SnG Wizard Range Frage

    • henrich147
      henrich147
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2011 Beiträge: 875
      Hallo,
      und zwar habe ich eine Frage zum SnG Wizard.
      Wenn ich in meinem Wizard eine Range von 36% eingebe und unten am Regler auf 36% schiebe habe ich folgende Range:

      22+ A2o+ A2s+ K5o+ K2s+ Q9o+ Q8s+ J9s+


      Jetzt habe ich aber eine Situation analysiert wo ich im SB bin mit Q6s (Stack: 3230) und der BB ( 3770) und nachdem ich die Range vom BB eingestellt hat, soll ich 36% pushen. Die sieht aber in dem Fall so aus:

      22+ A2o+ A2s+ KTo+ K5s+ QTo+ Q6s+ J9o+ J7s+ T9 T7s+ 96s+ 86s+ 76s+ 65s+

      Kann mir jmd sagen warum ich da zwei unterschiedliche Ranges bekomme obwohl es doch beide male 36% sind.
      lg henrich
  • 1 Antwort
    • DorfDisko
      DorfDisko
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2009 Beiträge: 248
      naja, beides sind 36%, aber nicht die gleichen 36%. je nach spot kann es sein, dass du mehr suited connectors spielen kannst und dafür weniger Ax oder Kx-Hände oder umgekehrt. Hat mit den Callingranges zu tun und damit, wie short du bist. Wenn du noch relativ viele BBs übrig hast, kannst du in der Regel mit mehr suited connectors pushen aber mit wenigen kleinen Assen oder Kings. Das liegt daran, dass in der Callingrange der Gegner oft sehr viele höhere Asse sind, gegen die du mit kleinen halt kaum Equity hast, während du mit s. connectors nicht dominiert bist und durch die Möglichkeiten von Straights oder Flushes an Equity gewinnst.

      Bist du hingegen sehr short (<5BB) und hast einen großen Stack hinter dir, hast du kaum noch Fold Equity und dein Gegner wird mit allem möglichen callen. Hier verlieren kleine und mittlere connectors an equity. Kleine Asse und Kings gewinnen wieder an Equity, da die Calling Range deiner Gegner viele Hände ohne As oder König beinhaltet.