Dreibet coldcallen mit JJ, TT und AQ?

  • 27 Antworten
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      Also coldcallen geht gar nicht. Selbst wenn Du noch eine Equity mit TT und JJ gegen den Aggressor hast, müßtest du dann Deine Hand schützen und cappen.
      Dieser Move hängt aber stark von der Position von Villain ab. Sitzt er MP3 oder später kann man darüber nachdenken. Evtl. Reads auf seine 3'bet Range sind dabei aber zu berücksichtigen.

      Weiterhin sollte Dein PostFlop spiel schon ordentlich sein, denn Du kannst dort schon in recht schwierige Situationen kommen.

      AQo ist sicher ein EasyFold, immer.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Grundsätzlich nein... mit AQ schonmal erst recht nicht...
      Es gibt höchstens eine Ausnahme (bzw bei erhöhter pfr der Gegner auch mehrere) und das wäre wenn BU/CO Raised BU/SB 3bettet und dann kann man aus dem SB/BB capen (mit JJ natürlich eher als mit TT).

      Allerdings sollte man es dann mit recht guten Tags (oder meineswegen auch LAGs) zu tun haben, die 1. ihre Raising-Standarts der Position anpassen und dementsprechend recht viel im Late raisen und 2. einem SB der ebenfalls weiss, dass er zB mit einem kleinem/mittlerem PP 3betten sollte um sich isolieren und 3. einem Cap auch den nötigen respekt zollen und dementsprechend in der Lage sind zu folden... wenn BU/CO Cold callt und alle 2 zum River durchcallen würden wird man schon recht häufig noch eingeholt, sofern man nicht eh schon hinten liegt. Auch sind Spieler gefährlich die daraufhin auf Tilt gehen und sich aus einem pf-capped Pot niemals kampflos verabschieden würden und dann locker mit any2 am Flop oder Turn raisen und dann steht man immer doof da, wenn Overcards auf dem Board liegen.

      Für einen Anfänger würde ich daher empfehlen einfach stur zu folden, wie es im SHC steht... vor allem weil man es in den Microlimits selten mit sehr aggressiven Spielern zu tun hat und wenn man hier auf Aggression stösst oft geschlagen ist und auch keine PA/PT-Stats über die Gegner hat.
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      Also Anfänger scheint er ja nicht mehr zu sein.
      Habe aber gerade gesehen, das Du 0,15/0,3 spielst und da würde ich wie crovax wohl auch für ein Fold plädieren. es sei denn die obigen Voraussetzungen sind gegeben. Aber auf Dauer sparst du auf dem Limit wohl mehr Geld durch fold.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Als Anfänger ist oft auch geichzusetzen mit gegen Anfänger ;)
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Ein Cap gibt dir mehr Information, kickt eventuell einen Spieler raus und kostet nur eine SB mehr.

      Also: Never call 3 Bets cold (ich könnte mir höchstens Situationen vorstellen wo ich im BB sitze, jemand raist, jemand 3-bettet und ein bis zwei Spieler callen. Dann gucke ich mir mit TT und JJ im BB wohl den Flop an.
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Okay, danke, dass ihr Licht in dieses Dunkel gebracht habt. Kam mir auch immer komisch vor, wenn ich so krasse Coldcalls gemacht hab.

      Man kann also festhalten: JJ entweder Cap oder Fold, je nach Reads und Position auf die Gegner.
      AQ und TT lieber folden ohne Reads, mit Ausnahme der von Kofi beschriebenen Situation o. ä..
      Richtig so?
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      TT oder JJ cap. I.A. aber fold, fährst Du wohl besser mit.
      Du kannst damit PostFlop zu oft in Teufels Küche kommen.

      AQ immer ein Fold.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von Kofi
      Ein Cap gibt dir mehr Information, kickt eventuell einen Spieler raus und kostet nur eine SB mehr.

