Appartment über booking.com gebucht, Bruchbude

    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      Hallihallo!

      ich habe mit meiner freundin vom 9. bis 13. oktober ein appartment über booking.com gebucht.
      als ich dann am 9.oktober um 19 uhr ankam traf ich mich mit dem vermieter, er gab uns den schlüssel und musste schnell zu einer anderen wohnung... da das internet noch nicht funktionierte sagte ich, das ich erst zahle wenn es funktioniert.

      Er also schnell weg, ich zu meiner freundin... blanker ekel in ihrem gesicht :(

      hier mal ne beschreibung auf english, das sollte evtl meine stellungnahme an booking.com werden, da sie die stornierungsgebühr von 29€ fordern.




      Me and my girlfriend arrived as scheduled on octobre 9th, 2012.
      we contacted the landlord and he gave us the key and left 2 minutes later to "go to another appartment".
      Since the wifi was not working we decided to pay when he returned 1 hour later.
      As i took a look around the appartment I noticed dead spiders in front of the bed, the bedcovers we're sticky and seemed to not have been washed for months, the window could not be closed, the washing-mashine of the landlord was stinking horribly in our bathroom, there was dust all over the place... to sum it up, it was disgusting.
      As the landlord returned i told him that I will not sleep in such a dump. He demanded the key and said he does not want any money from me, claiming he had tidied up the place 2 hours before.
      He was probably hurt in his feelings and it was not possible to negotiate to get another room while our booked room was cleaned and as he said "I do not want money from you". I was okay with it.
      It was already 8 p.m. and since we needed a place for the night, we went to another hostel since it was not possible to sleep in the appartment we booked via booking.com.





      so, ich will da natürlich nichts bezahlen.
      keine verhandlung möglich mit ihm, er hat nach dem schlüssel verlangt, ich habe ihm auch eine stornierungsgebühr angeboten, die wollte er nicht.
      "ich will kein geld von dir" und danach wollte er nicht mehr reden.


      wie sollte ich da am besten vorgehen?
      was für ne stellungnahme schreibe ich da ( booking.com verlangt eine falls ich nicht bezahlen möchte ).
  • 11 Antworten
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Ich denke, die wollen nur was von "untragbare hygienische Zustände" hören und halten dann schön die Klappe. Wegen 29€ riskieren die keine Negativkampagne.
    • lori
      lori
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.175
      die zeit die du damit verbringst dich zu ärgern,in foren zu posten usw würde ich an deiner stelle arbeiten,da verdienste mehr dabei als die 29 tacken zu bezahlen
      du verstehen was ich meine?
    • feinheit
      feinheit
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 4.184
      da gehts wohl nicht um die 29eur, er schreibt ja auch dass er ihm stornierungsgebühren angeboten hat.
      geht viel mehr darum dass bookings informiert werden muss dass das apartment untragbar ist, und sich nicht noch mehr leute drüber ärgern.
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.507
      Original von lori
      die zeit die du damit verbringst dich zu ärgern,in foren zu posten usw würde ich an deiner stelle arbeiten,da verdienste mehr dabei als die 29 tacken zu bezahlen
      du verstehen was ich meine?
      VWL inside
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.507
      Original von feinheit
      da gehts wohl nicht um die 29eur, er schreibt ja auch dass er ihm stornierungsgebühren angeboten hat.
      geht viel mehr darum dass bookings informiert werden muss dass das apartment untragbar ist, und sich nicht noch mehr leute drüber ärgern.
      Kann man bei bookings.com keine Reviews posten??
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Du hättest vor Ort zahlen sollen?
      Was will booking.com dann von dir haben?
      Ne Vermittlungsgebühr?

      Ich versteh die Sache nicht ganz ehrlich gesagt.

      Also prinzipiell ist es folgendermaßen:

      Wenn du über booking.com NUR das Appartement gebucht hast dann ist die Seite lediglich Vermittler und der Leistungsträger (in dem Fall der Vermieter) steht in der Pflicht dir eine Unterkunft zur Verfügung zu stellen die dem entspricht was im Reisevertrag beschlossen wurde oder mindestens gleichwertig ist und das zu dem abgemachten Preis. Booking.com selbst kannst du nicht weiter in die Pflicht nehmen für Ersatzkosten oder sonstiges.

      Wenn du aber bei Booking.com zusätzlich eine weitere Reisehauptleistung (Flug, Mietwagen o.ä.) gebucht hast dann ist die Seite Reiseveranstalter und dann ist die Seite in der Pflicht. Das ist im Normalfall für dich weitaus besser denn dann brauchst du dich mit dem Vermieter nicht mehr rumschlagen sondern wendest dich einfach an den Veranstalter und der muss alles für dich regeln. Die sind Normalerweise auch bemüht dir einen angemessenen Ersatz zur Verfügung zu stellen wenn das Appartement in einem untragbaren Zustand ist.
      Denn denen passiert sowas häufiger und würden die dann nix tun wäre ihr Ruf sehr schnell dahin, zumal sie es wie gesagt eh tun müssen.

      Für mich scheint es so als wäre bei dir ersteres der Fall, das ist dann eher nicht so gut. Nimm dir dann am besten ne andere Unterkunft, bezahl die gebuchte nicht und wenn die Mehrkosten nicht sonderlich hoch sind dann versuch gar nicht erst da an Schadenersatz zu kommen, viel zu viel Aufwand für die paar Euro.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      ich habe über booking.com gebucht, die haben aber sozusagen nur vermittelt.
      bezahlen sollte ich cash an den vermieter.

      der vermieter hat jetzt bei booking.com bescheid gegeben das ich niemals in budapest gewesen wäre und in der mail steht jetzt etwas von stornierungsgebühren... da steht aber nicht das ich irgendetwas machen sollte... ich warte mal ab ob das was kommt von wegen geld überweisen oder so...


      hier mal ein screenshot der mail...

    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Würde die mal anrufen und den Fall genau schildern. Per Mail ist das immer alles ein bißchen zäh.
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.226
      Fotos machen, Mängel protokollieren, keinen Cent zahlen und ggf. nach anderer Unterkunft verlangen & Schadensersatz bei Mehrkosten verlangen. Man muss schon seine Rechte kennen, um sich wehren zu können. Um es kurz zu sagen: Ein hygienisch unzumutbares Zimmer stellt eine Nichterfüllung des von Dir geschlossenen Beherbergungsvertrages dar.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      ich bin schon wieder in deutschland, ich war nur kurz in der wohnung und wurde rausgeschmissen bevor ich fotos machen konnte.

      habe mir halt direkt danach ne andere wohnung gesucht und den fall abgehakt weil der vermieter sagte er will kein geld...
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von KiliHH
      Fotos machen, Mängel protokollieren, keinen Cent zahlen und ggf. nach anderer Unterkunft verlangen & Schadensersatz bei Mehrkosten verlangen. Man muss schon seine Rechte kennen, um sich wehren zu können. Um es kurz zu sagen: Ein hygienisch unzumutbares Zimmer stellt eine Nichterfüllung des von Dir geschlossenen Beherbergungsvertrages dar.
      Aber wie gesagt hat er den Beherbergungsvertrag mit dem Vermieter direkt und wenn der im Ausland ist und nen kleiner Privatvermieter der sowas nicht oft hat dann ist halt nur mit viel Aufwand möglich an Schadenersatz bei Mehrkosten zu kommen.