merkabah

    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Mein Ziel ist, in naher Zukunft mir vom erspielten Geld einmal im Jahr einen Urlaub zu gönnen.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Spiele seit 2006. Habe mit FL begonnen und bis zum Limit 0.50/1.00 gespielt.
      Seit einem 1/2 Jahr spiele ich NL 10, mit leichtem upswing. Obwohl ich mir sicher bin, daß noch viel mehr herauszuholen wäre.
      Habe mich leider mit der Theorie nur nebenbei beschäftigt. Und tilte durch meine Unsicherheit recht schnell, und verzocke damit meinen mühsam erspielten Gewinn in einigen wenigen Händen.
      Darum beginne ich nun mit dem Anfängerkurs.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Für mich bedeutet daß, nur ausgewählte Hände aus bestimmten Positionen zu spielen, und je nach board bzw. boardentwicklung mich nicht an einer vermeintlich guten hand festzukrallen.

      Die Hände die dann gespielt werden nicht zu checken oder zu callen, sondern die Initative zu ergreifen und selbst zu betten oder zu raisen.

      Weiters ist auch immer darauf zu achten, daß man Position auf seine Gegener hatl.
  • 32 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!

      Zur ersten Lektion gibt es für mich noch nicht viel zu sagen, die Fragen sind ja eher eine Art "Selbstfindung".
      Der Kurs wird dir auf jeden Fall mal solide Grundlagen zur Hand geben, um das Spiel zu verstehen und den Weg zur Entscheidung nachvollziehen zu können. Darauf kansnt du dann aufbauen - Weiterentwicklung des eigenen Spiels gehört natürlich auch nach dem Kursende dazu, sonst stehst du bald irgendwo an und kommst nicht mehr weiter.
      Bei Detailfragen zu einzelnen Händen steht dir auch jederzeit das Handbewertungsforum zur Verfügung.

      Weiterhin viel Erfolg beim Kurs und viel Spaß bei Lektion 2!
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Vielen Dank für Deine prompte Antwort.

      Mit welchem Limit, soll ich für den Anfängerkurs beginnen?
      Habe beim Umstieg auf FL auf NL mit NL 10 FR begonnen.

      Habe natürlich kein Problem damit auf NL 4 oder NL 2 zu spielen.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Es kommt immer darauf an, wie sicher du dir mit deinem Spiel bist. Auf NL2/NL4 kosten die Fehler einfach effektiv weniger als auf NL10. Wenn du also noch eher davon ausgehst Fehler zu machen, spiel lieber ein niedrigeres Limit. Wenn du der Meinung bist die Strategiegrundlagen schon halbwegs draufzuhaben, kannst du auch gleich auf NL10 einsteigen.
      Ich rate aber immer dazu, die ersten paar Hände auf den ganz kleinen Limits zu spielen und sich langsam daran zu gewöhnen.
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Vorweg pauschalisiert der BSS SHC. D.H. er fasst z.B. Positionen zusammen.
      Ich werde AA nicht gleich wie QQ spielen. Auch ist AT nicht gleich AQ.
      Weiters fehlt mir die Information auf die Gegener. Welcher Spielertyp(en) sitzen vor, bzw. nach mir. Außerdem wird auch nicht die Stacksize berücksichtigt.

      Ich weiche vom SHC je nach Gegner beim blindstealen ab. Sitze ich im CO seh ich mir als erstes den BU an. Ist dieser sehr loose und coldcallt viel bzw. foldet er postflop fast nie eine contibet, steale ich nach chart, bzw tighter, da ich postflop OOP gegen Ihne spiele.

      Spielt der BU hingegen tight, seh ich mir auch die blinds an. Spielen die ebenfalls in Richtung tight, oder spielen postflop fit or fold, erweitere ich meine stealingrange von offsuited connecters, Axo, Khigh, auch T8o+. Sitze ich im BU gegen Rocks, steale ich fast any two.
      Auch ist die Stacksize der Gegner zu Berücksichtigen. Sitzen in den blinds z.B. SSS`ler kann man ebenfalls viel stealen. Da sie viele Hände folden. Sollten sie doch mal reraisen hat man oft eine leichte Entscheidung.