      Also: Never call 3 Bets cold (ich könnte mir höchstens Situationen vorstellen wo ich im BB sitze, jemand raist, jemand 3-bettet und ein bis zwei Spieler callen. Dann gucke ich mir mit TT und JJ im BB wohl den Flop an.
      Nach raise, 3bet und coldcall schau ich mir im BB mit jedem PP den Flop an. Selbst wenn gecappt wird bekommen wir 1:4 Odds und die Implieds sind gewaltig.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      AQ ist bei so einer action ein easy fold, weil es wenig 3-bet-hände gibt, die uns nicht dominieren. KK, QQ und AK sind alles hände, gegen die wir lediglich 3 outs haben und bei AA siehts völlig düster aus. lediglich gegen JJ und TT haben wir nen coinflip (manchmal gibts auch ne 3bet mit 99).
      somit gibt es 6-7 plausible 3bet-hände, und gegen 4 davon sind wir absoluter underdog — wozu also das risiko eingehen.
    • openbook
      openbook
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 616
      Original von Kofi
      Ein Cap gibt dir mehr Information, kickt eventuell einen Spieler raus und kostet nur eine SB mehr.
      Was gibt Dir ein Cap mehr an Information? Eine SB mehr wird preflop ja eigentlich immer called, 5bet gibts nicht -> nach dem Call bist Du also IMHO genauso schlau wie vorher.
      Cap OOP fuer Initiative seh ich ein und mach ich auch, aber for information?
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      Information, weil der Orginalraiser nun 2 bets cold callen muss und ausserdem steigt Deine Foldequity, weil ein Cap in der Situation sehr viel stärke zeigt.
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.749
      cap alle 3 außer gegen rocks an FR-tischen
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.033
      Prinzipiell hängt auch vieles von der Position der Raiser ab. Sollte jemand Mp3 raisen und im BU kommt die 3bet und du sitzt im SB sind alle 3 Hands ein easy Cap.

      Sollte allerdings UTG geraised werden und UTG + 2 oder ähnlich kommt die 3bet bist du mit AQo krasser Außenseiter und solltest folden. Mit TT kommt sogar ein Coldcall in Frage allerdings nur wenn mehr spieler die 3bet bereits coldgecalled haben, du hast mit den Tens bei guten Flops dann oft noch die beste Hand und mit dem Treffen eines Sets ein Monster.

      JJ solltest du im Normalfall wenn die Gegner nicht totale Rocks sind immer cappen.

      Also zu merken ist, dass die Position des Raisers und 3betters wichtig ist. Kommt beides eher in den späteren Positionen dann CAP und falls ganz früh geraised und ge3bettet wird solltest du AQ , TT auch folden können.
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      @ nrockets und kobeyard85

      Ich sage ja nicht, daß Ihr falsch liegt. Kann ich ja nicht, da ich auch so spiele ;) , aber ist das auf 0,15/0,30 FR FL wirklich effektiv und +EV? Vor allem mit AQo? Ich denke zumindest diese Hand sollte er bedenkenlos aufgeben.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von DonThomaso
      @ nrockets und kobeyard85

      Ich sage ja nicht, daß Ihr falsch liegt. Kann ich ja nicht, da ich auch so spiele ;) , aber ist das auf 0,15/0,30 FR FL wirklich effektiv und +EV? Vor allem mit AQo? Ich denke zumindest diese Hand sollte er bedenkenlos aufgeben.
      #2
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.033
      Habe gerade mal ein bisschen gestoved mit den FR Werten und bissl tighteren Raisingranges als normal und komme wie oben zu dem Schluss, dass AQo nur spielbar ist, wenn die Raises ganz late kommen ( Co raised, BU 3bettet etc..) dann definitiv Cap sonst lässt man zu viel Value liegen, ansonsten ist es kein großer Fehler auf dem Limit es Preflop zu schmeissen.
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Okay, ich werde nrockets Ratschlag mal beherzigen.
      Aber was, wenn ich in LP bin und ich gegen einen early Raiser und einen Coldcaller spiele? Dreibette ich dann alle drei?
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      TT und JJ würd ich callen der BB wird sicher mitgehen vielleicht auch SB oder BU bei solchen Potodds... wenn du das Set triffst hast du ein Monster und wirst gut ausgezahlt ansonsten kommst recht günstig wieder aus der Hand raus. AQs kann man denke ich auch Cold callen und AQo lieber garnicht erst spielen... aber müsste in etwa so auch im SHC stehen
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Ja, steht auch so im SHC. :D
      Ich will ja meine Prefloprange ausweiten ( ist mir in den letzten Wochen mehr als gelungen, es profitabel zu machen ). Dafür brauche ich Infos über die Equity-Grenzen.

      Wenn ich AQo also in der beschriebenen Situation nicht spielen soll, dann gilt das sicher auch, wenn ich nur gegen einen einzelnen early Raiser ( ohne Reads ) spiele, oder?
    • 1
    • 2