Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL] NL-200 bis NL-600SH Blog

    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      Hey, ich bin Tom, 30 Jahre aus Österreich, hab lange mit mir gerungen ob ich einen Blog machen soll, denke aber dass es mir weiterhelfen kann, weil ich in den anderen Blogs der Leute hier, die ich etwa auf meinem Niveau sehe immer wieder interessante Inputs und Handdiskussionen finde, außerdem finde ich diesen Gedanken der weiteren Vernetzung mit den Regs (gibt ja auch viele hier, die ich tagtäglich an meinen Tischen sehe) sehr reizvoll, meine Kontakte pokerwise beschränken sich eigentlich auf die österreichische Community, da speziell die Win2day-Regs.


      Bücherliste:

      Hier findet ihr die Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben jeweils mit einem kurzen Review von mir. Falls ihr zu einem der Bücher Fragen habt könnt ihr mich auch gerne direkt im Blog darauf ansprechen. Ich würde mich freuen, wenn ihr direkt über meine Links bestellen könntet, das kostet euch keinen Cent extra, bringt mir aber eine Kleinigkeit ein =)


      Vorneweg: Ratgeber- /Lebensmotivationsliteratur sehe ich grundsätzlich extrem skeptisch, habe dem Buch aber aufgrund der vielen guten Rezensionen eine Chance gegeben. Und ich muss sagen: dieses Buch hat mich zutiefst beeindruckt, man findet darin unglaublich viele gute Tipps und Anregungen, sowohl genereller Natur, als auch für konkrete Situationen im Alltag, sowohl Shortterm, als auch Longterm. Zur Zeit würde ich sogar sagen, wenn mich jemand fragt, ob ich ihm ein einziges Buch empfehlen kann, ich würde mich für dieses entscheiden. Ich habe es jetzt einmal durchgelesen, möchte es aber in nächster Zeit richtig nocheinmal richtig durcharbeiten und werde sicher einige Passagen nochmal lesen. Wenn mein noch-zu-lesen-Stapel nicht so gross wäre, würde ich es vermutlich gleich noch 2 Mal ganz durchlesen :f_biggrin:



      Gerd Kommer versucht in diesem Buch nachzuweisen, warum es sich für Privatanleger lohnt, in ETFs zu investieren anstatt einzelne Aktien zu kaufen oder ihr Geld in andere Finanzprodukte zu stecken. Dabei geht er sehr wissenschaftlich vor, zitiert viele Studien und erläutert den Vorteil der ETFs anhand vieler Beispiele. Sehr praktisch ist auch, dass man die Vorlage für ein "Weltportfolio" direkt in seinem Buch findet und er darüberhinaus darauf hinweist, inwiefern man von seinen Vorschlägen abweichen sollte (Stichwort Risikoaffinität).

      Mir persönlich hat das Buch ausgesprochen gut gefallen, es enthielt genau das, was ich mir von ihm erwartet habe und ich kann nun wohl mit Fug und Recht von mir behaupten, dass sich mein Wissen im Bereich der ETFs wesentlich erhöht hat und ich jetzt noch genauer weiß, worauf es bei dieser Art des Investments ankommt. Auch wird es mir durch die Lektüre des Buches sicher möglich sein, viele der typischen Anfängerfehler zu vermeiden, wodurch sich der Anschaffungspreis vermutlich insta bezahlt gemacht hat.



      Hier muss ich gleich einmal vorneweg sagen, ich war hochgradig skeptisch was dieses Buch betrifft. Für mich hörte sich der Buchtitel etwa so an, als gäbe es gewisse Tricks und Kniffe, wie man Leute manipulieren kann, einen zu mögen. Wegen der unfassbar großen Menge an positiven Rezensionen hab ich ihm aber doch eine Chance gegeben und ich habe es keine Sekunde bereut.

      Carnegie ist nicht daran interessiert, sich bei anderen Leuten einzuschmeicheln. Er gibt aber unglaublich viele wertvolle Tipps, wie man anderen Menschen aufrichtige Aufmerksamkeit und Hochachtung beweisen kann. Und das völlig ohne jedwede Manipulation. Ein kleines - banales - Beispiel: Es ist extrem wichtig, sich auch bei flüchtigen Begegnungen die Namen der Menschen einzuprägen und am besten zusätzlich noch ein paar Details aus ihrem Leben. So hat man, falls man ihnen noch einmal begegnet, sofort ein Gesprächsthema und das Gegenüber wird sich sehr wertgeschätzt fühlen.

      Das Buch ist sehr lebendig geschrieben und durchzogen von Beispielen, es ist wirklich ein Vergnügen es zu lesen und es gehört auch sicher zu den Werken, die mich am nachhaltigsten beeindruckt haben. Jetzt könnten böse Zungen behaupten, dass ich das hier über fast jedes Buch schreibe, aber dadurch, dass ich so viele Bücher noch lesen möchte und ich aber nur begrenzte Zeit habe, ist mein Vorauswahl-Prozess schon ziemlich streng, was dann wirklich gelesen wird ist meistens ziemlich gut. Unbedingte Empfehlung jedenfalls, ein Buch, das ich sicher öfter noch durchlesen werde, ganz einfach weil der Inhalt unglaublich wertvoll ist und obwohl die 1.Auflage von 1936 (!) stammt, hat es nichts von seiner Aktualiät verloren.