      Wie spielen die Blinds postflop am Flop und Turn? Callen sie jede contibit am Flop und folden am River, wenn sie nichts getroffen haben, ist es ebenfalls sehr profitabel die stealingrange zu erweitern.

      Weiters weiche ich vom Chart ab, wenn vor mir jemand limpt. Sitze ich im CO oder BU, und sind die blinds nicht unbedingt maniacs, isoliere ich mit mehr händen als im chart stehen, da ich postflop position auf die Gegner habe. Außerdem habe ich die Initative.

      Limpen vor mir mehrere Gegner, und sind die blinds nicht recht aggro, kann man am BU auch z.b. Hände wie 98o limpen.

      Auf alle Fälle ist das preflop Spiel ein sehr komplexes Thema, welches man sicher nicht in einen Chart packen kann.

      Habe dazu eine Frage: Wie sieht es mit diesem Chart aus?
      Wäre dieser nicht etwas besser zum Anpassen an die Gegner geeignet?
      http://resources.pokerstrategy.com/Education/articles/pdf/ps_nl_bss_silver_fullring_orc_de.pdf


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      pf QQ vs 3bet fold


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46,32%

      Equity Win Tie
      UTG+1 46.32% 37.92% 8.41% AhKs
      UTG+2 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Die drei Lektionsfragen kann man mal unkommentiert stehen lassen. Den wichtigsen Aspekt hast du ja auf Anhieb erkannt - das SHC berücksichtigt keine Reads und pauschalisiert sehr.
      Deine vorgeschlagenen Abweichungen machen Sinn und wenn du die Gegner gut im Auge behältst, kannst du dir damit sicher viele profitable Situationen eröffnen.

      Zur Frage nach dem ORC: Ja, das kannst du natürlich anwenden - es ist halt nicht für Anfänger geeignet, da diese Charts sehr readbasierend sind. Da muß man schon ziemlich genau wissen, mit wem man es zu tun hat um zu entscheiden, welche der Tabellen zur Anwendung kommt.
      Außerdem ist es (wie der Name ja schon sagt) ein Openraising-Chart. Die Einträge gelten also nur für ein Raise First In. Alle anderen Situationen sind nicht berücksichtigt.

      Das wars dann auch zu der Lektion, viel Spaß bei Nummer 3!
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Lektion 3:

      Frage 1: Du hältst K :spade: Q :spade: .
      Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3 :diamond: 3 :club: ?
      Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J :spade: 5 :diamond: 3 :spade: ?


      preflop:

             Equity     Win     Tie
      CO     50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      BU     49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }


      flop:

      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      CO     26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      BU     73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }




      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Ich calle.

      Nach dem check/raise von villian seh ich mich nicht mehr vorne.
      Setzte den Gegner auf twopair, set, straight
      Er wird hier weniger oft einen draw halten.
      Ich denke er minraist, um draws noch in der hand zu halten.
      Daher spiele ich nach odds und outs weiter.

      Der Pot ist nach seinem raise $0.91 groß. ich muß $0.22 nachzahlen.
      Das sind pott odds von ca. 4.1:1
      Ich gebe mir auf den flush nicht die vollen 9 outs, da ja die 6 :club: und3 :club: ihm ein FH oder besser bescheren könnten.
      Die overcardouts denke ich muß man stark discounten.
      Gebe mir in etwa 8 outs. D.h. odds von 5:1. Mir fehlen zum callen $0.19.
      Wenn ich calle ist der pot am turn $1.13 groß.
      Da ich ihn auf eine eher starke hand setze, geb ich mir hier locker die implied odds, welche ich bekomme, wenn ich am turn den flush treffe.



      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      NL4 KK flopplay?

      Freue mich schon auf die Bewertung. Also bis dann.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Freue mich schon auf die Bewertung. Also bis dann.


      Die wird leider sehr kurz.

      Ist alles Top, viel besser könnte ich die Hand aus Aufgabe 2 auch nicht erklären. Und Aufgaben 1 und 3 passen auch. Von daher auf zur Lektion 4.
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Lektion 4Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      NL4 Riverplay mit Nutflush paird board?


