Poker - BRM - Tipps

    • sowhat82
      sowhat82
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 1.026
      Hi Leute,

      ich spiele schon relativ lange Poker (2004) und bin absolut ein Hobbyspieler, habe immer Phasen wo ich mehr spiele, insgesamt bin ich aber kein toller Spieler.
      Ich hatte laut OPR 3 Jahre mit negativer ROI und 4 Jahre mit positiver ROI.
      Insgesamt ca. 2,5K $ im Plus auf PokerStars.

      Hab jetzt durch Arbeit usw. auch finanziell etwas Spielraum und würde mir gerne 1000$ aufn Acc packen.

      Was für Limits in CG, SNG und Turniere sollte man spielen wenn man nicht ZU konservativ spielen will aber auch nicht gleich broke gehen.

      Ich habe mich ein bisschen warm gespielt mit den Satellites 3,80$ Hyper Turbo für die Sunday Storm und bin relativ schnell um 100$ im Plus.

      Insbesondere, welche SNG sind aktuell sehr soft auf PS, Fifty Fifty, Knockout, Turbo , Hyper Turbo,...

      Freue mich über wertvollen Input.
  • 6 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      zum BRM:
      es kommt auch hier darauf an welche Variante du spielst.
      Je mehr Teilnehmer im SnG/Turnier, desto defensiver sollte das BRM sein.

      Ein Richtwert für 9er SnGs:

      sehr aggressiv: <30 buy ins

      aggressiv: 40 buy ins

      normal: 50 buy ins

      konservativ: 60 buy ins

      sehr konservativ >70 buy ins


      und ansonsten kann ich nur empfehlen sich auf eine Variante zu spezialisieren, wenn du darin gut werden willst.
      Und da würde ich als Hobbyspieler definitiv die nehmen, die dir am meisten Spass macht. :)
    • sowhat82
      sowhat82
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 1.026
      da ist die Crux,

      mir macht alles mal Spaß und mal weniger.
      Ich denke schon SNG und Turniere sind mir lieber, manchmal denke ich aber das man durch CG Geld kontinuierlicher generieren kann als MTT.
      SNG ist vielleicht wieder ein wenig eine andere Sache
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      im Grunde sind 50 buy ins egal bei welcher Variante schon ne ganz gute Richtlinie, auch bei CG.

      Und wenn du alles spielen willst, dann mach das halt und spiel halt nie mit weniger als 50 buy ins, egal was und dann solltest du einigermaßen sicher fahren und dennoch die Chance haben etwas Geld zu machen ;)
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      Original von Scooop
      im Grunde sind 50 buy ins egal bei welcher Variante schon ne ganz gute Richtlinie, auch bei CG.

      Und wenn du alles spielen willst, dann mach das halt und spiel halt nie mit weniger als 50 buy ins, egal was und dann solltest du einigermaßen sicher fahren und dennoch die Chance haben etwas Geld zu machen ;)
      wobei man dazu sagen sollte für freizeitspieler, geringes volumen und selbst akzeptierten gamble-faktor (ordentliches 100% verlustrisiko)

      cg hab ich keine ahnung, aber für mtts sind 50 buy-ins nix, für stts ists wenig.
      wenn man natürlich nur 1-2 mal die woche 4-10 turniere startet und den verlust des geldes verkraften kann, sind 50 buy-ins natürlich ok :)
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.293
      Original von sowhat82
      da ist die Crux,

      mir macht alles mal Spaß und mal weniger.
      Ich denke schon SNG und Turniere sind mir lieber, manchmal denke ich aber das man durch CG Geld kontinuierlicher generieren kann als MTT.
      SNG ist vielleicht wieder ein wenig eine andere Sache
      Wenn Du weiterhin Hobbyspieler bleiben willst aber gerne die Varianten mischst ist eine möglivhe Herangehenweise:

      Spiel Cashgame, investiere die winnings in mtts. Wenns klappt kannst Du hin und wieder mal was auscashen. Nachteil: Du bleibst im CG auf deinem (niedrigen) Limits hängen. Und zahlst massenhaft rake.

      Oder eben ohne auscashen, dann kannst Du in den limits natürlich auch aufsteigen.
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Original von Scooop
      zum BRM:
      es kommt auch hier darauf an welche Variante du spielst.
      Je mehr Teilnehmer im SnG/Turnier, desto defensiver sollte das BRM sein.

      Ein Richtwert für 9er SnGs:

      Ultra aggressiv: <30 buy ins

      Sehr aggressiv: 40 buy ins

      aggressiv: 50 buy ins

      Standart: 75 buy ins

      konservativ >100 buy ins




      und ansonsten kann ich nur empfehlen sich auf eine Variante zu spezialisieren, wenn du darin gut werden willst.
      Und da würde ich als Hobbyspieler definitiv die nehmen, die dir am meisten Spass macht. :)
      fyp