      Rich Dad Poor Dad

      Auf das Buch bin ich gestoßen, weil so gut wie jeder Gast im Grenzenlos-Erfolgreich-Podcast von Julian Hosp es nennt, wenn es darum geht, was die 5 Bücher sind, die am wichtigsten für die finanzielle Bildung waren. Und ich muß sagen: Das Buch hält, was es verspricht. Kiyosaki erzählt, wie er quasi mit 2 Vätern aufgewachsen ist. Sein eigener Vater, sehr gebildet und auch mit einem guten Einkommen, aber er hat sich nie für Geld interessiert und hatte deshalb auch nie viel davon. Und der Vater seines besten Freundes, ein Mann mit stark ausgeprägtem Unternehmergeist und Geschäftssinn, bei dem schon zu Zeiten, wo er noch kein Geld hatte eigentlich klar war, dass er einmal sehr reich werden würde. Kiyosaki zählt viele lehrreiche Episoden und Beispiele auf und zeigt so dem Leser auf, was finanzielle Intelligenz eigentlich ist und wie man sie erwirbt und trainiert. Und was mir selbst besonders gut gefallen hat: Kiyosakis leiblicher Vater ist ein großer Menschenfreund, der immer darauf aus ist, seine Mitmenschen möglichst gut zu unterstützen und ihnen zu helfen. Aber weil ihm dazu oft die Zeit und vor allem das Geld fehlt, ist es im Endeffekt der Vater von Kiyosakis bestem Freund, der den Menschen wesentlich mehr helfen kann, ganz einfach weil er die Mittel dazu hat. Uneingeschränkte Kaufempfehlung dazu von mir, das Buch hat bei mir extrem viele Denkprozesse ausgelöst und mich vieles, was ich bisher als gegeben annahm, hinterfragen lassen.



      Mal etwas ganz anderes. Boris Konrad ist mehrfacher Gedächtnisweltmeister, erzählt viele interessante Insights aus seinem "Sport" und erklärt die gängigen Methoden um das Gedächtnis zu trainieren und die Merkleistung wesentlich zu verbessern. Besonders beeindruckt hat mich die Tatsache, dass er es mit relativ wenig Training geschafft hat, in die Weltspitze vorzustoßen (ein Jahr nachdem er mit dem Gedächtnistraining begonnen hatte, war er schon unter den Top-5 bei den deutschen Meisterschaften). Inspiriert von dem Anhang im Buch, das viele praktische Übungen enthält, werde ich in die Richtung in nächster Zeit weiterarbeiten, ist natürlich auch im Hinblick auf Uniprüfungen (von denen der Autor meint, dass er sie nach Erlernen der Gedächtnistechniken spielend geschafft hat) ausgesprochen reizvoll.



      Das Buch habe ich zu Beginn der Ferien gelesen, ich habe es auch durchaus als gut in Erinnerung, aber viel niedergeschrieben habe ich dazu nicht. Liest sich auf jeden Fall angenehm und enthält einige Ratschläge, kommt aber an das Buch von Tim Ferriss, das eine ähnliche Thematik behandelt mMn nicht heran.



      Ein unglaublich inspirierendes Buch, Tim Ferriss beschreibt darin, wie er ein Start-Up aufgebaut hat, indem er sich Schritt für Schritt entbehrlicher machte und Abläufe so weit automatisierte, so dass er sich letztendlich nur mehr 4 Stunden pro Woche mit seinem Unternehmen befassen muss und trotzdem ein gewaltiges passives Einkommen generiert. Das Buch ist voll mit Anekdoten, Links und praktischen Tipps, egal in welchem Beruf man sich gerade befindet, gerade für Leute, die sich in einem Angestelltenverhältnis befinden hält das Buch einige Schätze bereit. Wärmstens zu empfehlen!



      Sicherlich ein kontroverses Buch. Gerald Hörhan alias der Investmentpunk erzählt uns (und zwar wirklich uns, das gesamte Buch ist in Anredeform geschrieben) warum wir, die Mittelschicht, niemals richtig reich werden und wie die Reichen uns benutzen, um ihrerseits mit möglichst geringem Aufwand immer reicher und reicher zu werden. Obwohl Hörhan mir phasenweise zutiefst unsympathisch ist, bin ich doch der Meinung, dass er extrem intelligent ist und in diesem Buch vieles an Insiderwissen teilt, was oft der gängigen Meinung diametral entgegengesetzt ist und bei mir viele Denkprozesse ausgelöst hat.




      Sehr ähnlich wie das zuvor genannte Buch, ein wirklicher Klassiker, der in praktisch jedem Podcast den ich höre schon empfohlen wurde. Menschliche Handlungs- und Denkweisen werden analysiert, diesmal mit dem Schwerpunkt auf Happiness ("Glück" im deutschen trifft das nicht so ganz bzw. ist mehrdeutig). Wer an wissenschaftlichen Untersuchungen interessiert ist, die humorvoll aufbereitet sind ist hier goldrichtig.




