich:

      Mein Name ist Jan. Ich bin 23 und studiere momentan Jura.
      Ich habe schon mehrmals MSS gespielt und auch öfters schonmal NL5 in Angriff genommen, bin bislang leider immer gescheitert.

      Mein bislang erster richtig ernst genommer Versuch mit der MSS die Limits raufzuklettern war ende des letzten Jahres, scheiterte aber an NL5.
      Ich starte jetzt nochmal einen zweiten Versuch, daher auch der Blogtitel. Spielen werde ich auf Stars an den Fullring-Tischen.


      Ziele:

      Für die Zukunft keine zeitlichen Ziele machen a lá bis Dezember NL10 erreichen oder so, hat in der Vergangenheit nie geklappt und nur unnötig Druck verursacht.
      Außerdem will ich regelmäßig Sessionreviews machen und viel an meinem Spiel arbeiten um nicht an NL5 zu scheitern.

      September:

      [ ] mindestens 30.000 Hände spielen
      [ ] nach jeder Session mindestens 1 Hand im Handbewertungsforum posten
  • 40 Antworten
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Moin!

      Besuchst du die gratis MSS-Coachings?

      Viel Glück, Camper
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Das Donnerstags-Coaching werde ich regelmäßig besuchen, Dienstags weiß ich noch nicht ob ich es zeitlich schaffe.
    • tMHs
      tMHs
      Platin
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 1.223
      Wo studierst du denn? In welchem Semester bist du?
      Viel Glück bei deinem Vorhaben!
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Donnerstag sollte für dich eh wichtiger sein, wusste garnicht dass am Dienstag MSS Coaching sind oO

      Wieviele Tische spielst du eigtl gleichzeitig?
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Ich studiere in Kiel und komme nun ins 5. Semester.

      Normalerweise spiele ich immer 24 Tische, aber ich habe jetzt die Anzahl erstmal auf 12 reduziert. Sollte ich merken das ich nicht genügend Zeit für Spots haben werde ich die Anzahl noch weiter senken.
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Versuch doch mal 4-6 Tische enorm konzentriert zu spielen, davon profitiert dein Spiel sicher am meisten!
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      So die erste Session seit Blog-Beginn habe ich gespielt. War nur eine Kurze, dafür aber eine Erfolgreiche.

      414 Hände mit einem Gewinn von 8,51$.

      Die idee nur 4-6 Tische zu spielen. klingt villeicht gar nicht so schlecht, dann machen meine Analysen vielleicht mal sinn :D
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Weniger Tische spiele und dafür besser werden macht auf den Micros ganz sicher Sinn.
      Klar, vielleicht sinkt deine jetzige hourly etwas, aber wenn du besser wirst und aufsteigst steigt sie dann bald um so viel wie du mit 50 tabeling Nl5 nicht erreichen würdest.
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Die letzten Tage liefen zuerst sehr gut, dann fing ich leider in den letzten beiden Sessions an nicht mehr mein bestes Poker zu spielen, das Ergebnis war leider ein Minus von 4,5 Stacks.

      Will mich aber nicht beschweren, immerhin bin ich seit Blogbeginn noch 4 Stacks ab auf knapp 4000 Händen. Ich habe das erste mal das Gefühl das ich auf NL5 doch tatsächlich mal Fuß fassen könnte.


      Nun wollte ich mir heute die Testversion von Pokertracker runterladen und woran scheitert es bislang, an PostgreSQL. Ich kriege die Krise, jedesmal wenn ich etwas an PC's machen muss liegt es entweder an der Installtion oder sonstirgendwas technischem.
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Nachdem ich meine letzten 5 Sessions alle im Minus beendet hat, wollte ich heute mal nur ne kurze Session vollkonzentriert zu spielen.

      Am Ende waren es 379 Hände und ein Plus von einem Stack.
      Nur 4-tabling zu betreiben kommt einem ganz schön langweilig vor, wenn man normalerweise 24 spielt. Aber ich denke tatsächlich mehr über die Hände nach auch wenn ich teilweise direkt nach meinen Aktionen merke, das ich grade kompletten Blödsinn gemacht habe. Das muss ich nochmal ändern.

      Bestes Beispiel ist diese Hand:

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.02/$0.05 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BB:
      $5.00
      UTG1 (Hero):
      $1.86
      UTG2:
      $4.86
      MP1:
      $2.44
      MP2:
      $5.00
      MP3:
      $5.05
      CO:
      $7.26
      BU:
      $3.56
      SB:
      $1.95


      Preflop: Hero is UTG1 with T, T.
      Hero raises to $0.15, 4 folds, CO calls $0.15, 3 folds, 2 folds, BB folds.

