.

  • 21 Antworten
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.513
      'Ich hatte an Tag X, Y und Z Kopfweh und Schwindel (bei 2 Tagen in Folge auch immer sagen, dass du dich erbrochen hast und deshalb zur Sicherheit daheim geblieben bist) und benötige für die Schule deshalb ein Attest'.

      Wieso sollte das nicht viable sein?

      Kannst ihm ja sagen das du plötzlich ein Attest brauchst und das bisher nie der Fall gewesen ist, weshalb du damals auch nicht zum Arzt gegangen bist.

      Falls es sich um Tag A, B, C, D, E, F, G, H und evtl. noch mehr handelt - haste Pech.
    • MMA101979
      MMA101979
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 133
      Original von dontplotzthehotz
      Falls es sich um Tag A, B, C, D, E, F, G, H und evtl. noch mehr handelt - haste Pech.
      Naja dann muss man sich nur einen Arzt suchen der einen so krankschreibt wie man es möchte. Gibt genug Ärzte wo man nur bei der Sprechstundenhilfe sagen muss von wann bis wann man den Schein braucht. Wenn man nicht gerade auf dem Dorf wohnt sollte sich so ein Arzt auch recht leicht finden lassen. ;)
    • mrschex
      mrschex
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 120
      .
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.513
      Du gehst einfach hin und sagst es ihm?

      Srsly, warst du noch nie alleine beim Arzt?

      Was kannst du denn dafür, dass du plötzlich nachträglich die 4 Atteste benötigst.
      Du sagst deinem Arzt das du da krank warst und deshalb die Atteste brauchst.

      Wenn du davor Bammel hast, dann geh halt noch zu 'nem Zahnarzt und sag du brauchst'n Attest für einmal Zahnschmerzen - dann brauchste nur noch 3.
    • mrschex
      mrschex
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2012 Beiträge: 120
      .
    • MMA101979
      MMA101979
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 133
      Original von mrschex

      Wie findet man so einen Arzt?
      Einfach anrufen und fragen?

      Erscheint mir noch unseriöser. :coolface:
      Ohren offen halten und im Bekanntenkreis mal nach Ärzten fragen? Ich wüsste hier spontan 2 die es definitiv so machen (auch wenn ich das selbst nicht benötige), ist ja nicht so als würde sich das nicht weiter verbreiten.


      Ob du das auf normalem Weg bekommst kann man anzweifeln. Der Arzt kann dich eigentlich nicht mitten im September für eine Krankheit im August krankschreiben (das bewegt sich eher um 2-3 Tage rückwirkend). Von daher muss man sich auch die Frage stellen wie diese rückwirkende Attestpflicht zu bewerten ist.
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.513
      Original von mrschex
      Original von dontplotzthehotz
      Srsly, warst du noch nie alleine beim Arzt?
      Nein, schon ein paar Jahre nicht mehr.

      btw steht dort normalerweise nicht auch ein Ausstellungsdatum oder sowas drauf?
      Glaube kaum das meine Lehrerin ein Attest von morgen akzeptiert oder ändert der Arzt das dann auf letze Woche?
      Du wirst beim Arzt gefragt - brauchst du (brauchen Sie) ein Attest für die Schule?
      Du hast Nein gesagt, weil du obv. keines gebraucht hast.
      Wenn sie das dann rückwirkend einführt, dann muss sie obv. mit nachträglich ausgestellten Attesten leben müssen.

      In Zukunft vll. nur dann blau machen, wenn du's dir auch erlauben kannst. :rolleyes:
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Es gibt wirklich genug ärzte, die das einfach machen. Wenn man natürlich jahre lang bei keinem arzt mehr war und dadurch keinen hat, der einen schon öfter gesehen hat, wird es denke ich allerdings nochmal etwas schwerer, aber ist auf jeden fall machbar.