      Unglaublich spannend, viele Fakten, aber locker aufbereitet. Nach welchen Mustern funktionieren unsere Denkprozesse, aufgrund welcher Informationen (oder Gefühle) treffen wir Entscheidungen, wie lassen sich "unlogische" Entscheidungen vermeiden, ... . In dem Buch ist echt extrem viel drin, unbedingte Kaufempfehlung, werde ich zweifelsohne noch einmal Lesen.


      (oder hier auf Deutsch)
      Es lohnt sich meiner Meinung nach, sich intensiver mit dem Stoizismus auseinander zu setzen. Ich habe zu diesem Thema auch noch ein paar weitere Bücher auf meiner noch-zu-lesen-Liste. Es ist eine Philosophie, die meinem Naturell sehr nahe kommt, Dinge so rational wie möglich zu entscheiden. Darüberhinaus meinen die Stoiker, dass man sich vor allem auf das konzentrieren sollte, was innerhalb der eigenen Einflusssphäre liegt. Das Buch enthält sozusagen "gesammelte Weisheiten", auf jeden Fall eine Empfehlung, ich konnte einiges für mich mitnehmen und habe mir viel herausgeschrieben.


      (oder hier auf Deutsch)
      Bin mir jetzt selbst nicht mehr ganz sicher, wie ich auf dieses Buch gekommen bin, oft wird ein Buch von vielen Leuten/Medien, die ich schätze genannt und wenn es da eine gewisse Anzahl an Überschneidungen gibt, dann hol ich es mir. Die Autoren sind ehemalige Leader der US-Elite-Einheit SEAL, das Buch handelt einzelne Aspekte von Leadership ab, zuerst in der Gefechtssituation, dann gibt es Beispiele für die praktische Umsetzbarkeit im zivilen Leben. Ich muss sagen, obwohl ich mit Militär eigentlich gar nichts am Hut habe, hat mich das Buch sehr beeindruckt, auch die militärische Komponente war für mich extrem spannend, weil man die Innensicht bekommt von jemandem, der der Meinung ist, das bestmögliche für sein Land und für die "freie Welt" zu tun (ohne das hier jetzt bewerten zu wollen). Auf jeden Fall eine Leseempfehlung, gerade auch für Leute, die vielseitig interessiert sind und beim Thema Militär bisher so blank waren wie ich.



      hier auf Deutsch

      Im Buch geht es um Black-Swan-Ereignisse. Das sind Begebenheiten, die sich völlig unerwartet ereignen (zB 9-11-Anschläge), von denen aber nachher jeder sagt, dass es ohnehin völlig klar war, dass sie passieren. Taleb hat einen sehr mitreissenden Schreibstil und scheut sich auch nicht davor, andere wissenschaftliche Autoritäten scharf anzugreifen, denen solche Biases unterlaufen. Er entführt den Leser nach Mediocristan und Extremistan (Gewicht ist z.B. eine Messgröße in Mediocristan, wenn man 1000 Leute hat und einer davon wiegt 500kg ist das auf das Sample bezogen trotzdem vernachlässigbar und ändert den Durchschnitt kaum, während Vermögen nach Extremistan gehört, wenn man 1000 Leute hernimmt und einer davon ist Bill Gates, dann ist jeder im Schnitt Multimillionär, auch wenn alle anderen mittellos sind) und hat einige wirklich interessante Gedankenexperimente auf Lager. Absolute Empfehlung von mir und wem Thinking fast and slow von Kahnemann gefallen hat, der sollte sich das Buch auf jeden Fall holen!






      Geht jetzt nicht unbedingt in die Richtung Bücher, die ich zur Zeit hauptsächlich lese, aber habe den Buchtipp von einem Freund bekommen und so ziemlich jeder Gast in so ziemlich jedem Blog hat dieses Buch empfohlen, von daher bin ich irgendwie nicht drum herumgekommen und ich habe es keine Sekunde bereut:
      In diesem Buch gibt es so unglaublich viele interessante Fakten darüber, wie sich die Menschheit entwickelt hat, extrem vieles drin, was ich noch nicht wusste (z.B. dass sich die ursprüngliche Bevölkerung Nordamerikas und Südamerikas aus nur 8 Familien entwickelt hat und warum das so war), außerdem interpretiert Hariri viele geschichtliche Begebenheiten und bringt gute Argumente, ohne einem aber seine Meinung aufzwingen zu wollen (beispielsweise sieht er die Entwicklung Agrar-Gesellschaft durchaus aus ambivalent und meint, dass in dieser Zeit viele Ängste bei den Menschen entstanden sind, die sie davor nicht kannten. Ein Jäger und Sammler muss sich keine Zukunftssorgen in dem Sinne machen, weil das Nahrungsvorkommen unabhängig von dem ist, was er macht. Ein Bauer muss sich genauestens überlegen, was er wann sät und wie er es düngt um genug Essen zur Verfügung zu haben). Eines der besten und interessantesten Bücher, die ich jemals gelesen habe!


