Hallo zusammen,

hoffe ich bin hier richtig.
ich schildere zu Beginn die Situation.

Habe von Party Poker 10$ zum Abspielen bekommen und nen weiteren 50$ Bonus hinterher.
Der 10$ Bonus ist nun abgespielt und die BR sagt nach 13.000 Händen 122$. Gespielt habe ich das alles auf FastForward NL4 SH. Nun bin ich dabei den 50$ Bonus abzuspielen.

Habe bisher hauptsächlich auf Stars gespielt, und zwar viel. Schätzungsweise 2 Mio. Hände FR bis NL10. Dabei habe ich weder Stats gehabt noch viel an meinem Spiel gearbeitet. Es lief eher so lala, nebenbei kleine MTT´s bis 5$, sehr selten bis 20$. Aus Cashgame und tourney vielleicht 2,5K "Winnings". Dann war das studentische Lotterleben vorbei und ich habe ausgecasht, zu wenig drauf gelassen (100$) und zudem noch auf NL25 rumgedonkt. Es kam wie es kommen musste und der Rest war weg. Da ich mich bei meinem bisherigen Spielvolumen vorgenommen habe die Grenze, eigenes Geld einzucashen, nicht zu überschreiten, musste ich sehen wie ich klarkomme.

Paar Wochen später kam der Bonus von Party ganz gelegen und es läuft ja auch ganz gut.


Jetzt die Fragen:

Sind die Micros auf Party leichter zu spielen als auf Stars? Denn momentan vermute ich einen "Welcome back to Party Upswing-Effekt".

Wie groß ist der Zeitaufwand, um so an seinem Spiel zu arbeiten, dass man bis NL25 solide spielt?

Und vor allem...welche Lehrmaterialien sind am hilfreichsten?



Fazit: Ich möchte Poker als Hobby betreiben, in welchem ich gut bin und möchte wissen wie lang der Weg zum "Guten Spiel" in etwa ist ;)


Danke im Voraus,

EugeneP4