Darf ich nach staking und Coaching gleichzeitig fragen?

    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      In den Regeln steht:

      Stakings dürfen nicht mit einem Coaching verknüpft werden. Eine Ausnahme hierfür gibt es für die Personen, die auch im Private Coaching Forum Coachings anbieten dürfen. Es gelten die entsprechenden Regeln.


      "Das klingt für mich so als dürfe ich nicht sagen: Hätte gern xxx$ an Geld und 10 Coaching Sessions" oder so ähnlich, ist das korrekt so?

      Wo liegt denn da der Sinn? Ist doch im Interesse beider Personen das die gestakte Person möglichst gut spielt.


      Edit: vorallem ist dies soweit ich sehe im englischen Forum erlaubt aber da bräuchte ich 300 posts in der Community und da werden meine posts in der deutschen ja wohl nicht zählen oder?
  • 10 Antworten
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.096
      Im Forum dürfen nur ps.de-Coaches Private Coachings anbieten (und daher auch auf Anfragen reagieren). Wenn jetzt ein Coachingdeal mit einem Diamond/BM/whatever abgeschlossen wird, ist das (zumindest wird das die Hauptbegründung sein) schlecht für das Unternehmen, da potentielle Coachingbucher abgeworben werden könnten.

      Ob das jetzt sinnvoll ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden.
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Aber das macht doch wie gesagt keinen Sinn, ICH suche gezielt nach einem gemeinsamen staking und coaching angebot, das coaching führt dazu das das staking mit einer höheren Wahrscheinlichkeit erfolgreich verläuft und ich dadurch mehr spiele evtl höher spiele und mehr rake für ps.de erzeuge
    • Schnafffke
      Schnafffke
      Global
      Dabei seit: 28.10.2011 Beiträge: 1.887
      Es ist eigentlich in jedem Stacing so, dass der Staker über Hände diskutiert und sozusagen " Coached " ... daggeen kann PS.de auch herzlich wenig machen udn gegen Sykpeabsprachen sowieso nicht ;) ...


      In was willste dich denn Staken lassen? :coolface:



      Grund hat die Sense ja schon geschrieben, ich denke mal offiziel wird es noch darum gehen, dass Anfänger sich nicht von iwelchen Loosingplayern coachen lassen ;)
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Ich würde gern von den 45man SnGs auf die 180er wechseln und denke schon das ichs sehr früh herausfinden werde wenn mein "Coach" unfähig ist ^^

      Dann finde ich es zumindest immer noch seltsam das dies in der englischen Community geht (und wie gesagt find ich das gut so da es für beide Seiten von Vorteil ist, der Anteil an Loosingplayer Coaches ist sicherlich geringer als der der winningplayer Coaches die einen Mehrgewinn für alle darstellen)
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.014
      Hallo Leute,

      es ist ein Privileg unserer Coaches in unserem Forum Coachings anzubieten, damit dieses nicht unterwandert wird, haben wir die Kombination Staking+Coaching nicht erlaubt.

      Siehe auch : [FAQ] Alles Wissenswerte über Private Coaching

      Original von Berliner1982
      5. Was sind die Voraussetzungen um selber als Private Coaching bewerben zu dürfen?
      ---> Um als Private Coach auf PokerStrategy.com auch für dieses werben zu dürfen, muss man aktiver und regulärer Coach (Live-Coach, Videoproduzent oder professioneller Handbewerter) für PokerStrategy.com sein. Durch diese Maßnahme, soll für die Mitglieder auch eine gewisse Qualitätskontrolle gewährleistet sein, da die PokerStrategy.com Coaches, durch aktives Wirken in der Community, bereits ihr Können unter Beweis stellen konnten.

      6. Welche Art von Coachings dürfen von unseren Coaches nicht angeboten werden?(added 1.10.2010)
      --->Coachings die nicht zur Unterhaltung oder Spielverbesserung dienen, sondern lediglich dem Verbessern der eigenen Gewinnaussicht in konkreten Situationen sind laut PokerStars Management verboten und könnten zur Sperrung eures Accounts und der des Coaches führen. Von daher sind sogenannte 'Final Table Coachings', also Coachings in Turnierendphasen auf PokerStars verboten da sie lediglich dem Vergrößern der Gewinnaussicht dienen.
      Grundsätzlich solltet ihr bei Coachings auf den Lernfaktor wert legen - es nützt euch nichts, wenn ihr eure Entscheidungen durch den Coach treffen lasst, euer Spiel aber dadurch nicht aktiv verbessert.
      Ich verschiebe diesen Thread in das Feedbackforum, vielleicht gibt Hannes auch noch ein Statement dazu.

      Weiterhin hat jede Community seine eigenen Regeln im Staking Forum, daher können diese natürlich von unseren abweichen.