      hier auf deutsch

      Das Buch ist eine Art Zusammenfassung der interessantesten Aussagen der interessantesten Gäste aus dem Tim-Ferris-Podcast. Liest sich trotz der Länge total locker, war auch ein Buch, wo ich extrem viele Notes gemacht habe. Es enthält einfach unglaublich viele Tips und Zitate und ich denke, man könnte es am besten als eine Art Buffet an Ratschlägen beschreiben, wo man sich nehmen kann, was man gerade möchte / braucht. Unterteilt ist es in die großen Bereiche healthy, wealthy und wise, man kann auch durchaus Teile davon skippen, wenn sie einen persönlich (gerade?) nicht interessieren. Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung, man kann dem Selbstvermarkter Tim Ferriss vieles vorwerfen, aber nicht, dass er keine interessanten Bücher schreiben kann.


      (Hier auf Deutsch)

      Tony Robbins hat namhafte Experten aus der Finanzwelt befragt und das gesammelte Wissen in diesem Buch zusammengetragen. Das Buch widmet sich zu einem nicht unwesentlichen Teil der Frage ob und warum man auf Indexfonds setzen solle, aber auch Leute, die ihr Investmentvermögen bereits in ETFs geparkt haben, werden hier Neues erfahren. Tony Robbins hat hier wirklich einige der Top-Finanzgurus weltweit dazu gebracht, ihre Tipps für Otto Normalverbraucher zu verraten, der etwas Geld zum Investieren übrig hat und das Ganze ist auf verhältnismäßig wenige Seiten (~200) komprimiert.

      Würde es auf jeden Fall weiterempfehlen, auch wenn man ein paar Seiten überspringen kann (kleiner Teil bezieht sich speziell auf die US-amerikanische Pensionsvorsorge; wenn man über Indexfonds bescheid weiß, kann man auch ein Kapitel skippen).



      Persönliches über mich wird man hier im Blog vergeblich suchen, der Blog ist als reines Poker"Tagebuch" angelegt, ich lege keinen Wert darauf mein Privatleben breitzutreten, alles was ich hier schreibe hat mehr oder weniger Einfluss auf meine Pokerkarriere.


      Zu meiner Pokerlaufbahn:
      Ich habe 2007 durch Zufall (k.A. wie genau) von den Gratis 50$ von Pokerstrategy erfahren, diese dann relativ schnell auf party verdonkt und immer wieder einmal was nachgeschossen (so in 50-100 Euro Schritten, war einfach komplett planlos damals und habe wild MTTs, SNGs, CG durchgemixt, Limits nach Laune ausgewählt und wenig überraschend war ich, obwohl ich mich für einen recht guten Spieler hielt (lol!) am Ende immer wieder broke. Ich spielte damals auch mit Vorliebe die Step-Sngs auf party und eine glückliche Laune des Schicksals spülte mich von Step1 auf Step6, wo ich mich unter den top4 platzieren konnte (weiss nicht mehr wievielter genau), dadurch konnte ich 1k $ gewinnen, eine unglaubliche Summe für damalige Verhältnisse für mich. Nach diesem Erfolg fühlte ich mich natürlich bestätigt in meinem Skill und donkte munter weiter.

      Der entscheidende Wendepunkt war dann, als mich ein Reg am Tisch nach einem BadBeat geflamet hat, wie lächerlich meine Stats doch seien. Stats? Ich fragte einen Bekannten von mir, von dem ich wusste, dass er mit Poker etwas Geld verdient und der kam vorbei und installierte und erklärte mir Pokertracker. Nachdem mich Strategiespiele schon immer extrem gefesselt haben und es mir nun auch leichter fiel Poker klar als solches zu sehen, versuchte ich mein Spiel auf Vordermann zu bringen, durchstöberte Foren und war bald soweit, dass ich ein solides Pre-Flop-Game und ausreichend Wissen über Rahmenbedingungen wie BRM oder das Festlegen auf eine Variante hatte und bei Party CG auf NL-25 anfing (von den 1k waren etwa noch 750 $ übrig).

      Von nun an ging es steil bergauf, ich habe leider keine Aufzeichnungen mehr über meine damaligen Hände und Winrates (alter PC ist abgeschmiert),aber ich glaube sagen zu können, dass ich die Limits relativ zügig durchmarschiert bin und mich mit einem 30-stack BRM bald auf NL-400 auf party wiederfand. Obwohl ich auch auf diesem Limit klarer Winner war wurde mir bei den Geldbeträgen schon mitunter mulmig, ich versuchte also weiter mein Spiel zu verbessern und stiess auf deucescracked. Nach einigen Videos wurde mir bewusst, dass ich Postflop noch eklatante Leaks hatte (bilde mir ein wirklich extrem ABC gespielt zu haben, also 1 and done wenn man den flop nicht hittet und selbst c-bets callen und raisen nur wenn man was hat). Eigentlich Unfassbar wenn man bedenkt, dass das zu dem Zeitpunkt ausgereicht hat um NL-400 zu schlagen, aber ich habe meine Winrate einfach mit solidem Pre-Flop-Spiel erreicht.

