Meine Mietwohnung wird verkauft - Wieviel Kohle ist für mich drin?

    • Liximann
      Liximann
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 341
      Vor ca. 3-4 Monaten habe ich einen Brief erhalten, dass der Eigentümer, der von mir gemieteten Wohnung, die Wohnung verkaufen möchte und zu diesem Zwecke einen Makler beauftragt hat den Wert der Wohnung etc. zu ermitteln.

      Die Wohnung liegt in Berlin-Mitte, gute zentrale Lage, 50m².

      Der Makler erwartet ca. 100.000 € als Verkaufspreis und erwähnte direkt, dass ich 7 Jahre Kündigungsschutz habe, man mir aber vermutlich eine Abstandszahlung zwischen 7-12.000 € anbieten wird (Zahlt das der Käufer?).

      Da ich eh ausziehen wollen würde, wäre das natürlich ein willkommener Geldsegen.

      Meine Frage an die Experten:
      Wieviel kann ich hier wirklich herausholen? Tipps und Tricks wären sehr erwünscht :)
  • 58 Antworten
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Würde mindestens die Umzugskosten + Aufschlag für die höhere Miete (auf die 7 Jahre gerechnet) verlagen, die du jetzt zahlen musst in der neuen Wohnung.

      Versuch halt mal rauszufinden, warum du ausziehen sollst und wie wichtig es dem Käufer ist. Vermutlich will er das Haus kernsanieren, sofern es das nötig hat.

      Pass halt auf, dass du nicht zu hoch pokerst, sonst kann er dich auch einfach rausekeln bzw. das Haus sanieren während du drin bleibst, auch nicht gerade schön.

      Würde wahrscheinlich am ehesten einen auf "ich häng so an dieser Wohnung" machen und nicht business-stlye "wie viel geben Sie mir wenn ich ausziehe?", sonst könnte er den Braten riechen. Evtl. noch was von "hab so und so viel Geld in die Wohnung gesteckt (Laminat etc)" erzählen.
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      wenn er eigenbedarf anmeldet bist du doch draussen ohne etwas zu bekommen oder etwa nicht?
    • Liximann
      Liximann
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 341
      Bin leider auf dem ganzen Mietsektor total unbewandert...

      Ich wohne in nem 4geschossigen Haus, nur meine Wohnung aus Privatbesitz soll verkauft werden, weil der Verkäufer laut Makler Geld benötigt.

      Das Haus als solches ist äußerlich in gutem Zustand, genau wie die Wohnung.

      Ich habe nichts weiter in die Wohnung reingesteckt und aus dem Mietvertrag kann man ja auch entnehmen, in welchem Zustand (Laminat etc.) ich die Wohnung gemietet habe... Ich denke, das würde nichts bringen hier zu flunkern...
    • Liximann
      Liximann
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 341
      Original von tobe666
      wenn er eigenbedarf anmeldet bist du doch draussen ohne etwas zu bekommen oder etwa nicht?
      So wie ich es verstanden habe, habe ich 7 Jahre Kündigungsschutz. Bin jetzt davon ausgegangen, dass das auch für Eigenbedarf gilt (sofern du den Käufer meinst).
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      für dich ändert sich eigentlich gar nichts, wenn der neue eigentümer die wohnung ganz normal weitervermiten möchte

      http://dejure.org/gesetze/BGB/566.html
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Original von Liximann
      Original von tobe666
      wenn er eigenbedarf anmeldet bist du doch draussen ohne etwas zu bekommen oder etwa nicht?
      So wie ich es verstanden habe, habe ich 7 Jahre Kündigungsschutz. Bin jetzt davon ausgegangen, dass das auch für Eigenbedarf gilt (sofern du den Käufer meinst).
      der neue Besitzer kann nicht eigenbedarf anmelden, wäre ja noch schöner.

      Er wußte ja bevor er die Immobile gelauft hat das sie Mieter hat.
    • Liximann
      Liximann
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 341
      Vielleicht hätte ich in den 1.Post noch klarer hinschreiben sollen, dass ich 7-12.000 € erhalten soll, wenn ich SOFORT ausziehen würde.

      Meine Frage zielte eher darauf ab, ob 12.000 € das Ende der Fahnenstange sind oder ob man sogar noch mehr erhalten könnte...
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Erstelle halt eine einfach "fake"-Rechnung in der du vorrechnest wie viel mehr Miete usw du in den nächsten 7 Jahren in der neuen Wohnung (die von der Lage/Größe/Ausstattung/etc vergleichbar ist) zahlen müsstest. Außerdem musst du dort auch noch ein wenig renovieren etc ;) Dann kommst du auf ca. 15000€-18000€ und legst das dem Makler, bzw. dem Vermieter vor.
      Dann siehst ja wie er reagiert.