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Als ich die Hand zum Bewerten aufgerufen habe, hat vor mir noch niemand gepostet. War meine erste Hand welche ich bewertet habe. Traue mir das noch nicht zu. Darum benötigte ich etwas länger, als mein Vorposter. ;)

      NL5 AQ


      Frage 3: Du stehst am Flop mit K :spade: Q :diamond: . Auf dem Board liegt J :spade: , 9 :club: ,8 :heart: und dein Gegner hält 7 :spade: 7 :heart: . Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Equity Win Tie
      HERO 41.41% 41.41% 0.00% KsQd
      VILLIAN 58.59% 58.59% 0.00% 7h7c

      Freu mich wie immer auf die Bewertung =)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Auch hier gibts nicht viel zu sagen. MiiWiin hat dir ja schon zu deiner Hand geantwortet und auch die Equity in der Aufgabe 3 passt. Von daher gibts auch an der Lektion direkt einen Haken ;) .

      Lektion 5 wird dann aber sicher wieder etwas spannender ;) .
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      NL4 flopplay nach 53BB push


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      nl 5 kk vs 5 bet ai blind battle 200bb

      Frage 3:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6:diamond: , 7:diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3:diamond: , 3:heart: , T:diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J:diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Also ich habe mal probiert die Range der Gegener von preflop bis turn einzuschränken.

      Das ist meine erarbeitete Gegnerrange am Turn. Ich habe hier Hände rausgenommen, die er
      imho am FL gebettet hätte. Tu mich etwas schwer hier die Range der Gegener aus bestimmten
      Positionen anhand der Stats richtig einzuschätzen. Hoffe es passt so.


      Board: T:diamond: 3:diamond: 3:heart:  J:diamond:
             Equity     Win     Tie
      BU     50.59%  50.59%   0.00% { 7d6d }
      SB     38.35%  38.19%   0.16% { JJ-TT, 44-33, KQs, QJs, JTs }
      BB     11.05%  10.89%   0.16% { AdQd, KdQd, AdJd, KdJd, QdJd, Jd9d, Td9d, Td8d, 9d8d, 8d7d, 7d6d, 6d5d, 5d4d, KQo, QJo, JTo, 98o }



      Nachdem wir hier eine Equity von 50,6% haben, heißt das für mich Geld in den Pot zu
      bekommen. D.h. ich raise am Turn auf mind. $5 for value, bzw. um es FD teuer zu machen.




      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:
      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J:heart: , J:spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6:heart: , 9:spade: , T:club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Also vorweg, den call finde ich pf nicht gut,da wir dann postflop oop sind, bzw. ich am FL keine
      Überkarten sehen will.

      Für mich gegen die weite Range des Gegners spiele ich hier 4bet/broke.

      Habe diese pf-range mal angenommen. Denke daß er als BU sehr viel gegen ein CO-raise 3betten wird.


             Equity     Win     Tie
      CO     60.00%  59.35%   0.65% { JhJs }
      BU     40.00%  39.36%   0.65% { 55+, ATs+, KJs+, QJs, JTs, T9s, AQo+, KQo }




      As played würde ich hier den FL check/raisen, da ich glaube der Gegner imho viel contibetten wird.
      Auf eine 3bet von ihm pushe ich, da bereits zuviel Geld im Pot ist, bzw. ich auch noch ab und zu vorne sein
      kann.

      Eventuell wäre noch check/call eine Option.

      PS: Müßte es nicht in diesem Beispiel heißen Hero calls 0,90?! Wenn hero postflop auf 0,40 raised
      und der BU auf 1,30 erhöht, kann ich ja nur 0,90 nachzahlen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, zu deinen Händen hast du ja schon eine Rückmeldung von einem unserer Handbewerter bekommen.

      Von daher denke ich gehen wir gleich zu den Fragen 3 und 4.

      Bei Frage 3 würde mich vor allem interessieren, wie dein Plan nach dem Raise ist, was machst du wenn einer der Gegner pusht?


      Frage 4:

      Wie würdest du agieren und warum?

      Also vorweg, den call finde ich pf nicht gut,da wir dann postflop oop sind, bzw. ich am FL keine
      Überkarten sehen will.

      Für mich gegen die weite Range des Gegners spiele ich hier 4bet/broke.