      Flop: ($0.37) 5, 6, 9 (2 players)
      Hero bets $0.23, CO raises to $0.46, Hero calls $0.23.

      Turn: ($1.29) 7 (2 players)
      Hero checks, CO bets $0.93, Hero raises to $1.25, CO calls $0.32.

      River: ($3.79) 8 (2 players)


      Final Pot: $3.79.

      Nach der Bet am Turn hätte ich folden sollen, ich schlage ja einfach nichts mehr. Zum Glück hat mich der River gerettet.
    • afrika1988
      afrika1988
      Black
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.983
      die entscheidung muss am flop fallen, broke oder fold. villain stats?
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Original von afrika1988
      die entscheidung muss am flop fallen, broke oder fold. villain stats?
      Spiele ohne Tracker, daher habe ich keine Stats. Gegner war aber unknown und ich habe in den letzten Sessions gemerkt, das ein minraise doch eher für ne starke Hand steht. Ich denke nicht das es so gut ist da am Flop broke zu gehen.
    • TitoKing
      TitoKing
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 1.187
      Original von Flushmaker89
      Original von afrika1988
      die entscheidung muss am flop fallen, broke oder fold. villain stats?
      Spiele ohne Tracker, daher habe ich keine Stats. Gegner war aber unknown und ich habe in den letzten Sessions gemerkt, das ein minraise doch eher für ne starke Hand steht. Ich denke nicht das es so gut ist da am Flop broke zu gehen.

      Dann hast du die Entscheidung ja getroffen;)
      Wenn er da nur nuts raist, bzw seine Raising-Range dich da crusht, musst du halt schon den Flop folden.
      Hast auch fast keine Outs und es gibt viele Karten die du am turn nicht sehen willst!
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Habe mich mittlerweile knapp 1 Woche nicht mehr an den Tischen sehen lassen, da ich in den letzten Sessions doch immer schlechter gespielt habe.

      Konsequenz:
      1 Woche Zwangspause.
      Morgen werde ich dann nochmal ordentlich Theorie machen und dann eine Session spielen, in der Hoffnung das ich dann endlich mal wieder mein A-Game spielen kann. Mache sonst einfach viel zu viele offentsichtliche Fehler.

      Durch mein schlechtes Spiel habe ich mittlerweile folgende Werte vorzuweisen.

      Hände seit Blogbeginn: 9523
      Profit: -3,80$

      Sind zwar insgesamt nur 2 Stacks, habe aber bestimmt 5 oder 6 Stacks sinnloser Weise verloren.

      Mein Ziel von 30.000 Händen diesen Monat werde ich wohl auch nicht mehr schaffen. Müsste dafür täglich 1700 Hände spielen, was aber im Moment mit 4-tabling doch ein Pensum ist was ich nicht schaffe.

      Ich will jetzt diesen Monat nur noch versuchen mein A-Game zu spielen, sprich nicht mehr so unkonzentriert spielen. Das sollte sich dann auch bis ende des Monats beim Profit zeigen.
    • sebjel
      sebjel
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2010 Beiträge: 572
      Dachte schon, der Blog ist schon gestorben... ;)

      Dann wünsch ich dir mal viel Glück, dass es wieder besser läuft!
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Thx, aber so schnell will ich nicht aufgeben. Will NL5 endlich schlagen, das kann doch noch nicht das Ende sein^^

      Heute ne kleine Session gespielt. Lief so lala, 4 mal AA bekommen, leider war immer nach der Conti-Bet spätestens schluss.

      Insgesamt habe ich 348 Hände gespielt mit nem Minus von 84 cent.
      Gab insgesamt wenige Situationen wo ich mal ne Chance hatte, nen größeren Pot zu gewinnen.


      Hier ne Hand, mit der ich spielerisch irgendwie nicht zufrieden bin, da muss ich mir morgen nochmal genau drüber Gedanken machen über die Range meines Gegners. Vom Gefühl her würde ich sagen das ich meine Hand überspielt habe.

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.02/$0.05 No-Limit Hold'em (8 handed)

      Known players:
      MP1:
      $10.85
      MP2:
      $3.59
      MP3:
      $5.00
      CO:
      $1.93
      BU (Hero):
      $2.00
      SB:
      $2.02
      BB:
      $16.25
      UTG2:
      $3.54


      Preflop: Hero is BU with A, Q.
      UTG2 calls $0.05, 3 folds, CO raises to $0.20, Hero calls $0.20, 2 folds, UTG2 calls $0.15.

      Flop: ($0.67) A, 5, 3 (3 players)
      UTG2 checks, CO bets $0.42, Hero calls $0.42, UTG2 folds.

      Turn: ($1.51) K (2 players)
      CO bets $1.30, Hero raises to $1.38, CO calls $0.01.

