In dem was ich bisher so gelesen habe (Artikel von EvGalois auf PS und Strategiethread bei 2+2) wird suggeriert dass coldcallen selten richtig ist, man also fast immer 3bet oder fold spielen sollte. Aber ist es nur selten richtig oder wirklich nie?

Coldcallt ihr manchmal? Sagen wir (a) BTN vs CO oder (b) BTN/CO vs UTG, was für Hände gäbs da jeweils mit denen ihr ein Coldcall in Erwägung ziehen würdet?

Hab mich vorhin mal an einem Coldcall probiert und es ist gut gegangen:

Poker Stars $0.25/$0.50 Limit 5 Card Draw - 5 players

Pre Draw: (1.4 SB) Hero is BTN with 7:diamond: 7:heart: 4:heart: 3:diamond: 3:club:
UTG folds, CO raises, Hero calls, SB folds, BB folds

First Draw: (5.4 SB) (2 players)
CO draws 1, Hero draws 1
Hand: 7:diamond: 7:heart: 3:diamond: 3:club: 2:heart:
CO checks, Hero checks

Final Pot: 2.7 BB
Hero shows 7:diamond: 7:heart: 3:diamond: 3:club: 2:heart: (two pair, Sevens and Threes)
CO shows A:diamond: Q:spade: 7:spade: 6:spade: 2:spade: (high card Ace)
Hero wins 2.58 BB
(Rake: $0.06)

Gegen einen normalen CO (JJ+, ein paar Draws) sollte ich ja mit 7733 im Schnitt vorne sein (oder? Hab gerade nicht die passende Mathematik zur Hand), aber auch nicht so weit vorne dass ich den Pott unbedingt aufblähen muss?