5CD: Predraw vs. 3bet

    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      Poker Stars $0.25/$0.50 Limit 5 Card Draw - 6 players

      Pre Draw: (1.4 SB) Hero is UTG with Q:diamond: Q:heart: 7:heart: 5:club: 2:spade:
      Hero raises, MP folds, CO 3-bets, BTN folds, SB folds, BB folds, Hero ?

      Villain ist der zweitbeste Spieler am Tisch (nach mir versteht sich :s_cool: ).
  • 3 Antworten
    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      PS: QQ ist natürlich nicht in meiner normalen UTG-Openraising-Range, war nur weil so viele weak-tight Spieler am Tisch saßen dass man öfter die Blinds abgreifen konnte als sonst.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Meinst du da folden viele KK/AA oder two pair hinter dir?

      Wenn nicht ist QQ utg raisen um mehr die Blinds abzugreifen nicht das richtige Adjustment. Das ist immer -EV wenn nicht grade alle KK/AA hinter dir folden. Viel eher würd ich dann looser mit Draws openraisen und vor allem von den Folds postdraw nach unserer Bluffbet profitieren.

      As played call/draw 3, kannst das nicht für die Odds folden auch wenn du immer behind bist.
    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      Bei dem einen oder anderen konnt ich mir echt vorstellen dass er jetzt KK foldet, ja. AA vielleicht nicht aber dann gibts oft nur nen coldcall und wir können immer noch überlegen ob wir snowen und/oder bluffbetten, bzw. uns schlicht improven. Aber OK, ist wahrscheinlich sehr marginal.

      Aber ja zu den Odds, darüber wollte ich eigentlich reden. Ich krieg ja Pot Odds von 1:5.5 für den Call, wie oft bin ich denn nach dem Draw vorne? Ich hab 28,6% mich zu improven aber wie oft davon hab ich mich nicht genug improved weil der Gegner einfach von vornherein Kings up oder besser hatte und wie oft hat sich der Gegner ebenfalls improved? Das ist der Teil der mir noch unklar ist.