2-7 Spotanalyse: Draw2 Bluff am Turn

    • Mati312
      Mati312
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 1.009
      Ein anderer, immer wieder vorkommender Spot, der mnn. extrem profitabel ist:

      a) Wir befinden uns am Turn im HU pot. Villain ist Agressor und Drawt eine Karte. Wir drawen 2 Karten. Wir improven nicht, und spielen nun raise/pat, bet river. Wie groß ist unsere Equity?

      b) Wir befinden uns 3handed im Sandwich am Turn. Der Villain vor uns ist Agressor und drawt eine Karte. Ich, und Villain hinter mir drawen 2 Karten. Ich improve nicht, und spiele nun raise/pat, bet river. Wie groß ist unsere Equity?


      Bei b) gehe ich davon aus den Villain hinter mir wegzuisolieren, was in den meisten Fällen klappen sollte, wenn nicht hat unser Bluff natürlich viel weniger Equity, ich will im folgenden aber davon ausgehen dass wir HU am River sind.

      Die zentrale Frage ist natürlich wie loose Villain am River callt. Natürlich muss ich das balancen und alle meine gehitteten 2draw hände loose vbetten, und den bluff ziehe ich halt auch nur gegen eher tighte Spieler durch bei denen ich mir eine sehr hohe FE gebe wenn er nicht 9lo oder besser hittet.

      Nunja, die Odds für 9lo sind 4x4 + den dead outs, also so um die 26%. Wenn Villain nun so gut wie immer seine nicht gehitteten 74% am River foldet, haben wir natürlich EXTREM viel value in dem Spot.

      Selbst wenn unsere FE nur 50% ist haben wir noch immer 37%, was mehr als genug ist. Wenn man dann natürlich gecatched wird paar male sinkt unsere FE drastisch, aber solange man sich eine solide FE gibt, hat dieser Spot extrem viel value. Vorallem Fall b), in welchem noch die ganzen BB vom anderen Villain im Pot sind :megusta:

      Meinungen?
  • 1 Antwort
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Da fehlt, dass Villain auch am Turn gehittet haben kann und b/3b spielt. In dem Fall investierst du 2BB fast tot. Und wenn du draw 2 am Turn spielst und dann raist wirst du sowohl häufig gesemibluff-3bettet (weil Leute denken du könntest sowas wie 97642 gehittet haben und noch breaken) und dann mit knapp schlechteren 9x oder Tx Händen versuchen dich zum breaken zu bringen.

      Ich machs gerne wenn ich trips oder 2pair hitte, dann mach ichs nicht zu oft und blocke seine Outs ganz gut. Je höher die Limits desto mehr musst du aufpassen es mit blufflines nicht zu übertreiben. Auf 1/2 bis 5/10 (oder auch noch niedriger) kann ich mir gut vorstellen, dass solche Plays extrem Value haben.

      3way funktionieren Bluffplays oft sogar noch besser, auch gegen Leute die HU sehr viel downcallen. Einfach auch weil viele Leute das Play nie als Bluff machen 3way wird da viel gefoldet.