      Falls dein Vermieter bisher immer fair zu dir war, dann solltest du es jetzt aber auch zu ihm sein imo.


      edit: Disclaimer: Kenne mich nicht aus.
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      Original von Liximann
      Original von tobe666
      wenn er eigenbedarf anmeldet bist du doch draussen ohne etwas zu bekommen oder etwa nicht?
      So wie ich es verstanden habe, habe ich 7 Jahre Kündigungsschutz. Bin jetzt davon ausgegangen, dass das auch für Eigenbedarf gilt (sofern du den Käufer meinst).
      7 Jahre Kdg Schutz hast du nicht. Wenn Eigenbedarf bekommst du gar nichts. Die Summen die hier genannt werden sind absoluter Nonsens.
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Ich vermute mal, dass er aber keinen Eigenbedarf hat. Wenn OP sagt, dass der Eigentümer die Wohnung verkaufen will, weil er Geld braucht, dann ist der Hintergrund wohl eher der, dass sich eine leere Wohnung besser und teurer verkaufen lässt, als eine bewohnte.

      Du kannst also max die Differenz zwischen dem Wert leer und dem Wert bewohnt bekommen. Wobei eher weniger als die Differenz, sonst bringts ihm ja nix mehr dich rauszuschmeißen
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von NiceToMeetYou
      Ich vermute mal, dass er aber keinen Eigenbedarf hat. Wenn OP sagt, dass der Eigentümer die Wohnung verkaufen will, weil er Geld braucht, dann ist der Hintergrund wohl eher der, dass sich eine leere Wohnung besser und teurer verkaufen lässt, als eine bewohnte.

      Du kannst also max die Differenz zwischen dem Wert leer und dem Wert bewohnt bekommen. Wobei eher weniger als die Differenz, sonst bringts ihm ja nix mehr dich rauszuschmeißen
      #

      würde mal auf immoscout gucken weiviel in deiner gegend eine vergleichbare wohnung leer und vermietet kostet. dann kannste ungefähr abschätzen ob da ev. noch was zu holen ist
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      15-18k sind für eine immobilie mit 100k wert ziemlich unlogisch...ich halte die 12k schon für sehr hoch.
    • DealmeOut
      DealmeOut
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 2.612
      Edit by DarkZonk: Tut doch nichts zur Sache.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von pg89
      15-18k sind für eine immobilie mit 100k wert ziemlich unlogisch...ich halte die 12k schon für sehr hoch.
      so darfste das nicht rechnen
      mit einem neuen mieter kann ja der neue eingentümer gleich ne höhere miete veranschlagen und das dann 7 jahre gerechnet.

      vielleicht will er auch modernisieren was er dann wieder absetzen kann und zusätzlich auf die miete umschlagen kann
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Klar, das stimmt schon. Wird aber auch nur gehen, wenn die jetzige miete sehr niedrig ist.
      Wie hoch ist die miete momentan? Ich tippe mal auf ~400€ kalt?
      Selbst wenn er die miete um 100€ erhöhen würde (was schon 25% wären, wenn meine annahme stimmt), würde er gerade mal 8400€ in den 7 Jahren mehr einnehmen. Dazu kommt dann, dass er die miete auch so erhöhen kann, wenn auch nur um einen relativ kleinen betrag. Und er muss das geld erstmal "vorstrecken".

      Fakt ist aber so oder so, dass die immobilie mehr als 10% teurer wird als ohne die abstandszahlung. Und das halte ich für sehr viel.
    • Liximann
      Liximann
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 341
      Ich zahl 480 € warm... Meine Gegend boomt gerade ziemlich krass, ein Hotel/Restaurant/Geschäft nach dem Anderen schießt aus dem Boden...
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Original von Liximann
      Der Makler erwartet ca. 100.000 € als Verkaufspreis und erwähnte direkt, dass ich 7 Jahre Kündigungsschutz habe, man mir aber vermutlich eine Abstandszahlung zwischen 7-12.000 € anbieten wird (Zahlt das der Käufer?).
      Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn er 5 andere Mieter auchnoch solche Summen anbieten würde dann wäre vom Verkaufspreis nurnoch 50% übrig. Das lohnt sich sicher nicht für den Eigentümer.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      hier kannst du dir mal die ortsübliche vergleichsmiete angucken

      http://www.stadtentwicklung.berlin.de/wohnen/mietspiegel/

      dann weist du ungefähr wie hoch die miete sein könnte
      musst halt das warm usw. abziehen, also die reine grundmiete
    • Patrick1860
      Patrick1860
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2010 Beiträge: 3.269
      Berlin-Mitte, gute zentrale Lage, 50m² für 100k?

      Kauf sie selbst, is das nicht super günstig???