Hyper HU early Phase 22,33 only pushen gut ?

    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Ich habe mir mal die Aufgabe gemacht und geschaut.
      Was passiert eigentlich, wenn ich immer 22 und 33 pushe und der Gegner das weiss.
      Gesagt getan, Gegner braucht 48% für den Call.
      Rechne ich das nun mit dem Equilabtool durch, komme ich auf folgende Range.

      33+,A4s+,K4s+,Q4s+,J4s+,T4s+,94s+,84s+,74s+,64s+,54s,ATo,KTo+,Q8o+,J7o+,T7o+,96o+,85o+,75o+,65o,54o

      Die Range umfasst 44.65% aller Hände
      Gegen diese Range habe ich mit 22,33 46.38% Equity

      Daraus ergibt sich folgende Rechnung

      55.35% * 1.5 BB + (1-55.35%) * (46.38% * 50 BB) - 25 BB

      oder matheaschi schöner

      0.5535 * 1.5 BB + 0.4465 * ((0.4638 * 50 BB) -25 BB)

      0,83025 BB + 0.4465 * -1.81 BB

      0,022085 BB

      Ist das wirklich das optimale Play, dass ich meinen 1/2 BB in 0.022085 BB Gewinn ummünze mit einer Hand wie 22,33 ?

      Ich denke nicht gegen jeden Gegner.
      Angenommen wir haben einen Gegner (wie er oft vorkommt), der 50% passiv defended und 15% 3-bettet

      Gegen die 15% 3-bets haben wir einen easy fold.

      Bleibt also noch auszurechnen, wieviel wir durchschnittlich in den anderen Fällen (Calls) gewinnen müssen

      35% * 1.5 BB - 15% * 2 BB + 50% * x = 0.022085 BB

      Diesmal die Rechnung abgekürzt

      x = - 0.4 BB

      Man kann aber davon ausgehen, dass wir im Falle eines Calles mit 22,33 zumindest kein Geld mehr verlieren, wenn nicht sogar Geld gewinnen.

      Ich gehe mal von neutralem Spiel aus, also gleiche meine schlechte Playability durch Initiative und Position gerade aus

      Dann kommen wir auf einen EV von

      35% * 1.5 - 15% * 2 BB + 50% * 2 BB (2BB ist die Hälfte des Pottes nach dem Call) und komme somit auf einen EV von 1.225 BB

      Wie man sieht ein riesen Unterschied

      Wir wollen mal schauen, ob wir diesen Wert erreichen, wenn der Gegner sehr tight mein Push callt
      Ich gehe von A8o+,A7s+,66+ und KQs aus

      Das sind nur 13.42% aller Hände, allerdings stehen wir gegen die natürlich wesentlich schlechter.

      0.8658 * 1.5 BB + 0.1342*(EQ*50 BB -25 BB

      0.8658 * 1.5 BB + 0.1342 * (-4.12 BB)

      In diesem Fall hätten wir einen EV von 0.746 BB, also immer noch wesentlich schlechter als mit Raise/Fold gegen diesen Gegner.

      Die Idee 22,33 zu pushen habe ich aus einer Videoserie, nach diesen Berechnungen werde ich wohl aber lieber Raise /Fold(Call) spielen, vorallem gegen Gegner, die zuviel auf Contibets folden und zuviel passiv defenden.
  • 4 Antworten
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von 2phil4u
      Die Idee 22,33 zu pushen habe ich aus einer Videoserie, nach diesen Berechnungen werde ich wohl aber lieber Raise /Fold(Call) spielen, vorallem gegen Gegner, die zuviel auf Contibets folden und zuviel passiv defenden.
      Ja gegen solche Gegner ist schon raise/fold besser, aber gegen jemand der 50% passiv defended finde ich schon Push besser, da 22 und 33 sich nicht gut am Flop spielen.
    • Homeboiz
      Homeboiz
      Silber
      Dabei seit: 29.09.2011 Beiträge: 523
      Mhmm, Jay.. könntest du das vieleicht näher erläutern?
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von Homeboiz
      Mhmm, Jay.. könntest du das vieleicht näher erläutern?
      naja mit 22 und 33 haben wir halt immer Overcards am Flop und nur 2 Outs, falls wir behind sind.
    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Gehen wir aber davon aus, dass unsere Conti in mehr als 25% funktioniert, dann haben wir ja schon gewonnen.
      Wenn wir dann noch Axx Boards tripple barreln und allgemein gut postflop spielen, bzw besser als unser Gegner sehe ich nicht ein, wieso ich mich mit einem durschnittlichen Gewinn zufrieden geben soll, der niedrig ist und ausserdem unsere Varianz erhöht.
      Was stören uns Overcard, wir contibetten ja auch mit Air, da stören uns auch keine Overcards.
      Wenn wir dann noch die Sets dazuaddieren, könnte es besser sein.
      Müsste aber mal jemand mit einer grossen Samplesize sagen, wieviel er denn mit 22,33 bei minraise im Durschnitt gewinnt bzw verliert.
      Klar wird unser Gegner wahrscheinlich diese weite Range nicht callen, aber wenn er genau weiss, dass wir das ausschliesslich mit 22,33 tun, lässt er vielleicht die allerschlechtesten Hände weg, wenn er gut ist, weil er ja den Rake schlagen muss und sich vielleicht mehr Edge später gibt.
      Ist es ein schlechter Gegner, dann wird er natürlich weniger callen, aber wir nehmen eben auch oft genug den Pot mit, um postflop nichts zu verlieren, sollten wir jedenfalls schaffen können.