      Aber imo kann die lehrerin auch nicht rückwirkend atteste fordern, wenn es vorher abgemacht war, dass man keins braucht. Sonst treten nämlich genau solche situationen auf..
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.913
      Theoretisch darf ein Arzt maximal 2 oder 3 Tage rückwirkend ein Attest ausstellen. Bin mir nicht sicher ob jemand dafür seine Approbation aufs Spiel setzen würde. Vorallem wenn er dich nicht kennt.
    • JimCooper
      JimCooper
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 9.608
      Original von dontplotzthehotzIn Zukunft vll. nur dann blau machen, wenn du's dir auch erlauben kannst. :rolleyes:
      Naja, wie sich der Fall darlegt verstehe ich überhaupt nciht, wie die Lehrerin überhaupt Atteste verlangen kann. OP ist volljährig und kann sich selbst entschuldigen. Auf was für einer Grundlage basiert denn überhaupt die Anfrage? Normale Strategie wäre ja zu sagen, dass man nicht beim Arzt war, weil man nicht für jeden Scheiss dort hin will, obwohl man eh weiß, dass er nichts machen wird.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von JimCooper
      OP ist volljährig
      ernsthaft?
      glaub ich nicht
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.325
      Was heisst überhaupt "ohne Attest entschuldigt sie (die DT.lehrerin) dir die Stunden nicht..."
      Scheiss doch drauf, dann macht sie es halt nicht. Bevor dir Attestpflicht aufgebrummt werden kann musst Du SCHRIFTLICH darauf hingewiesen worden sein. Deine Kenntnisnahme muss durch DEINE UNTERSCHRIFT auf der Mitteilung belegt sein. Vorher kann niemand von dir Atteste verlangen.

      Ich konnte mich früher wochenlang vor der Attestpflicht drücken indem Ich dem Verbindungslehrer aus dem Weg gegangen bin (va. durch blaumachen) so dass er mir den Wisch nicht aushändigen konnte. (Bei uns war die offizielle Regelung: 3x selbst entschuldigen pro Halbjahr, danach Attestpflicht).

      Wobei deine (OP) Geschichte nur Sinn ergibt, wenn Du wirklich schon was unterschrieben hast in der Richtung. Oder wenn deine Lehrerin schwer einen an der Waffel hat.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von mrschex
      Original von dontplotzthehotz
      Srsly, warst du noch nie alleine beim Arzt?
      Nein, schon ein paar Jahre nicht mehr.

      btw steht dort normalerweise nicht auch ein Ausstellungsdatum oder sowas drauf?
      Glaube kaum das meine Lehrerin ein Attest von morgen akzeptiert oder ändert der Arzt das dann auf letze Woche?


      edit: Antwort auf MMA

      War schon alles im Spetember.

      Was meine Lehrerin sich dabei denkt frage ich mich auch ?(
      Die will mir wahrscheinlich wie immer nur das Leben schwer machen :coolface:
      naja, schulpflicht gilt halt 9 jahre, d.h. du bist verpflichtet in die schule zu gehen...!
      :coolface:
    • Schoeneberg30
      Schoeneberg30
      Global
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 7.130
      Original von Rubnik
      Was heisst überhaupt "ohne Attest entschuldigt sie (die DT.lehrerin) dir die Stunden nicht..."
      Scheiss doch drauf, dann macht sie es halt nicht. Bevor dir Attestpflicht aufgebrummt werden kann musst Du SCHRIFTLICH darauf hingewiesen worden sein. Deine Kenntnisnahme muss durch DEINE UNTERSCHRIFT auf der Mitteilung belegt sein. Vorher kann niemand von dir Atteste verlangen.

      Ich konnte mich früher wochenlang vor der Attestpflicht drücken indem Ich dem Verbindungslehrer aus dem Weg gegangen bin (va. durch blaumachen) so dass er mir den Wisch nicht aushändigen konnte. (Bei uns war die offizielle Regelung: 3x selbst entschuldigen pro Halbjahr, danach Attestpflicht).

      Wobei deine (OP) Geschichte nur Sinn ergibt, wenn Du wirklich schon was unterschrieben hast in der Richtung. Oder wenn deine Lehrerin schwer einen an der Waffel hat.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.608
      Rückwirkend kann keine Attestpflicht eingeführt werden...

      ansonsten ist Bildung Ländersache und deshalb kann nicht 1:1 von anderen Erfahrungen auf die eigene Situation geschlossen werden.