      So sieht es aus! Wenn wir hier Preflop 4-Bet oder Fold spielen, und nicht rumcallen, dann kommen wir erst gar nicht in diesen schwierigen Spot am Flop.

      Auch deine Postflopentscheiung passt hier. Mit einer Bet würden wir uns nur gegen bessere Hände isolieren. Und durch den Check greifen wir wohl fast immer die Contibet ab. Ob C/C oder C/R letztenlich besser ist, ist schwer zu sagen, spielbar ist wahrscheinlich beides.

      Das mit dem Call 1,30$ passt schon. Du bezahlst ja insgesamt 1,30$. Zudem ist wichtig, dass man sieht, was gemeint ist ;) .

      Damit viel Spaß bei Lektion 6
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Original von SpeedyBK
      Bei Frage 3 würde mich vor allem interessieren, wie dein Plan nach dem Raise ist, was machst du wenn einer der Gegner pusht?
      Wenn mein Gegner pusht ist der Pot $15,80 groß und ich muß noch $4,60 nachzahlen.
      D.h. ich muß $4,60 zahlen um mögliche $20,4 zu gewinnen = eine benötigte Mindestequity von 22,5%.

      Wenn ich mal von dieser (für mich optimistischen pushingrange) ausgehe. Ist es ein Call.


      Board: T:diamond: 3:diamond: 3:heart:  J:diamond:
             Equity     Win     Tie
      BU     23.57%  23.57%   0.00% { 7d6d }
      SB     76.43%  76.43%   0.00% { JhJs, JhJc, JsJc, ThTs, ThTc, TsTc, 3s3c, KdQd, JhTh, JsTs, JcTc }


      Wenn ich aber noch die Twopairkombinationen mit JT rausnehme ist es ein klarer Fold, dann hat mich alles beat.



      Board: T:diamond: 3:diamond: 3:heart:  J:diamond:
             Equity     Win     Tie
      BU      0.00%   0.00%   0.00% { 7d6d }
      SB    100.00% 100.00%   0.00% { JhJs, JhJc, JsJc, ThTs, ThTc, TsTc, 3s3c, KdQd }


      Ich denke nicht, daß er JT pusht und folde deshalb.


      Den BB habe ich mal nicht berücksichtigt, da ich ihn hier nach raise und push nicht mehr weiterspielen sehe.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Du kannst hier nicht mehr folden, wenn du raist. Die Sache ist halt, dass wir wie gesagt kaum noch Equity für den Call brauchen. Und die Sache ist halt, dass Villain hier eben auch eine 3 oder das Ace of :diamond: mit einem Pair oder so reinbringen kann. Und wenn wir sowas in die Range mit reinnehmen, dann sollte es auf jeden Fall für einen Call reichen.

      Also, wenn wir raisen, dann gehts auch rein.
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Lektion 6:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.


      NL4 PF minraise - FL-play vs. 2 Gegner


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL5 KQ tpgk, wet board


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with Q :heart: , J :heart:
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3 :heart: , J :club: , A :diamond: (4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) Q :club: (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?

      Eine sehr knifflige Situation.

      Ich würde den TU for value und protection raisen.

      Der BB checked den FL und bettet den TU für 1/2 potsize.

      Denke daß der BB bzw. passive Spieler am FL gegen 3 Gegner nur monster betten wird. Selbst Ax (außer twopair) wird er hier wohl vorerst nur checken.
      Vielleicht auch aus Angst vorm Maniac.

      Nachdem der Fl durchgecheckt wird und selbst der MP3 - Maniac am FL Schwäche zeigt, wird der BB den TU mit vielen schlechteren Händen (Ax außer twopair / KK, KQ, KJ, JT, T9, FD) als mein twopair betten.

      Bin echt schon auf die Bewertung gespannt. Denke ich brauche einfach noch zu lange um eine sinvoll begründete Handbewertung zu schreiben, bzw. alle Variablen zu berücksichtigen. Für mich ist es momentan sehr schwierig das im liveplay umzusetzen, bzw. so exakt einzuschätzen. Denke daß ich noch zu viel "aus dem Bauch" spiele.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Okay, zu den beiden Händen im Handbewertungsforum hat Ghostmaster ja schon geantwortet.