      Ab diesem Zeitpunkt sah ich regelmässig Videos und konnte mein Spiel kontinuierlich verbessern, der Scared-Money-Faktor ging aber nicht weg und ich verteilte meine Bankroll auf mehrere Seiten (Standard war damals, irgendwo 3k einzucashen, dann raufzuspielen bis xxk und dann bei NL-400, trotz immer passabler Winrate zu meinen, dass ich ja eine andere Software auch mal ausprobieren könnte und dann wieder das gleiche Spielchen von vorne).

      Diesen verpassten Gelegenheiten, mich an die Highstakes heranzuwagen weine ich heute sicherlich noch etwas nach, aber was solls, es ist gekommen wie es gekommen ist und mir stehen die Möglichkeiten aufzusteigen auch heute noch offen, auch wenn die Competition klarerweise um einiges tougher ist.


      Status Quo:
      Ich spiele derzeit auf W2d, NL-200+, allerdings nur sporadisch möglich weil kaum Tische auf diesen Limits offen sind. Dazu im Boss-Network, dort NL-200 bis 400 und auf einer Site, die ich hier nicht nennen möchte, dort ab NL-200, gelegentlich auch NL-1k shots wenn der Tisch wirklich gut ist.
      Main Game ist derzeit aber zoom NL-100, ich habe damit erst am 1.August dieses Jahres begonnen, das Ziel ist es Supernova heuer zu erreichen (was kein Problem darstellen dürfte, bin schon über 50k VPP), was mich bei zoom aber v.a begeistert, ist die Möglichkeit zu jeder Tageszeit genug Tische zu haben, sich nicht durch ewig lange WaitingLists quälen zu müssen und zu jeder Zeit mal einfach Pausen einzulegen, ohne befürchten zu müssen seine Position am Tisch zu verlieren.

      Ich habe mir vorgenommen wieder verstärkt Theorie zu machen (das ist das Hauptmotiv für den Blog, ich hoffe auf viele gleichgesinnte zu stossen, mit denen man über Pokertheorie und Hände sprechen kann), läuft derzeit ganz gut, ich bin wieder aktiv im Handbewertungsforum, sowohl hier als auch bei 2+2, schaue vids bewusster und lasse mich weniger berieseln und durchleuchte mit Hilfe des HEM2 und flopzilla meine Range und die meiner Gegner nach Leaks.


      Pokerzukunft:
      Mein Plan ist es, mein Spiel zu verbessern, gerade zoom hilft mir dabei, ich glaube die Competition auf 100 ist da weitaus stärker als NL-200 auf anderen Seiten und durch das grosse Volume hat man auch schneller aussagekräftige Samples, wo es am eigenen Spiel hakt. Pläne Limit X oder Y möglichst schnell zu erreichen gibt es nicht, das ist dann wohl der automatische Nebeneffekt, wenn mein Spiel sich verbessert.

      Dazu möchte ich in absehbarer Zeit Tourneys in mein Repertoire aufnehmen, weil ich denke, dass das Niveau dort hinter CG zurückhinkt, als Tourney-Noob möchte ich mich da aber vorher intensiv mit Theorie, ICM und allem was noch dazugehört auseinandersetzen, Teil davon wird sicherlich auch Coaching sein, ich möchte nicht ins kalte Wasser springen sondern vor meinen ersten ernsthaften Tourneys schon ein gutes theoretisches Fundament haben.

      Soweit von mir, ist verdammt lang geworden, aber ich hoffe der ein oder andere macht sich trotzdem die Mühe es zu lesen ;)

      update 7.11.12:
      zoom 100 habe ich schon seit längerer zeit hinter mir gelassen, derzeit nur mehr 200 und es läuft gut, darüberhinaus hatte ich meinen ersten MTT-sonntagabend, insgesamt BE und das ohne einzelnen grösseren cash, also durchaus zufriedenstellend.

      update 1.1.13:
      projekt zoom ist beendet, hatte aber den erhofften effekt, mein spiel hat sich wesentlich verbessert und die winrate war auch gut, jetzt wird auf party angegriffen, zuerst nl-200, dann bald nl-400. mein MTT-game ist auch um welten besser als noch vor 2monaten, zu der ganzen theorie hat sich jetzt die praktische erfahrung dazugesellt, was jetzt noch fehlt ist ein grosser cash, ich fühle mich aber sehr wohl an den tischen und denke, dass das nur mehr eine frage der zeit sein kann.


      update 19.3.13:
      das MTT-projekt wurde schon vor ein paar wochen ruhend gestellt, hauptgrund dafür ist, dass ich nicht die nötige zeit aufbringen kann für CG-grind und -theorie plus MTT-grind und -theorie. dazu kommt, dass mein schlafrhytmus durch den lagen sonntagabend immer gehörig aus den fugen geraten ist. im CG liefs bis vor ein paar wochen hervorragend, ich habe mich bei ipoker von NL-200 angefangen kontinuierlich raufgegrindet und dann schliesslich NL-1k geshottet, denke eigentlich dass ich das limit gut schlage, allerdings hat mich dann ein limitübergreifender downswing ereilt, der mich innerhalb kurzer zeit 7k € droppen liess, von daher vorerst kein NL-1k mehr, aber nach eine konsolidierungsphase auf den limits NL-200 bis -600 möchte ich auf jeden fall wieder zurück auf 1k.