      Die Schulordnung kann z.B. vorsehen, dass ab einer bestimmten Zahl an Krankheitstagen automatisch Atteste vorgelegt werden müssen, da muss auch nichts für unterschrieben werden.
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.839
      Ist doch völlig egal, dann stehen halt ein paar unentschuldigte Fehltage da. Du du ja über 18 sein solltest, heißt das dass du grad mitten im Abitur bist. Auf dem Abi-Zeugnis stehen keine Fehltage, also wayne.
    • oRkisHw4rChieF
      oRkisHw4rChieF
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2010 Beiträge: 1.452
      Original von NiceToMeetYou
      Ist doch völlig egal, dann stehen halt ein paar unentschuldigte Fehltage da. Du du ja über 18 sein solltest, heißt das dass du grad mitten im Abitur bist. Auf dem Abi-Zeugnis stehen keine Fehltage, also wayne.
      ich wollts grad sagen hör auf rumzuheulen und sag der schlampe das sie sich wegfürsten kannst :s_evil:
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.890
      Original von Praepman
      Theoretisch darf ein Arzt maximal 2 oder 3 Tage rückwirkend ein Attest ausstellen. Bin mir nicht sicher ob jemand dafür seine Approbation aufs Spiel setzen würde. Vorallem wenn er dich nicht kennt.
      this!

      Meine Ärztin teilte mir vergangenen Mittwoch mit, dass sie mich max rückwirkend ab Montag krankschreiben kann.

      Länger zurückliegende Krankheiten bekommst du nie und nimmer attestiert, weshalb die Aufforderung deiner Lehrerin auch unsinn ist. Solltest das u.U. mal mit deiner Lehrerin bequatschen dass du ihrer Aufforderung unmöglich nachkommen kannst...
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Original von krong
      Original von Praepman
      Theoretisch darf ein Arzt maximal 2 oder 3 Tage rückwirkend ein Attest ausstellen. Bin mir nicht sicher ob jemand dafür seine Approbation aufs Spiel setzen würde. Vorallem wenn er dich nicht kennt.
      this!

      Meine Ärztin teilte mir vergangenen Mittwoch mit, dass sie mich max rückwirkend ab Montag krankschreiben kann.

      Länger zurückliegende Krankheiten bekommst du nie und nimmer attestiert, weshalb die Aufforderung deiner Lehrerin auch unsinn ist. Solltest das u.U. mal mit deiner Lehrerin bequatschen dass du ihrer Aufforderung unmöglich nachkommen kannst...
      Finde es derbe krass, dass die Lehrerin sowas fordert und würde mich mal fix mit ihr und den Beratungslehrern zusammensetzen. Du kannst das ja obv. nicht erfüllen und kriegst deswegen nur noch mehr ärger. Habe mich damals in der Schule auch derbe mit einer Lehrerin gezofft, weil sie der festen Überzeugung war, dass ich an einem bestimmten Tag gefehlt habe und jetzt von mir ein Attest haben wollte. Habe alle meine Ärzte angerufen und auch nochmal mit meinen Eltern überprüft (War damals Privatpatient). Selbst Bescheinigung meiner Eltern (auch Lehrer), dass ich gar nicht beim Arzt war, hat sie nicht glauben wollen. Hat mich scheinbar übersehen in der Stunde.

      Ende vom Lied war, dass sie es doch anerkennen musste, mir daraufhin im mündlichen Abitur im mündlichen Teil noch 20 Zeilen hingelegt hat mit der Bitte, das in 1 Minute zu lesen und zu analysieren. Hab sie dann bei der Rektorin angeschwärzt, sowie mich direkt an Düsseldorf gewandt. Musste wohl dann zur nachträglichen Fortbildung nach Düsseldorf und hatte die Möglichkeit, die Prüfung zu wiederholen. Habs nicht gemacht, wäre ja noch viel dümmer gewesen. Beim Abiball hat sie mich mittem Arsch nich angucken wollen :D


      Worauf ich hinaus will: Manche Lehrer wruden früher in der Schule gemobbt und lassen es jetzt an den Schülern aus. Einfach hart bleiben und zurück pfeffern! Und immer schön den offiziellen Weg gehen: Über Vertrauenslehrer. Da kannste auch ruhig mal auf die Tränendrüse drücken, wie sehr dich das belastet und mitnimmt!
    • 1
    • 2