(Spezielle) Pokersoftware ?

    • Kaydanny
      Kaydanny
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2012 Beiträge: 24
      Also folgendes: Ich spiele hauptsächlich Turniere und zwischendurch STTs (~70/30).

      Nun stellt sich mir die Frage ob eine Tracking Software generell dann viel Sinn macht zwecks fehlender Sample (Stichwort Stats der Gegner) im Gegensatz zu CG wo man weitaus länger mit ein und demselben Spieler am Tisch sitzt. Kostet ja schließlich auch etwas.


      Wenn ja, würde ich mich über Vorschläge freuen, eventuell gibt es welche die besser/schlechter auf mein Spiel angepasst sind.
  • 1 Antwort
    • duschprinz
      duschprinz
      Silber
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      Prinzipiell hat ein MTT-Spieler ja IMMER diesen Nachteil. Er muss Gegner eingruppieren, analysieren und tells und reads erkennen, obwohl er diese oft nur für ne Stunde am Tisch hat und dann ggf. nie wieder.

      Ob er das nun "manuell" oder mit ner Software macht, ist dabei egal. Es bleibt ein Nachteil. Diesen Nachteil versucht der MTT-Spieler meistens zu umgehen, indem er auf die Samplesize pfeift und eben schon nach ein paar Händen, anfängt Schlüsse daraus zu ziehen.

      Nun kannst du das weiterhin "manuell" oder eben mit Software machen. Ich für meinen Teil habe festgestellt, dass ich durch PT3 bzw. 4 bessere (schnellere) Einschätzungen vornehmen kann. Die Software unterstützt mich in meiner gezwungenen Ungenauigkeit möglichst genau zu sein ;-)