Mein "Projekt" hier angebracht?

    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.171
      Hey,

      ich arbeite im Moment an meinem kleinen "Miniprojekt" mein 6max game auf NL 200 wieder 'aufzupolieren', denn irgendetwas stimmt nicht. ;)

      Im Fokus steht dabei die review meiner letzten ~70k Hände auf NL 200.

      Ich musste dabei mein Ego etwas ablegen und habe akzeptiert und realisiert, dass ich atm auf NL 200 maximal noch BE, wenn nicht loosingplayer bin.
      Auch das ganze 'offen' zu legen als etablierter Blackmember kratzt natürlich ; aber ich denke, dass das ein guter Weg ist und so können vielleicht auch andere von den 'Aufarbeitungsprozessen' die nötig sind, profitieren.

      Um mein Ego nicht völlig zu zerstören; - das liegt natürlich daran, dass ich so wenig Zeit habe neben meinem ach-so-beschäftigten Leben mit all meinen super awesome Hobbies, Freunden und anderen Projekten :O , ;) .

      Jedenfalls muss ich von meinem faulen Arsch runter und was tuen.

      Dazu habe ich meinen kleinen step-by-step Schlachtplan ausgearbeitet.

      <=================>

      Die unterste Basis ist natürlich die Review von einzelnen Händen, habits und Denkprozessen INGAME.
      Coaching, Hände posten / bewerten, weniger Tische, konzentrierter spielen.

      Irgendwie ist mir mein 'Mindset' für top-notch-solides Poker teilweise TROTZDEM verloren gegangen; - soll heißen TROTZDEM ich schon sehr darauf achte nur wach mit Zeit und ohne tilt zu spielen, Hände zu diskutieren usw. usf.

      <=================>

      An die Mods hier:

      Unter anderem sind mir ein paar "Sachen" bei meiner Stats-Review dieser ~70kish Hände aufgefallen..

      Ich weiß natürlich, dass Stats disktuieren immer so eine Sache ist aber eine Idee von mir war eben auch jenes zu tun, um vielleicht ein paar wertvolle Insights zu bekommen um Denkanstösse für Verbesserungen zu bekommen.

      Die Frage ist jetzt, ob das hier in diesem Rahmen im Forum, wo das lvl ja doch tendenziell sehr 'niedrig' ist noch angebracht und sinnvoll ist und genug "Posting-Power" vorhanden ist um aus der ganzen Sache ne win-win Situation zu machen oder ob eurer Meinung noch zu wenig Wert im Stats diskutieren besteht?!

      -cliffs:
      -red line ist unterirdisch schlecht
      -CO winrate ist irgendwie 'kaputt'
      -in den blinds verliere ich zuviel
      und diese Löcher muss ich irgendwie stopfen.

      Lasst was hören, Gruß
  • 4 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich denke es ist aktuell in der Situation (ein einziges Strategieforum für alle) schwierig hier sehr tiefgehende Strategiediskussionen zu führen, da du noch sehr viele reine Einsteiger dabei hast und bei der Menge an Membern so eine Diskussion schwierig wird.
      Ich denke in Form eines Blogs wirst du da aktuell mehr Potenzial haben an entsprechende User zu kommen, die dich bei deinem Plan unterstützen können.

      Ich persönlich wäre selbstverständlich bereit dir hin und wieder hier mal ein paar Tips zu geben, aber ich persönlich spiele (noch) meistens ohne Stats (wobei ich hab mir erst vorgestern wieder ein HUD eingerichtet) - typische Leaks kann ich dir aber identifizieren.

      Wir können das gerne hier mal ausprobieren und meine negative Erwartungshaltung kann nur positiv überrascht werden ;)
    • crameLBON
      crameLBON
      Silber
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 4.913
      schaden wird es schon nicht ;)
      Finde es gut, dass du so offen bist, also fang einfach an zu posten!
    • grrgrrbla
      grrgrrbla
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2010 Beiträge: 421
      bin da auch bei ghostmaster und halte einen blog mit konkreten händen usw. oder konkrete Hände mit gameplan-gedanken für sinnvoller.... stats zeigen nur tendenzen auf, hinter denen fehler im gedankenprozess liegen. und diese können erst durch "tiefere" und aufwendigere analysen aufgedeckt und gelöst werden. wenn du was tun willst, dann heißt das harte arbeit und nicht paar stats mal eben korrigieren.... Würd dir da Coaching empfehlen....

      schaden kanns trotzdem nicht.... aber ich würde da eher konkrete Hände posten und deinen gameplan "offenbaren". Ist zwar hart, aber wenn du das nicht im rahmen von coaching tust hilft das mit Abstand am meisten. Gerade auf deinem Niveau hilft eine einfache Stats-Analyse nichts mehr. Was das konkret heißt: welche range openraised du im CO hier (scheint ja ein problemspot bei dir zu sein)? welche range spielst du bet check, welche bet bet check, welche check/x, welche bet bet bet etc. etc.

      Wenn dus tust add mich im Com-tool und schick mir den link für den thread w und ich versprech dir eine ebenso ausführliche antwort wie dein post..... das ist normal eine sache von ausführlichem coaching, aber wenn du derart offen und motiviert bist, gehört das belohnt :) außerdem macht mir das spaß......

      Das Argument mit dem niedrigen Niveau hier ist Schwachsinn. Gute Posts werden belohnt und auch von guten Spielern beantwortet und diskutiert. Da lernen die Mitposter ja auch was von. Dumme Frage Dumme Antwort, Kluge Frage Kluge Antwort ;) So einfach ist das
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      poste doch erstmal stats.
      wenn du deine winrates nach positionen anhand der 70k hands sample bewertet hast, muss dir bewusst sein, dass du da nur ne sehr sehr grobe idee bekommst, große abweichungen sind da sehr wahrscheinlich.