      ausserdem ist gestern mein erstes video für pokerstrategy veröffentlicht worden, scheint ganz gut anzukommen und wird bestimmt nicht mein letztes gewesen sein, eventuell werde ich in zukunft auch etwas coaching geben, falls da interesse besteht.

      update 4.6.13:
      ich habe mich nach langem überlegen endlich dazu durchgerungen, eine ausbildung zu beginnen, pokertheorie werde ich keine mehr machen und poker während dieser ausbildungszeit nur in dem ausmass betreiben, das nötig ist um die laufenden kosten zu decken. sobald ich die ausbildung beendet habe und eine anstellung finde werde ich poker dann ganz quitten.


      update 12.10.18:
      Manchmal kommen die Dinge anders, als man denkt. In meinem Fall habe ich nach Abschluss meiner Ausbildung gemerkt, dass ich das Kapitel Poker in meinem Leben doch noch nicht ganz abgeschlossen habe.

      Ich habe meinen Fokus seit etwa einem Jahr wieder sehr auf Poker gerichtet, beschäftige mich auch wieder mit Pokertheorie und plane, diese Laufbahn in absehbarer Zukunft weiter zu verfolgen, mal sehen wohin die Reise geht =)
  • 633 Antworten
    • RegBuster90
      RegBuster90
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 10.810
      na dann mal gl
    • KTU
      KTU
      Platin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.527
      Hätte ich dich bloß damals nicht für deine Stats am Tisch geflamed, dann gäbs jetzt einen Winning Player weniger :f_mad:

      I'm in. Viel Erfolg.
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      danke euch :)

      wenn jemand mir jetzt noch verrät wie ich das anstelle (bin abgesehen vom starten der poker-software unfähig meinen PC zu bedienen), dann gibts auch nen graphen..
    • crameLBON
      crameLBON
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 4.913
      lese auch mit, glgl

      €: Rechtsklick auf den Graphen, speichern, bei zB http://www.tinypic.com hochladen, und dann den Forenlink von dort hier einfügen ;)
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      -
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      hab heute tagsüber pokerfrei gemacht und jetzt noch schnell eine kleine zoom session eingelegt. bin mit der performance recht zufrieden obwohl ich gefühlt 2-3 stacks down sein müsste (ich versuche seit einiger zeit, während eines monats nicht mehr in den cashier zu schauen und hab beim HEM die bb/100 bzw. net-won werte ausgeblendet).

      hab noch ein paar (interessante?) hände und bin gespannt was ihr dazu meint:

      1) PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      Button ($39.50)
      Hero (SB) ($229.96)
      BB ($280.61)
      UTG ($128.56)
      MP ($262.17)
      CO ($75.31)

      Preflop: Hero is SB with 7, A
      4 folds, Hero bets $2.75, BB calls $1.75

      Flop: ($5.50) A, 9, 4 (2 players)
      Hero bets $3.94, BB raises to $10, Hero calls $6.06

      Turn: ($25.50) 6 (2 players)
      Hero checks, BB checks

      River: ($25.50) 6 (2 players)
      Hero checks, BB bets $14, Hero ?

      villain in dieser hand ist ein nitty reg (18/15), der aber nur 21% zur c-bet foldet und diese in 22% der fälle raist. was mich hier völlig aus der spur wirft ist sein check behind am turn gefolgt von dem mini-bet-sizing am river. ist das jemals ein bluff? was schlechteres v-betten kann er ja kaum, nachdem mein kicker tot ist. war einfach so ein wtf-spot für mich.


      2) PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      Hero (Button) ($101.50)
      SB ($101.50)
      BB ($11.19)
      UTG ($101.39)
      MP ($43.43)
      CO ($123.66)

      Preflop: Hero is Button with 7, A
      3 folds, Hero bets $2, SB calls $1.50, 1 fold

      Flop: ($5) 5, 3, 7 (2 players)
      SB checks, Hero bets $3.59, SB calls $3.59

      Turn: ($12.18) 10 (2 players)
      SB checks, Hero bets $8.55, SB calls $8.55

      River: ($29.28) A (2 players)
      SB checks, Hero bets $21.49, SB raises to $87.36 (All-In), Hero ?

      von villain weiss ich nicht viel (111 hands, 20/16, nur 4% 3-bet, AggFrq 48%, noch kein c/r von ihm bisher. ich habe mir vor der riverbet schon überlegt, wie ich auf den shove reagiere und habe mich für bet-fold entschieden, auch wenns für ihn halt ein hammergeiler spot wäre um 65/54/.. in bluff zu turnen. glaube aber nicht dass ich bei quasi unknown reg als default von so etwas ausgehen kann, daher fold, auch wenn seine valuerange hier eher dünn ist, 65hh, 54hh, 98hh, vermute mal, dass er mit sets nicht so spielen würde, aber kA, würde mich interessieren ob ihr hier den call findet?


