Ich hatte in letzter Zeit viele Gegner die auch schon early viel limpten.
Das hört sich erstmal gut an, weil man dauernd einen Flop sieht, ist aber gar nicht so gut, weil Vilian hier relativ billig contibetbluffen kann.
Ich habe jetzt mehrere Adaptions im Auge.
1. Adaptionsmöglichkeit
Vermehrtes Donken postflop
2. Adaptionsmöglichkeit

Initiative gewinnen durch raises auch mit Händen, die wir normalerweise nicht gegen Limps raisen.

Ich denke jedenfalls, dass ich gegen solche "Fische" viel mehr profitieren könnte, als ich es tue.

Wenn man sich relativ sicher ist, dass er seine starke Range raist, kann man auch relativ loose drübershoven, noch eine Möglichkeit.

Im Worst Case Scenario limpt Vilian seine starken Hände und minraised seine Schwachen.
Aufgrund des geringen PFR können wir nur wenig defenden und er gewinnt fast jeden Pot.
Bei den limped Händen hat er dann eine starke Range und kann in Position gegen uns spielen.

Wie würdet ihr verfahren, hab auch einen neuen Trainingspartner, der auch Probleme gegen solche Gegner hat, scheint also weitverbreitet.