      Von daher können wir uns direkt die 3te Aufgabe anschauen.

      Du möchtest hier Raisen, for Value und Protection. Aber welche Hände siehst du auf den Raise callen?
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Habe mal die Range des Gegners nach seiner TU-bet wie folgt geteilt.

      In

      1: TU-Callingrange (61 Kombinationen)

      Board: A:diamond: 3:heart: J:club:  Q:club:
             Equity     Win     Tie
      BU     75.37%  75.37%   0.00% { QhJh }
      BB     24.63%  24.63%   0.00% { T9s, AhKh, AsKs, AcKc, AhTh, AsTs, AcTc, Ah9h, As9s, Ac9c, Ah8h, As8s, Ac8c, Ah7h, As7s, Ac7c, Ah6h, As6s, Ac6c, Ah5h, As5s, Ac5c, Ah4h, As4s, Ac4c, Ah2h, As2s, Ac2c, T9o, AhKd, AhKs, AhKc, AsKd, AsKh, AsKc, AcKd, AcKh, AcKs, AhTd, AhTs, AhTc, AsTd, AsTh, AsTc, AcTd, AcTh, AcTs }





      2: TU-3betrange (39 Kombinationen)

      Board: A:diamond: 3:heart: J:club:  Q:club:
             Equity     Win     Tie
      BU     11.53%   6.40%   5.13% { QhJh }
      BB     88.47%  83.34%   5.13% { QdQs, JdJs, 3d3s, 3d3c, 3s3c, KTs, AsQs, AsJs, QdJd, QsJs, As3s, Ac3c, KTo, AhQd, AhQs, AsQd, AcQd, AcQs, AhJd, AhJs, AsJd, AcJd, AcJs, QdJs, QsJd }


      Daher sehe ich die "Station" mehr callen als raisen.
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703
      Fahre ab Weihnachten 1 Monat auf Urlaub =) .

      Leider kann ich in dieser Zeit nicht spielen, bzw. Coachings besuchen.

      Möchte aber nicht den "Faden" verlieren.

      Was könnt Ihr mir empfehlen? Soll ich mir die restlichen Artikeln des Anfängerkurses ausdrucken und mitnehmen, oder habt Ihr einen Buchtip oder
      irgend andere Tips?

      Danke im voraus für Eure Infos.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Was könnt Ihr mir empfehlen? Soll ich mir die restlichen Artikeln des Anfängerkurses ausdrucken und mitnehmen, oder habt Ihr einen Buchtip oder
      irgend andere Tips?


      Hotel mit W-Lan und IPhone oder Laptop? Wo gehts denn hin?

      Ansonsten Buchtips habe ich nicht. Die letzten Büche, die ich gelesen habe waren in 2006. Ich denke das beste ist wirklich eine Internet verbingung.

      Zur Aufgabe. Aber bei einer Callingstation ist es doch schon eher etwas ungewöhnlich, dass diese in so einem Spot betten. Ich würde in diesem Spot eher callen. Die Sache ist halt, wir wissen nicht so recht, wo wir stehen. Wir haben mit dem 2 Pair einiges an Showdown Value und wir sind in Position, können also am River auch noch entscheiden, wie groß wir den Pot machen wollen.
    • merkabah
      merkabah
      Silber
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 703

      Hotel mit W-Lan und IPhone oder Laptop? Wo gehts denn hin?
      Nach T-hailand =) Von Norden nach Süden.

      Aber wenn ich da den ganzen Tag im Bungalow sitze wird meine Frau keine
      Freude haben. Und am Strand sieht es mit dem W-Lan auch nicht so rosig aus.
      Mit dem Iphone kann ich leider keine Coachingvideos ansehen (wegen dem fehlenden Flashplayer)
      Werde mir einige Artikel ausdrucken und mitnehmen, um die Theorie zu vertiefen.

      Zur Aufgabe: Also im Nachhinein betrachtet. Wenn die Callingstation oop in 3 Gegner bettet sieht es doch eher nach einer starken Hand aus.
      Höchstwahrscheinlich wird er auf eine Raise von meiner angenommen TU-Callingrange auch sehr viele Ax Hände folden.
    • 1
    • 2