      Viele Grüße
      Zander99
    • SHABBO
      SHABBO
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 487
      Soweit ich weiss geht das auch in der englischen Community nicht:

      Hier ein Auszug aus den Staking-Rules:
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Ok, nochmal der vllt entscheidente Unterschied:

      Ich möchte kein Coaching anbieten und Geld von den Coaches oder sonstetwas abziehen sondern ich würde gern gestaked werden und zwar von einer Person die sich mir gegenüber als solider winningplayer outed und mir neben dem Geld auch ein paar Strategiesessions etc anbietet. Das Missbrauchspotential sehe ich als äusserst minimal an (das müsste jemand sein der Geld verleit, Geld gewonnen hat auf seinen stakes über eine angemessene Sample und dann noch willens ist sich mit mir im Skype zu treffen und sich auszutauschen)
      Ich möchte auch noch einmal auf den explititen Mehrwert den ps.de von solchen Sachen hätte drauf hinweisen ;)
    • blonytair
      blonytair
      Global
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 1.451
      Hier sollten imo zwei Dinge klar getrennt werden...

      1. Y fraegt an, ob ihn jemand staken und gleichzeitig coachen moechte.

      Das zu verbieten, waere mehr als laecherlich und schandhaft fuer jede Pokercommunity.
      Aber um es auf den in diesem Forum existierenden Rechten zu begruenden:
      Ihr erlaubt ja die Anfragen/gegenseitige Vermittlung zu User2User-Coachings. Innerhalb eines Stakingsdeals beziehen sich die Konditionen ja primaer auf ein Investment. Parallel nach gleichzeitigen U2U-Session mit dem Staker zu fragen bzw. einen Abschluss eines Stakingdeals davon abhaengig zu machen, kann niemandem, der gestaked werden moechte, untersagt werden.
      Dies kann er ja unter anderem auch dadurch begruenden, dass so der Staker auch die exorbitant wichtige Moeglichkeit, sich ueber sein Spiel informieren zu koennen.
      Ausserdem kann sich der Staker so ein persoenliches Bild vom Stakee und insbesondere von dessen Spiel/Skill machen.
      Beides sehr wichtige Dinge im Stakingbereich.

      2. X bietet an, Leute zu staken und zu coachen.

      Das entspricht und unterliegt natuerlich eurer Monopolpolitik in diesem Bereich - ergo kann man das nicht offiziell anbieten nach euren Regeln.
      Jedoch kann imo auch hier dem Staker nicht untersagt werden, seinen potentiellen Stakees das Privileg einzuraeumen, dass sie evtl. die Ehre haben werden, mit ihm U2U-Coachings machen zu duerfen.
      Das zu verbieten waere ebenso laecherlich. Schliesslich wuerde hier ja auch nicht der Fall vorliegen, dass der Staker eine hourlyrate fuer sein Coaching veranschlagt, sondern lediglich das Angebot unterbreitet, dass er GRATIS mit seinen Leuten KOMMUNIZIEREN wird.

      Man sollte daher eher die Leute darauf hinweisen, dass sie dann bitte ausdruecklich die Formulierung "User2User-Coaching" verwenden sollen, wenn sie nebst Staking einen Wissensaustausch haben moechten.

      Folglich verstehe ich nicht, wie man unter der Erlaubnis von Angebot/Vermittlung von U2U-Coachings eine Kopplung eines Wissensaustauschs an einen Stakingabschluss verbieten kann (solange sich keine der Parteien explizit stundenweise bezahlen laesst).

      Original von Zander99
      es ist ein Privileg unserer Coaches in unserem Forum Coachings gegen eine fixe Bezahlung pro Stunde anzubieten.

      Hier kann jeder jedem Coaching anbieten - nur eben unentgeldlich.

      Hier stehen die Regeln dazu...

      FYP
    • HannesZ
      HannesZ
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 16.311
      Hey,

      grundsätzlich ist das Anbieten von bezahlten Dienstleistungen in unserem Forum nicht erlaubt. Ausnahme gibt es bei unseren Coaches, die auch Coachings anbieten dürfen. Dies dient einerseits dazu um einen zusätzlichen Anreiz zu haben Coach zu werden und weil wir bei Coaches ein gutes Gewissen haben, dass ein Mindestmaß an Qualität + Sicherheit erfüllt ist.

      Wenn du Coaching + Staking suchst, dann wäre es wieder OK. Es geht eigentlich eher darum das Anbieten zu unterbinden und nicht das Suchen an sich. Wir wollen ja, dass ihr euer Spiel weiterentwickelt und euch verbessert. Allerdings wollen wir keine Werbeplattform sein, wo jeder unkontrolliert seine Sachen anbieten kann. Ich hoffe der Unterschied ist klar.

      Grundsätzlich würde ich aber den Weg über separates U2U Coaching + unabhängiger Staking Thread gehen weil Coach + Staking sicherlich schwieriger zu finden sein wird, als getrennt.

      Viele Grüße
      Hannes
    • craankl
      craankl
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 3.153
      Dann könnte man aber doch einen "Suche Staking Thread" im Staking Unterforum eröffnen und zusätzlich einen "Mentor gesucht" Fred im Mitglieder helfen Einsteigern Unterforum.

      Dann noch explizit dazuschreiben, dass Staker und Mentor die gleiche Person sein müssen und die Threads sozusagen nur "als package" verfügbar sind/verkauft werden.


      Ist ist das dann wieder Ausnutzen ungeschriebener Forenregeln? Ich frag lieber vorher mal nach =)