      3) PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      Button ($192.15)
      SB ($269.79)
      BB ($102.33)
      UTG ($177.97)
      MP ($285.62)
      Hero (CO) ($139.52)

      Preflop: Hero is CO with 10, J
      1 fold, MP bets $3, Hero calls $3, 2 folds, BB calls $2

      Flop: ($9.50) 9, 6, 2 (3 players)
      BB checks, MP checks, Hero bets $6.80, BB calls $6.80, 1 fold

      Turn: ($23.10) K (2 players)
      BB checks, Hero bets $16.21, BB calls $16.21

      River: ($55.52) 3 (2 players)
      BB bets $19, Hero raises to $113.51 (All-In), ~60 für villain um zu callen

      hier ist villain buchstäblich unknown, habe 4 hände von ihm, bisher 50/0. read der aber helfen könnte: er ist grieche. falls einer von euch schon mal einen griechen am tisch hatte, der nicht der tablefish war dann bitte hier anmerken, ist bei mir noch nicht vorgekommen. ist am river halt so ein spot, wo ich nicht genau weiss, was gg unknown besser ist, er hat halt selbst so viele busted draws bzw. schwache onepair hände, aber call mit J-high fällt wohl flach. bin mir in dem spot sehr unsicher, hab da auch schon oft die weake bet mit anschliessendem snapcall von 3rd pair bekommen, kA...


      4) PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      Button ($101.50)
      SB ($59.85)
      BB ($128.41)
      Hero (UTG) ($124.45)
      MP ($140.17)
      CO ($102.50)

      Preflop: Hero is UTG with A, 5
      Hero bets $2.75, 1 fold, CO calls $2.75, 3 folds

      Flop: ($7) A, 6, J (2 players)
      Hero bets $5.01, CO calls $5.01

      Turn: ($17.02) 10 (2 players)
      Hero bets $11.94, CO raises to $29, Hero calls $17.06

      River: ($75.02) 7 (2 players)
      Hero checks, CO bets $65.74 (All-In), Hero folds

      villain spielt 20/17/7, fold to c-bet nach streets 48/17/33 mit 29 WTS, raise turn-c-bet 20% (1/5). hab mit keine besondere history.
      mir fällt es schwer die hand zu beurteilen, weil ich in seinem spot am turn eigentlich als default keine raising-range habe, würde aber vermuten dass seine range bei dieser boardentwicklung durchaus als sehr stark anzusehen ist. glaube es ist wohl std wie ichs gespielt habe, aber bin offen für vorschläge :)
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 8.477
      Mit Fishen aus Griechenland kenn ich ich von NL10 aus. :f_biggrin: V kann hier easy KQ so spielen aber auch andere Pairs wie TT JJ und kennt sowas wie b/f nicht so. Habs selber oft versucht so drüber zu shippen nur um wegesnapt zu werden von 2nd Pair oder so mist.

      Ich würde auch denken wenn er wirklich bluffen möchte, hätte er das auch früher schon tun können. xr flop oder einfach mal Potsizebet den Turn K donken.
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      kleines update von mir (ja, der blog ist noch jung und ja, ich bin vielleicht noch etwas übermotiviert :D ):

      hab vorige woche beschlossen mein set-up etwas aufzupeppen, daher folgendes bestellt:




      bei zweiterem handelt es sich übrigens um eine Tageslichtlampe, heute ist beides gekommen und ich bin schon sehr gespannt drauf. Inspiriert wurden die Käufe übrigens durch diesen hervorragenden Thread.

      Wollte gerade eine Zoom-Session starten, auf einmal hängt sich mein HEM2 die ganze Zeit auf, ist davor eigtl noch nie passiert. Hat jemand von euch ähnliche Probleme?
    • Maskoe
      Maskoe
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 2.012
      Vorweg, spiele nur NL25 momentan.

      Wogegen Bettest du in Hand 2? Das einzige was mir einfällt wären eben 78s 76s 56s 45s, aber die werden doch von 88-JJ zahlenmäßig übertroffen, dazu kommt dass sie, zumindest bei mir, kaum ein reg passiv defended. Und halt falls er sowas wie AT KT floatet OOP hat er auch hittet.

      Würde eher behindchecken und river callen, gibt ja einige OOP floats und von 65s oder so kriegste auch vllt nochmal n bluff oder n call.
    • MP777
      MP777
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2010 Beiträge: 198
      aboniert -hört sich nach nem super blog an :s_thumbsup:
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      Original von Maskoe
      Vorweg, spiele nur NL25 momentan.

      Wogegen Bettest du in Hand 2? Das einzige was mir einfällt wären eben 78s 76s 56s 45s, aber die werden doch von 88-JJ zahlenmäßig übertroffen, dazu kommt dass sie, zumindest bei mir, kaum ein reg passiv defended. Und halt falls er sowas wie AT KT floatet OOP hat er auch hittet.