      River: ($4.2) J (2 players)


      Final Pot: $4.2.
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.040
      Original von Flushmaker89
      Nachdem ich meine letzten 5 Sessions alle im Minus beendet hat, wollte ich heute mal nur ne kurze Session vollkonzentriert zu spielen.

      Am Ende waren es 379 Hände und ein Plus von einem Stack.
      Nur 4-tabling zu betreiben kommt einem ganz schön langweilig vor, wenn man normalerweise 24 spielt. Aber ich denke tatsächlich mehr über die Hände nach auch wenn ich teilweise direkt nach meinen Aktionen merke, das ich grade kompletten Blödsinn gemacht habe. Das muss ich nochmal ändern.

      Bestes Beispiel ist diese Hand:

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.02/$0.05 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BB:
      $5.00
      UTG1 (Hero):
      $1.86
      UTG2:
      $4.86
      MP1:
      $2.44
      MP2:
      $5.00
      MP3:
      $5.05
      CO:
      $7.26
      BU:
      $3.56
      SB:
      $1.95


      Preflop: Hero is UTG1 with T, T.
      Hero raises to $0.15, 4 folds, CO calls $0.15, 3 folds, 2 folds, BB folds.

      Flop: ($0.37) 5, 6, 9 (2 players)
      Hero bets $0.23, CO raises to $0.46, Hero calls $0.23.

      Turn: ($1.29) 7 (2 players)
      Hero checks, CO bets $0.93, Hero raises to $1.25, CO calls $0.32.

      River: ($3.79) 8 (2 players)


      Final Pot: $3.79.

      Nach der Bet am Turn hätte ich folden sollen, ich schlage ja einfach nichts mehr. Zum Glück hat mich der River gerettet.

      Am Turn ist es nicht mehr schön, weil eben die OneCard str8 draussen liegt und da würd ichs folden.
      Ich spiele kein FR und nur HU SnGs deshalb bin ich die tighten FR Ranges nicht so wirklich gewohnt, aber ich denke am Flop kann man nochmal drübergehen und es reinstellen. Besseres OP hätte sich schon öfters mal PreFlop gemeldet. TwoPair sehe ich nicht wirklich. Klar, sets gibt es noch und die str8 mit 87. Die Leute callen da bestimmt auch gegen UTG Raise mit 87s. Aber es gibt doch auch TP und einige Draws die du noch schlägst. Die haben zwar alle gut Equity, aber ich denke gegen die gesamte Range sollte es +EV sein.
      Ich würde die Hand am Flop groß Reraisen. Falls das für FR zu loose ist dann sagt es mir!?
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Gerade nochmal ne Session gespielt und als ich am Ende in den Cashier gucke, war ich geschockt.
      Vom Gefühl her dachte ich das ich vielleicht noch breakeven wär. Tatsächlich war ich auf 904 Hände 2,5 Stacks up. Damit hätte ich nicht gerechnet.
      Bin in der Session eigentlich nur hinterhergelaufen.

      Erst nen Stack gedroppt, dann ihn wiederreingegrindet und dann wieder gedroppt. Das ich jetzt am Ende sogar noch im Plus bin, fand ich doch sehr überraschend.

      Es scheint sich auszuzahlen, dass ich jeden Tag mich im Handbewertungsforum bin. Mein Spiel scheint sich immer mehr zu verbessern und ich spiele meine Hände nicht mehr so planlos. Hätte ich man viel früher machen sollen.

      Stats seit Blogbeginn:
      Hände: 10775
      Profit: 0,77$

      @ Falco

      Hatte auch gedacht, das er da vielleicht noch A9 oder so halten kann. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, das ein minraise meistens für ne starke Hand steht, deshalb bin ich nicht mehr drüber gegangen.
      Turn hätte ich natürlich folden müssen. Die Hand war halt total missplayed.

      Am Ende noch den lucky River gehabt. Gegner hatte damals 66.
    • Flushmaker89
      Flushmaker89
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2011 Beiträge: 19.025
      Ich glaube ich leide an Mindset-Problemen. Heute ne Session gespielt und war ein paar mal fast on tilt gegangen. Ich habe längst nicht so gut gespielt, teilweise nicht die nächsten Schritte durchdacht und total dämliche Fehler gemacht, die ich normalerweise nicht mache.

      Das Ergebnis der Session war dabei gar nicht so schlimm, das es mein Mindset beeinflussen dürfte. 1,5 Stacks im Minus ist ja nunmal gar nichts.


      Ich werde jetzt erstmal das Poker Mindset nochmal zur Genüge ziehen. Vielleicht auch mal 2 oder 3 Tage keine MSS spielen.