5CD: pat hand, Villain donks

    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      Pre Draw: (1.4 SB) Hero is CO with Q:diamond: J:spade: T:club: 9:diamond: 8:spade:
      UTG calls, MP folds, Hero raises, BTN folds, SB calls, BB folds, UTG calls

      First Draw: (7 SB) (3 players)
      SB draws 1, UTG draws 2, Hero stands pat
      Hand: Q:diamond: J:spade: T:club: 9:diamond: 8:spade:
      SB bets, UTG folds, Hero ?

      Villain ist ne Nit mit 15% VPIP.
  • 6 Antworten
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Keine Ahnung ob man das generell weglegen kann. Gegen Meganits wo ich mir sehr sicher bin fold. Gegen average Gegner ohne viel Info kann ich das nicht folden.

      VPIP ist nebenbei garnicht sooo wichtig, postdrawverhalten ist generell das was zählt.
    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      Klar, da versuch ich natürlich auch Reads aufzubauen, braucht man aber irgendwie mehr Samplesize für. ;)
    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      BTW welche Stats findest du am relevantesten? Ich hab aktuell im HUD VP$IP, PDR, PD3bet, BB/100, CB, FtCB, W$SD.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Spiels nicht mit HUD und finds auch nicht notwendig. Wichtig sind für mich folgende Dinge:

      - Verhalten mit draws (garnicht spielen, coldcallen, 3betten).
      - Openraise/ call raise nach Position (wenn jemand UTG TT opened oder einen UTG raise am CO mit QQ flattet sind das bspw starke leaks die man kennen sollte)
      - Verhalten mit 2 pair je nach höhe und position pre und post
      - Verhalten postdraw nach improvement auf trips/2 pair
      - Verhalten postdraw unimproved
      - bluffplays
      - limpingranges von fischen (!)

      PD3bet bringt dir recht wenig, das kann nach position sehr unterschiedlich sein und sollte sich auch nach dem Gegner und der aktuellen History richten. PDR ist halbwegs sinnvoll wenn du es interpretieren kannst.

      Ich glaub es würde helfen Stats erstmal wegzulassen und auf die alte Form Reads auf die Gegner zu sammeln.
    • Mandos
      Mandos
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 263
      Klar ich mach mir über sowas auch Notes, sieht z.B. so aus:

      MP openlimp/call KKxxx, QQxxx
      BTN openraise KK44x, checkbehind unimp vs draw1
      BTN coldcall KKxxx vs MP
      SB call 3bet allin QQAxx, draw2
      BB call Qxxx-4flush, donk vs stand pat
      oder

      Calling Station!
      MP Limp TTxxx
      UTG raise QQxxx, both draw3, c/c unimproved
      BB call into 3-way raised pot, then call cbet with 99xxx unimproved
      Die Stats sind nur zusätzlich bzw. falls ich mal nicht so konzentriert spiele.

      Es gibt Spieler (auf meinen Limits) die ganz grundsätzlich keine 2pairs 3betten, das kann man eigentlich ganz gut ablesen wenn PD3bet nur so 1%-2% ist. Wenns etwas höher ist braucht man natürlich Notes um zu wissen obs eher ein 2pair oder eher ein Flushdraw ist, das ist klar.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Das sind super notes! Die werden dir viel weiter helfen als alle stats, da bin ich mir sehr sicher :)