      Würde eher behindchecken und river callen, gibt ja einige OOP floats und von 65s oder so kriegste auch vllt nochmal n bluff oder n call.
      wenn sich die wahl stellt, nehm ich lieber die aggressivere variante, hier den turn behindzuchecken und dann river zu callen find ich nicht optimal. für meine barreling-range ist es ausserdem gut, wenn ich auch die meisten 7-x hände barreln kann, meine 2barreling range wird sonst zu bluffheavy, bzw. 2barrele ich sonst zu wenig.

      und weil ich ihn nicht gut kenne weiss ich nicht, wie ich auf nach check behind turn auf eine riverbet von ihm auf blank reagieren soll, blufft er da wirklcih mit seinem 6-5 (würde ich nicht automatisch annehmen gg durchschnittsreg) bzw. v-bettet er da auf K turn sein 8-7? ausserdem bleibt meine range uncapped, wenn ich den turn bette, was mir die möglichkeit gibt bei gutem runout vl auch mal 99 oder so rauszubluffen.
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.398
      glgl
    • elzockerero
      elzockerero
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 186
      werde den Blog abonnieren!

      hätte noch zwei Fragen:
      1. von wo aus Österreich bist du, wenn ich fragen darf?
      2. spielst du professionell?
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      Original von MP777
      aboniert -hört sich nach nem super blog an :s_thumbsup:
      Original von raek123
      glgl

      danke euch =)

      grade wieder gezoomt, session lief gut und ich bin mit meinem game zur zeit ziemlich zufrieden, aber dann hängt sich der HEM auf und ich muss die session beenden. spinnt bei mir jetzt seit nunmehr 3 stunden, dazwischen trackt er aber ganz normal als ob nicht wäre, nur dass er irgendwann dann mal aufgibt ?(

      hab die neueste version sowohl von HEM2 als auch der pokerstars SW und bin grade etwas ratlos. werd mal probieren, ob das nur zoom betrifft, oder ein allgemeines HEM-problem bei mir ist...

      Original von elzockerero
      werde den Blog abonnieren!

      hätte noch zwei Fragen:
      1. von wo aus Österreich bist du, wenn ich fragen darf?
      2. spielst du professionell?
      danke, 1)graz und 2)ja, studiere nebenbei, das aber schon sehr lange und ohne den nötigen ehrgeiz, weil ich danach ohnehin nicht vorhabe in der sparte zu arbeiten...
    • crameLBON
      crameLBON
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 4.913
      Die tageslichtlampe ist geil, habe ich mir auch aufgrund des Threads gekauft :)
      Bzgl. Headphones, hörst du Musik beim Grinden?! Kann ich gar nicht vertragen / mich dabei konzentrieren.

      gl mit dem HUD, keine Ahnung was da kaputt sein könnte -.-
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      Original von lemarcGER
      Die tageslichtlampe ist geil, habe ich mir auch aufgrund des Threads gekauft :)
      Bzgl. Headphones, hörst du Musik beim Grinden?! Kann ich gar nicht vertragen / mich dabei konzentrieren.

      gl mit dem HUD, keine Ahnung was da kaputt sein könnte -.-
      die lampe ist wirklich der hammer, hab nur noch nicht die optimale ausrichtung gefunden (stell ich sie hinter mich hin, vor mir verkehrt, seitlich?). musik beim grinden halt ich auch nicht aus, weil es bei uns daheim aber nicht gerade leise ist, war die lärmreduktion für mich das entscheidende kaufkriterium (und die ist wirklich grossartig, ich höre nicht mal meine eigene stimme wenn ich mir meine lines vorplappere), ausserdem hab ich mich an die, für viele nervigen, alarm-geräusche der pokersites schon so gewöhnt, dass ich die nicht ausschalte :D

      jo, kein plan was der hud will, gestern noch auf boss gespielt und da lief er problemlos, mal schauen, ob er die nächste zoom-session packt, falls nicht werd ich mich mal mit dem support in verbindung setzen müssen.

      btw: weiss jemand wo das problem bei meiner signatur liegt? hyperlink ist eingefügt...


      edit: habe gestern abend und heute vormittag bei shots auf NL 600 2 1/2 stacks verloren, mein mindset scheint sich aber enorm verbessert zu haben, ich habe mMn wirklich gut gespielt, alle spots so behandelt, als wären sie auf limits meiner comfortzone passiert (3barrel-bluff in gutem spot und bluffshove über 4bet was ich vor einiger zeit auf 600 vermutlich noch nicht gemacht hätte). ausserdem habe ich mir vorgenommen, hier keine badbeats, suckouts und setups ohne spieltheoretischen wert zu posten (und die grossen losses waren tatsächlich wilde badbeats ;) ), hands gibts also diesmal keine.
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.398
      den haken bei "BB-Code deaktivieren" wegmachen
    • DrObst
      DrObst
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 968
      Original von raek123
      den haken bei "BB-Code deaktivieren" wegmachen
      Besten Dank =)
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.398