Vorschlag: Taf-Auszahlungen ab $10 auf Pokerraum ab $50 auf MB/NT

    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      Hallo,

      zwar betrifft es mich nicht selber, aber ich lese immer wieder von Leuten die seit langer Zeit unter $50 hängen in ihrem TAF-Konto und nicht auszahlen können. Wäre es nicht ein fairer Kompromiss wenn man auf Pokerräume (zum Beispiel Titanpoker, Mansionpoker oder Partypoker) auch unter $50 auszahlen kann (zum Beispiel ab $10)?

      Auszahlen kann man dann direkt von Pokerraum (z.B. Partypoker) wenn man ein paar PP erspielt (ähnliche wie beim Player-to-Player-Transfer).

      Sicherlich werden einige da denken "wtf, das ist eigentlich unser geld, und wir haben damit leute geworben, wieso müssen wir damit noch rake erzeugen", aber es ist m.M besser als dass das Geld auf eurem TAF-Konto verrottet, und ihr seid ja nicht gezwungen dazu und könnt auch warten bis ihr die $50 erreicht und dann auf Moneybookers(Skrill) oder Netteller auszahlen.



      Cliffs:


      -TaF-Geld ab $10 auf Partypoker, Mansion oder Titan auszahlbar
      -ab $50 weiterhin auszahlbar auf Skrill/Moneybookers und Netteller.



      Ist m.M eine Win-Win-Situation, denn ihr könnt Leute mit Geld auf dem TAF-Konto (<$50) dazu bewegen vielleicht wieder aktiv zu Pokern auf einem der drei Räume und die Werber (mit Kontostand unter $50) können endlich ihr Geld auszahlen.
  • 15 Antworten
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      win loose situation weil Ps. die gelder auszahlen muss. kannst sie aber gerne verklagen, erfolgsaussichten sind recht hoch.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      also ich habe und hatte keine probleme über $50 zu kommen, dachte nur, dass es auch im Interesse von Pokerstrategy sein müsste, wenn das TAF-Geld unter $50 zum Pokern genutzt wird, und damit dann entsprechend auch Rake produziert wird. Wäre ein fairer Kompromiss für Leute die seit langer Zeit unter $50 hängen.
    • gackooo
      gackooo
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 862
      Ist doch sicher wieder zu viel Arbeit :f_love:
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.480
      Original von gackooo
      Ist doch sicher wieder zu viel Arbeit :f_love:
      This.

      Wahrschl. nur in Verbindung mit 'ner mind. gleichwertigen Einzahlung beim jeweiligen Anbieter möglich.
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      Original von dontplotzthehotz
      Original von gackooo
      Ist doch sicher wieder zu viel Arbeit :f_love:
      This.

      Wahrschl. nur in Verbindung mit 'ner mind. gleichwertigen Einzahlung beim jeweiligen Anbieter möglich.
      was ja dennoch ein Fortschritt wäre
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Hey derf0s,

      Dich und andere ärgert es, TaF-Geld erst ab $50 auszahlen zu können.

      Ein wichtiger Grund für die Mindestauszahlungsgröße $50 liegt im Prozess.
      Wir müssen Tell-A-Friend genauso wie die Gratis-Bankrolls auf möglichen Missbrauch überprüfen.

      Cashout-limitierte Auszahlung würden das Problem nicht komplett beheben.

      Siehe hier zu auch ältere Statements dazu.

      TAF Auszahlung < 50$

      Viele Grüße
      Tobias
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      Ihr prüft die Gratis-BR's doch auch für $10. So what..
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Hallo derf0s,

      du findest es unfair, dass Auszahlungen vom Tell-A-Friend-Konto erst ab $50 möglich sind.

      Ich verstehe, dass dein Vorschlag für dich nach einer Win-Win-Situation aussieht.

      Ein wichtiger Aspekt bei Tell-A-Friend ist, dass wir alle Auszahlungen auf Betrugsfälle überprüfen müssen - ähnlich wie bei den Gratis-Bankrolls. Dass unser System anfällig ist für Betrug, das ist dir ja sicherlich bewusst.

      Bei einer Auszahlung von nur $10 müssten wir viel mehr Überprüfungen vornehmen.
      Weiterhin lägen in diesen Fällen viel weniger Informationen vor, um die Überprüfung korrekt durchzuführen - damit ehrliche Werber ihr Geld erhalten, Betrüger aber nicht.

      Auf diese Überprüfungen können wir nicht verzichten.
      Denn wenn das Tell-A-Friend-System einfacher ausnutzbar wäre, so müssten wir das ganze System umstellen. Dies würde den ehrlichen Werbern schaden.

      Danke für deine Mühe und das konstruktive Feedback!

      Gruß,
      Lutz
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von alaris
      Ihr prüft die Gratis-BR's doch auch für $10. So what..
      Hey alaris,

      du scheinst nicht mit unserer Erklärung zufrieden zu sein - und denkst, dass es keinen großen Unterschied gibt zwischen den Überprüfungen bei den $10-Bankrolls und bei Tell-A-Friend.

      Der Sachverhalt stellt sich für uns anders dar.
      Ein wesentlicher Unterschied ist, dass wir bzw der Pokerraum beim der Bankroll viel mehr Daten haben. Somit können dort Betrugsfälle vom Pokerraum oder uns leichter erkannt werden.

      Dennoch ist, wie du weisst, Betrug auch bei den Bankrolls ein riesiges Problem.

      Lutz
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      Original von Xantos
      Original von alaris
      Ihr prüft die Gratis-BR's doch auch für $10. So what..
      Hey alaris,

      du scheinst nicht mit unserer Erklärung zufrieden zu sein - und denkst, dass es keinen großen Unterschied gibt zwischen den Überprüfungen bei den $10-Bankrolls und bei Tell-A-Friend.

      Der Sachverhalt stellt sich für uns anders dar.
      Ein wesentlicher Unterschied ist, dass wir bzw der Pokerraum beim der Bankroll viel mehr Daten haben. Somit können dort Betrugsfälle vom Pokerraum oder uns leichter erkannt werden.

      Dennoch ist, wie du weisst, Betrug auch bei den Bankrolls ein riesiges Problem.

      Lutz
      jetzt schneideste dir aber selber ins Bein. Sein Vorschlag ist es ja eben bei Pokerräumen auszuzahlen womit deine Argumentation ad absurdum geführt wird. Aber hey euch ist doch ebenso klar wie uns das Ihr die Asche nicht auszahlen wollt also warum noch so nen Mist von sich geben?
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hi Parcenzky,

      du denkst, dass wir bewusst die Unwahrheit schreiben oder Dinge falsch darstellen.

      Ich möchte dir die Hintergründe erklären. Bei einer $10 free bankroll haben wir das quiz, forced bankroll management und starke Cash-out Restriktionen auf ganz neuen Pokeraccounts. Zudem haben wir mit vielen Monaten Entwicklungslaufwand unser System auf das der Pokerräume abgestimmt, so dass wir bei free bankrolls viel bessere Möglichkeiten und System haben, Fraud abzuweden, als bei TAF-Auszahlungen auf bestehende Poker-Accounts. Anders gesagt: Auf free bankroll fraud sind wir spezialisiert, auf TAF-Fraud aber nicht und hier sind daher die manuellen Aufwände viel höher.

      Ich muss akzeptieren, wenn du mir das nicht glaubst.

      Viele Grüße,
      Dominik
    • robbyttt
      robbyttt
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 1.634
      immer wieder schön zu sehen wie die geistigen lowroller hinter jeder aktion eine verschwörung vermuten.

      respekt das auf das geschwätz überhaupt noch so vernünftig eingegangen wird.
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      äh aber wenn man doch schon einen getrackten account über euch hat gibts da doch keinen Unterschied? (insbesondere dann wenn man sein Startkapital über euch erhält /erhalten hat)

      Daher ist die Argumentation imho sehr sehr dünn..
      @robbyTT dann glaub du halt alles was man dir erzählt

      und nein ich glaube nicht das Ps.com lügt, sie stellen Zusammenhänge aber ganz klar einseitig dar. Ist aber auch normal, sie wollen ja Ihren Vorteil maximieren . So wie andere Leute halt eben auch. Und ja ich ärgere mich darüber das TAF Gelder nicht ausgezahlt werden.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hi Parczensky,

      bei dir entsteht der Eindruck, dass wir Dinge aus Eigeninteresse einseitig darstellen. Dein Vorschlag, dass man für getrackte Spieler welche das Startkapital über uns erhalten haben auch bei TAF die Grenze senken könnte, ist interessant.

      Es gibt ja durchaus Fälle (z.B. Spieler ist schon lange getrackt, kein Fraud-Verdacht, sogar im Forum aktiv) wo man sagen kann, dass es sich nicht um Fraud handelt. Wenn wir dies so umsetzen wollen, müssten wir zunächst mal ein System programmieren welches die User in Gruppen einteilt und wo unser Fraud-Prevention Team genau diese relevanten Informationen sehen kann, bevor eine Zahlung approved wird oder ein Account freigeschaltet wird.

      Bei der großen Anzahl von TAF-Usern und Auszahlungen wäre dies ein größeres Projekt mit hohem Aufwand und ich finde, dass man diesen Aufwand in Dinge investieren sollte welche mit dem Kerngeschäft von PokerStrategy.com als Pokerschule und Community zu tun haben und allen Usern zu Gute kommen. Ich kann hier natürlich nicht erwarten, dass du dich meiner Einschätzung hier anschließt und hoffe, dass du meine Beweggründe nachvollziehen kannst, auch wenn du vielleicht anders priorisieren würdest.

      Viele Grüße,
      Dominik
    • Homer76
      Homer76
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2011 Beiträge: 8.541
      Original von robbyttt
      immer wieder schön zu sehen wie die geistigen lowroller hinter jeder aktion eine verschwörung vermuten.

      respekt das auf das geschwätz überhaupt noch so vernünftig eingegangen wird.

      Nur weil manche Leute anders denken sind sie gleich alle " geistige Lowroller" ?( ?( :facepalm: :facepalm:


      Du " Obergott, der geistigen Highroller " :coolface: :coolface: